Literaturveranstaltung Frankfurter Buchmesse: Grüße vom "Blauen Sofa" - Termine und Veranstaltungen

In drei Tagen ist es soweit: Die Frankfurter Buchmesse öffnet die Türen. Wie gewohnt ist auch in diesem Jahr wieder das "Blaue Sofa" zugegen, und läd diverse Schriftsteller*innen, Philosoph*innen und Kulturwissenschaftler*innen zum Gespräch. Wer grüßt vom Blauen Sofa? Wo können wir welche Debatten verfolgen?

Joachim Gauck
  	  	 -
  	  	Debatten
  	  	 -
  	  	Die Blaue Stunde
  	  	 -
  	  	Ulrich Tukur
  	  	 -
  	  	Deutscher Buchpreis
  	  	 -
  	  	Deutschlandfunk Kultur
  	  	 -
  	  	Sascha Lobo
  	  	 -
  	  	Diskussionen
  	  	 -
  	  	Deutschlandfunk Kulur
  	  	 -
  	  	David Wagner
  	  	 -
  	  	Sebastian Fitzek
  	  	 -
  	  	Richard David Precht
  	  	 -
  	  	Messe
  	  	 -
  	  	Jojo Moyes
  	  	 -
  	  	Ursula März
  	  	 -
  	  	3sat
  	  	 -
  	  	Doris Dörrie
  	  	 -
  	  	Deniz Yücel
  	  	 -
  	  	Colson Whitehead
  	  	 -
  	  	Thomas Gottschalk
  	  	 -
  	  	Das Blaue Sofa
  	  	 -
  	  	Preis
  	  	 -
  	  	Veranstaltung
  	  	 -
  	  	Autor*innen
  	  	 -
  	  	ZDF
  	  	 -
  	  	Denis Scheck
  	  	 -
  	  	Autorenforum
  	  	 -
  	  	Terézia Mora
  	  	 -
  	  	Felicitas Hoppe
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Das Literarische Quartett
  	  	 -
  	  	Kultur
  	  	 -
  	  	Frankfurter Buchmesse
  	  	 -
  	  	Buch
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	Bertelsmann
  	  	 -
Foto: Wikipedia Uschi Obermayer spricht mit dem Journalisten Michael Sahr auf dem Blauen Sofa (2013). Welche Autor*innen und Themen erwarten uns in diesem Jahr?

Am Mittwoch, 16. Oktober startet die Frankfurter Buchmesse 2019. Mehr als 80 Autor*innen werden auch in diesem Jahr wieder Platz auf dem Blauen Sofa nehmen dürfen, um über diverse Themen zu diskutieren. Das Sofa ist ein gemeinsames Autorenforum von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat, und befindet sich in der Halle 3.1. Zu Gast sind dieses Jahr unter anderem: Joachim Gauck, Richard David Precht, Terézia Mora, Jojo Moyes, Colson Whitehead, Doris Dörrie, Thomas Gottschalk, Felicitas Hoppe, David Wagner, Denis Scheck, Deniz Yücel, Ursula März, Sascha Lobo, Ulrich Tukur, Sebastian Fitzek, und viele mehr. Natürlich wird auch der am 14. Oktober zu kührende Gewinner des Deutschen Buchpreises im Gespräch zu sehen sein.

Täglich eine halbe "blaue Stunde" live

Täglich findet am Nachmittag "Die blaue Stunde" statt. Hier wird mit den diversen Autor*innen in halbstündigen Gesprächen über diverse Themenbereiche diskutiert. Die Debatten sind unter dasblauesofa.zdf.de live zu verfolgen oder später in der Medithek abrufbar. Über den Link gelangt man ebenfalls zum Programm der "Blauen Stunde", und kann sich einen Überblick darüber verschaffen, wer wann auf dem Sofa sitzt.

"Das Literarische Quartett" am "Blauen Sofa"

im Literarischen Quartett besprechen Volker Weidermann, Christine Westermann und Thea Dorn aktuelle Bücher. Dieses mal zu Gast ist die Schriftstellerin Sybille Berg. Die Vier werfen einen Blick auf die Neuerscheinungen von Nora Bossong, Nick Drnaso, Eugen Ruge und Norbert Scheuer. Vor Ort findet das Quartett am Donnerstag, 17. Oktober, um etwa 17.30 Uhr am Stand vom "Blauen Sofa"statt. m ZDF zu sehen ist es am Freitag, 18. Oktober, um 23.00 Uhr.

"Lass uns reden!"

Am Sonntag, den 20. Oktober wird auf dem Blauen Sofa unter der Überschrift "Lass und reden!" über brisante Themen gesprochen. Jo Schück debattiert mit den Feministinnen Dr. Reyhan Sahin und Necla Kelek, Feministinnen über die Selbstbestimmung islamischer Frauen. Ein Thema, für welches sich beide Gäste stark machen, auch wenn sie unterschiedliche Ansätze vertreten. Live mit zu verfolgen ist die Diskussion unter https://www.zdf.de/kultur.

Die Highlights zusammengefasst

Ebenfalls am 20. Oktober, um 1.10 Uhr, zeigt das ZDF unter dem Titel "Die lange Nacht des Blauen Sofas" eine dreistündige Zusammenfassung mit den Highlights der geführten Gespräche. 3sat, das Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ORF, SRG und ARD, sendet am 20. Oktober bereits um 11.30 Uhr einen 90-minütigen Zusammenschnitt.

Individuelle Leseempfehlungen

Auch das interaktive Online-Tool "Dein Buch" wird mit einem Touchcreen auf der Buchmesse vertreten sein. Die Idee ist einfach: Mit nur wenigen Klicks werden den Nutzern Leseempfehlungen geboten. Die entsprechenden Büchern werden in kurzen Videobeiträgen von Literaturexperten vorgestellt. Hier gelangen Sie zu "Dein Buch".


Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
1
 

Das könnte auch interessant sein