Als Lyrik (altgriechisch λυρική (ποίησις) lyrikḗ (poíēsis), deutsch ‚die zum Spiel der Lyra gehörende Dichtung‘) bezeichnet man eine der drei literarischen Hauptgattungen neben Epik und Dramatik. Lyrische Texte werden Gedichte genannt.

Die Unterscheidung der literarischen Gattungen Lyrik, Epik und Dramatik geht auf die griechische Antike zurück, insbesondere auf die Poetik des Aristoteles. Der Ordnungsbegriff Lyrik (in der Form lyrische Poesie) wird seit der Neuordnung des Gattungsschemas im 18. Jahrhundert als Gattungsbezeichnung verwendet. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird er seit dem 19. Jahrhundert oft synonym mit den umfassenderen Begriffen Poesie und Dichtung gebraucht. Der Begriff Lyrik verweist auf seinen historischen Ursprung im antiken Griechenland. Dort wurde der Vortrag von Dichtung in der Regel von einer Lyra oder Kithara begleitet. Davon geblieben ist eine formale Verbindung lyrischer Texte zum Lied, die sich auch darin zeigt, dass Gedichte bis heute gern vertont werden.

Quelle: Wikipedia

Gedichte

Freie Texte

Wirklich ich

An einem Tag, an dem ich wirklich ich war Sammle ich aus meinen Haaren Äste und Zweige An einem Tag, an dem ich wirklich ich war Sammle ich aus meinen Haaren Äste und Zweige An einem Tag, an dem ich wirklich ich war Ist es das Leben, vor dem ich mich verneige An einem Tag, an dem ich wirklich ich war Überdecken Schrammen meine Füße und nackten Beine An einem Tag, an dem ich wirklich ich war Gibt es Momente, in denen ich lache und weine An einem Tag, an dem ich wirklich ich war Strahlen meine ...
Die Preisträger von "Die Feder" 2024 zum Thema "Grenzenlos am 17. Mai 2024 in München erhielten ihre Preise vom Stiftungsvorsitzenden Markus Ferber Foto: HSS/Plettenberg
Buchpreis

Schreibwettbewerb zum Thema „Grenzenlos“ – Preisträger in München ausgezeichnet

Die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) hat in diesem Jahr den Schreibwettbewerb "Die Feder" unter dem Thema „Grenzenlos“ ausgerichtet. Insgesamt 250 Autorinnen und Autoren nahmen teil und reichten ihre Texte für Kinder und Jugendliche ein. Aus den Einsendungen wurden 39 Beiträge ausgewählt und in einem Lesebuch veröffentlicht, das über die HSS erhältlich ist. 35 der ausgewählten Autoren nahmen an der Preisverleihung in München teil, und zwei von ihnen lasen ihre Texte dort ...
Lyrik-Empfehlungen 2023 | Jack Spicer: 15 falsche Lehrsätze wider Gott und andere serial poems Lyrik-Empfehlungen 2023 | Jack Spicer: 15 falsche Lehrsätze wider Gott und andere serial poems Auch in diesem Jahr hat eine Team aus ExpertInnen im Rahmen des Programmes "Lyrik-Empfehlungen" zehn deutschsprachige und zehn ins Deutsche übersetzte Gedichtbände ausgewählt, die sie für besonders packend, bewegend und wichtig halten. Youtube
Tipps

Lyrik-Empfehlungen: Die 20 wichtigsten Bände

Im Rahmen des Projektes "Lyrik-Empfehlungen" wählen ExpertInnen jedes Jahr zehn deutschsprachige sowie zehn ins Deutsche übersetzte Gedichtbände aus, die sie für besonders packend, bewegend und wichtig halten. Hier die Listen für 2023.
Maria Stepanova zeigt in ihrem Gedichtband "Mädchen ohne Kleider", wie benutzte und zerstöre Körper einander bedingen und bekleiden. Bild: Suhrkamp Verlag
Gedichte

Im Wind stehen

In ihrem Gedichtband "Mädchen ohne Kleider" befasst sich die russisch-jüdische Autorin Maria Stepanova mit einem Sujet, das man durchaus zum Topos der Weltliteratur zählen kann: Die Objektivierung des weiblichen Körpers. Während wir diese Form der Objektivierung in der Weltliteratur allerdings oftmals unreflektiert und im Schreiben selbst produziert vorfinden, wendet sich Stepanova dem Thema bewusst und mit schmerzender Klarheit zu. Über drei Gedichtzyklen verarbeitet sie den fremden Blick, das ...
Der Lyrikherbst beim Axel Dielmann-Verlag. Sechs Gedichtbände, eine Anthologie, die ost- und südosteuropäische DichterInnen versammelt, sowie ein "EU-Lyrik-Reisepass" (Symbolbild) Bild: Pixabay
Tipps

Der Lyrikherbst beim Axel Dielmann-Verlag

Sich dem Unbegreiflichen nähern; flüchtigen Entwicklungen mit poetischer Vehemenz begegnen; Geschwindigkeit aus den allzu rasanten Entwicklungen nehmen, die uns nervös, aufgeregt, unkonzentriert werden lassen: Im diesjährigen Herbstprogramm des Frankfurter Axel Dielmann-Verlags nimmt die Lyrik einen wichtigen Stellenwert ein. Sechs Gedichtbände, eine Anthologie, die ost- und südosteuropäische DichterInnen versammelt, sowie ein "EU Lyrik-Reisepass" stehen auf dem ...
Der Schriftsteller Jürgen Becker wurde am 10. Juli 90 Jahre alt. Der Suhrkamp Verlag hat mit "Gesammelte Gedichte" ein Band herausgebracht, das Beckers lyrisches Werk verdichtet. Die Sammlung enthält sämtliche Gedichtbände, die zwischen 1971 und 2022 erschienen sind. Bild: Suhrkamp Verlag
Aktuelles

Jürgen Becker: 90 Jahre etwaige Spuren

Am 10. Juli ist der Kölner Schriftsteller Jürgen Becker 90 Jahre alt geworden. Der Suhrkamp Verlag feiert den Geburtstag des Dichters mit einem über 1000 Seiten starken Band, der sämtliche zwischen 1971 und 2022 erschienenen Gedichtbände Becker´s versammelt. Ergänzt werden die Werke durch Bilder und Collagen seiner Frau, der Künstlerin Rango Bohne. Die Schriftstellerin Marion Poschmann schließt mit einem umfangreichen Nachwort.
Joachim B. Schmidts "Tell" Roman prangt auf der ersten Seite der März-Vorschau des Diogenes Verlags. Sechs Bücher hat der Verlag angekündigt. Erscheinungsdatum ist jeweils der 23. Februar. Bild: Diogenes Verlag
Aktuelles

Was bringt Diogenes im März? Wir schauen ins Programm

Welche Bücher kündigt der Diogenes Verlag für den März an? Wir haben einen Blick auf die für den 23. Februar geplanten Neuerscheinungen geworfen. Von einer frisch erzählten Wilhelm Tell-Saga bis hin zur Frage, wie man ohne Zukunft durch den Winter kommen soll, begegnen uns im Märzprogramm einige Heldinnen und Helden. Ein kurzer Überblick.
Dinçer Güçyeter erhält den Peter-Huchel-Preis 2022 des SWR und des Landes Baden-Württemberg für seinen Gedichtband "Mein Prinz, ich bin das Ghetto" Foto SWR - Südwestrundfunk
Aktuelles

Dinçer Güçyeter erhält den Peter-Huchel-Preis 2022

Der diesjährige Peter-Huchel-Preis für deutschsprachige Lyrik geht an den 1979 in Nettetal geborenen und in Nettetal lebenden Lyriker Dinçer Güçyeter. Die Jury würdigte in ihrer Sitzung am 28. und 29. Januar 2022 den im Elif Verlag erschienenen Band "Mein Prinz, ich bin das Ghetto" als herausragende Neuerscheinung des Jahres 2021. Sie hob die "expressionistische Sprachwucht und feinsinnige Ambivalenz" des Gedichtbandes hervor. Der mit 10.000 Euro dotierte Peter-Huchel-Preis wird voraussichtlich ...
Der Dichter Paul Celan hatte Zeit seines Lebens mit der ihm von sich selbst auferlegten Schuld zu kämpfen, seine Eltern im Stich gelassen zu haben. Er schrieb ins Flüstern hinein, in die Stummheit. Die Sprache war seine einzige Heimar, und doch jedes Wort zu grell, zu laut. Bild: Wikipedia / Autor unbekannt
Aktuelles

Vom Verstummen...

"Der Tod ist ein Meister aus Deutschland" - dieser wohl berühmteste Satz des Dichters Paul Celan ist um die Welt gegangen. Geschrieben wurde er vor dem Hintergrund unaussprechlicher Taten, vor den Gräueln des Holocausts, denen Celans Eltern zum Opfer fielen. Der fortan heimatlose Dichter spricht und schreibt in der Sprache der Mörder seiner Eltern; eine Sprache, in der zugleich jene Schriftsteller schrieben, von denen Celan bereits von frühster Kindheit an begeistert war: Friedrich Hölderlin, ...
Literaturzeitschriften, Blogs, Ausschreibungen und Self Publishing. Wer Geschichten und Gedichte veröffentlichen will, findet sich heut mit einem Überangebot konfrontiert. Wir haben einige Wege zusammengetragen. Bild: Pixabay (Symbolbild)
Aktuelles

Texte veröffentlichen: Wie erreiche ich LeserInnen?

Die Möglichkeiten, eigene Texte zu veröffentlichen, haben sich in den vergangenen Jahren vervielfältigt. Längst schon sind es nicht mehr nur Literaturmagazine, die AutorInnen und Autoren die Chance bieten, Gedichte und Kurzprosa einzureichen. Mittlerweile haben sich eigens für Textveröffentlichungen geschaffene Foren wie Wattpad oder story.one gebildet, auf denen sich täglich mehrere Millionen User tummeln. Wer seine Texte in Buchform bringen will, kann sich darüber hinaus an Self ...
Die Gewinnerin Des Thomas-Mann-Preises 2020 Nora Bossong auf dem Blauen Sofa der Leipziger Buchmesse 2017. Bild: Heike Huslage-Koch - Eigenes Werk
Aktuelles

Schriftstellerin Nora Bossong mit Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet

Die Schriftstellerin Nora Bossong ist am Sonntag mit dem Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste ausgezeichnet worden. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wird für das Lebenswerk eines Autors oder für herausragende Verdienste auf dem Gebiet der literarischen Vermittlung vergeben.
Wolfgang Borchert zählt zu einem der wichtigsten deutschen Autoren der Nachkriegszeit. Vom 17. bis 23. Mai feiert die Freie und Hansestadt Hamburg den 100. Geburtstag des Autors. Bild: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
Aktuelles

100 Jahre Wolfgang Borchert: So feiert Hamburg das große Jubiläum

Wolfgang Borchert zählt zu einem der wichtigsten der Trümmer- und Nachkriegsliteratur. Am 20. Mai wäre der gebürtige Hamburger 100 Jahre alt geworden. Die Freie und Hansestadt feiert dementsprechend. Aufgrund der Corona-Pandemie geschieht dies allerdings auch hier auf digitalem Wege.
Mit "Gegenwärtig lebe ich allein ..." beschäftigt sich der Komponist Heiner Goebbels ein weiteres mal mit dem Werk des französischen Künstlers und Dichters Henri Michaux. Foto: Joe Mabel (Wikipedia)
Aktuelles

Heiner Goebbels und David Bennent im SWR2: "Gegenwärtig lebe ich allein ..."

Der renommierte Komponist Heiner Goebbels hat die Ruhe des vergangenen Jahres dafür genutzt, sich ein weiteres Mal mit dem Werk des französischen Künstlers und Dichters Henri Michaux auseinanderzusetzen. Entstanden ist dabei eine Klangkomposition in neun Bildern, die den Titel "Gegenwärtig lebe ich allein ..." trägt. In dem Stück sind ausschließlich Heiner Goebbels am Klavier und die Stimme von David Bennent zu hören. Bennet wurde bereits in jungen Jahren als "Oskar Matzerath" in der ...
Die Präsidentschaftswahlen in den USA rücken näher. Der Suhrkamp Verlag präsentiert hierzu Bücher aus seinem Herbstprogramm, welche politische Kraft entfalten. Foto: Pixabay
Aktuelles

Suhrkamp Verlag: Engagierte Literatur

Mit Blick auf die nahenden Präsidentschaftswahlen in den USA, präsentiert der Suhrkamp Verlag eine kleine Auswahl an politisch engagierter Literatur aus seinem Herbstprogramm. Von den Erinnerungen an den 11. September bis zur Forderung nach politischer Gleichheit, von der Zwiespältigkeit des Kapitalismus bis hin zu den Krisen der Demokratie - hier werden LeserInnen fündig.
Auch aus dem September-Programm des Suhrkamp Verlages haben wir uns einige Bücher herausgepickt, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Foto: Suhrkamp
Aktuelles

Suhrkamp: Neuerscheinungen im September

Wir haben uns die Suhrkamp-Neuerscheinungen für den Monat September genauer angeschaut, und möchten Ihnen vier der kommende Bücher kurz vorstellen. Mit dabei: Der erste Roman des Dramatikers Christoph Nußbaumeder "Die Unverhofften"; die philosophische Abhandlung "Radikale Hoffnung" von Jonathan Lear; das Jahrhundert-Porträt "Drei Nächte, drei Tage" von Marie-Claire Blais und Friedrich Anis Gedichtband "Die Raben von Ninive".
2020 ist - unter anderem - Hölderlin-Jahr. Was für Veranstaltungen erwarten uns? Foto: Franz Carl Hiemer
Aktuelles

Europa feiert den 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin

"Es ist nichts so klein und wenig, woran man sich nicht begeistern könnte", lautet eine Zeile Friedrich Hölderlins. Klein und wenig war der Dichter mit Gewissheit nicht. Heute zählt er zu den bedeutendsten Lyrikern seiner Zeit. In diesem Jahr wäre Hölderlin 250 Jahre alt geworden, ein Ereignis, welches europaweit gefeiert wird.
Ein bewegtes Leben auf beinahe 900 Seiten. "Die Gedichte" offenbart die Wandlungen des Dichters Adolf Endler. Foto: Wallstein Verlag
Gedichte

Adolf Endler - "Die Gedichte": Ein Autor im Wandel der Zeit

Der von Robert Gillett und Astrid Köhler herausgegebene Band "Die Gedichte" versammelt das dichterische Werk Adolf Endlers und führt in diesem Monat die SWR Bestenliste an. Als überzeugter Kommunist und anarchistischer Lyriker in der DDR, wurde Endler Vorbild und Instanz für eine ganze Generation.
Else Lasker-Schüler galt als temperamentvoll und selbstbewusst. In einem neu entdeckten Briefwechsel mit dem Verleger Franz Glück bestätigt sich dieses Bild der großen Dichterin. Foto. Wikipedia
Aktuelles

Bisher unbekannte Briefe Else Lasker-Schülers entdeckt

Anfang des 20. Jahrhunderts avancierte Else Lasker-Schüler zur führenden Dichterin des Expressionismus. Weltbekannt sind nicht nur ihre Gedichte, sondern auch die Briefwechsel, unter anderem der mit dem Maler Franz Marc. Nun wurden weitere Briefe Schülers bekannt; gerichtet an den Verleger Franz Glück.
Am Freitag und Samstag, 16. und 17. Oktober, findet auf der Agora der offizielle Star Wars Poetry Slam der Frankfurter Buchmesse statt.
Science Fiction

Möge die Macht mit uns sein: Star Wars Poetry Slam

Darauf darf man wirklich gespannt sein: Um den Fans die Wartezeit auf die neue Episode des Science-Fiction-Epos „Star Wars“ zu verkürzen, findet am Freitag und Samstag, 16. und 17. Oktober, auf der Agora der offizielle Star Wars Poetry Slam der Frankfurter Buchmesse statt.

Du schreibst und würdest deine Texte gerne teilen?