Schriftsteller und Pazifist Zum 150. Geburtstag: 3sat zeigt die Kulturdoku "Heinrich Mann, der unbekannte Rebell"

Anlässlich des 150. Geburtstags des Schriftstellers Heinrich Mann am 27. März, zeigt 3sat im Rahmen des Thementags "Romanwelten" erstmals die Kulturdokumentation "Heinrich Mann, der unbekannte Rebell". Schauspieler Ulrich Tukur begibt sich hier auf die Spuren des Humanisten und Pazifisten, dessen Gedanken und Beobachtungen erschreckend aktuell erscheinen. Im Anschluss gibt es die Romanverfilmung "Der Untertan" von Wolfgang Staudte zu sehen. Am 28. März zeigt 3sat dann mit dem Film "Der blaue Engel", eine Verfilmung des Romans "Professor Unrat".

Der Schauspieler Ulrich Tukur ist fasziniert von den 1920er Jahren. In der Kulturdoku "Heinrich Mann, der unbekannte Rebell" liest der Texte des Schriftsellers und Pazifisten Mann. Foto: ZDF / Norbert Busè

Den Schriftsteller Heinrich Mann gilt es, besonders in diesen unsteten und verstärkt von Populismus heimgesuchten Zeiten, wiederzuentdecken. Seine Essays, die Titel tragen wie "Der Hass" oder "Macht und Mensch", erscheinen im gegenwärtigen Lichte hochaktuell. Mann, der am 27. März 150 Jahre alt geworden wäre, war ein genauer Beobachter und Kommentator seiner Zeit. Bereits während des ersten Weltkrieges tat er sich als großer Mahner und Pazifist hervor. Anders sein bekannter Bruder Thomas, der zunächst auch seine kriegsbegeisterten und deutschnationalen Züge hatte. 3sat erinnert an den Sozialisten Mann, und zeigt am 27. März um 19:30 Uhr die Kulturdokumentation "Heinrich Mann, der unbekannte Rebell" in Erstausstrahlung, sowie zwei Romanverfilmungen (mehr dazu unter "Sendetermine" weiter unten)

 

Ulrich Tukur macht sich in dieser von Norbert Busè produzierten Doku als Schauspieler auf die Suche, und interpretiert Texte von Heinrich Mann. Deutlich wird dabei die nicht nur die Zerrissenheit einer schwierigen Zeit, sondern auch innere Konflikte. Ein von Konflikten durchzogene Gesellschaft bietet sich uns in diesen Fragmenten, eine Gesellschaft, die sich direkt auf einen nächsten Krieg zubewegt. Dazu erhalten wird spannende Einblicke in in Manns private Beziehung zu Frauen aus der Bohéme, die ihn nicht nur literarisch, sondern auch persönlich umtrieben. Zu Wort kommen im Zuge dieser Aufarbeitung auch Heinrich Mann begeisterte Zeitgenossen wie Claudia Roth (MdB und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages) und Martin Schulz (MdB und Vorsitzender der Friedrich-Eber-Stiftung)


Sendetermine "Romanwelten"

Sie brauchen Unterstützung bei Ihrem Webprojekt?


  • Heinrich Mann, der unbekannte Rebell - 27. März / 19:30 Uhr / 3sat
  • Der Untertan (Romanverfilmung) - 27. März / 20:15 Uhr / 3sat
  • Der blaue Engel (Romanverfilmung nach "Professor Unrat) - 28. März / 11:15 Uhr / 3sat

Neben Werken von Heinrich Mann sind am 3sat-Thementag "Romanwelten" auch Verfilmungen literarischer Werke von Erich Kästner, Johanna Spyri, Heimito von Doderer und anderen AutorInnen zu sehen.

 
Gefällt mir
2

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen