Lesering - Lesen was Spaß macht

Aktuelle Kommentare

  1. Dirk
    25.11.2018
    Wenn man bedenkt, wieviele Menschen Barack Obama mit seinem Drohnenkrieg auf dem Gewissen hat und dann wird so ein mittelmässiges Buch von der Spiegel-Redaktion auf Platz eins gesetzt, da frage ich mich schon, mit welcher Gewissenlosigkeit hier agiert wird.
  2. Jürgen Schmidt
    24.11.2018
    Ich finde es großartig, wie Strunz hier in erfrischender Weise unbequeme Wahrheiten der politisch-gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland anspricht. Auch wie er sie mit Zahlen belegt und eine Vielzahl von Ideen zur Verbesserung demokratischer Strukturen präsentiert. Diese Ideen sind jedoch zum Teil eher utopisch.
  3. Maria
    24.11.2018
    Den neuen Roman von Nele Neuhaus habe ich innerhalb von 3 Tagen gelesen. Ich finde ihn ausgesprochen spannend aber auch wirklich gruselig. Nur geeignet für Menschen mit guten Nerven.
  4. Isabell T.
    19.11.2018
    Revolutionär ist es ja jetzt nicht. Wieso überhaupt dem Display versuchen zu entkommen? In der Digitalisierung geht es an erster Linie um Effizienz. Sprich Informationen schneller kommunizieren und konsumieren. Auch die Bequemlichkeit in unserer ausdehnenden Konsumgesellschaft spricht vielmehr für Computer. Ob ich jetzt in den Buchladen gehe oder es mir schnell mit einem Klick besorge.. Ach immer die Versuche nach hinten zu greifen.. nach vorne muss gegriffen werden!
  5. Maria
    14.11.2018
    Von diesem tollen Buch bin ich begeistert. Die Geschichte Europas ist ohne Queen Victoria nicht zu verstehen. Nicht um sonst trug sie den Spitznamen "Großmutter Europas".

Aktuelle News

Heinrich Breloers "Brecht" auf der Berlinale
Heinrich Breloers zweitieliger Film über Bertholt Brecht wird auf der Berlinale Weltpremiere feiern. Im März 2019 wird BRECHT - gemeinsam mit einer begleitenden Dokumentation von Heinrich Breloer - auf ARTE und im Ersten ausgestrahlt.
Lesetipps für die Weihnachtszeit
Am Sonntag, 16. Dezember 2018 präsentiert das "Buchzeit"-Team, bestehend aus Gert Scobel, Barbara Vinken, Sandra Kegel und Katrin Schumacher, ausgewählte Neuerscheinungen. Erstausstrahlung um 18 uhr im 3sat.
"Druckfrisch" mit Denis Scheck - Yakuza, Fanta und große Stimmen
Christoph Peters erzählt über die Abgründe der japanischen Mafia, Makena Onjerika über Afrikas Gegenwart und Zukunft. Und auch ein auditiver Weihnachtstipp ist mit dabei! "Druckfrisch" mit Denis Scheck am Sonntag, 16. Dezember 2018, um 0:05 Uhr im Ersten. (In der Mediathek unter DasErste.de/druckfrisch)
"Hollywood liest"
Audible verschenkt außergewöhnliche Adventsgeschichten. Jeden Adventssonntag stellt der Hörbuch-Anbieter eine neue Kurzgeschichte vor. Gelesen werden diese von Hollywood-Star-Synchronsprechern wie Detlef Bierstedt, der deutschen Stimme von George Clooney.
"Das blaue Sofa" Gespräch mit Thea Dorn und Christopher Clark
Ende November hatte das "Das blaue Sofa" zu einem Gespräch zum Thema "Herrschaft und Macht" zwischen der Publizistin Thea Dorn und dem Historiker Prof. Dr. Christopher Clark im ZDF-Hauptstadtstudio geladen. Erstausgestrahlt wird das von Vivian Perkovic moderierte Gespräch nun am Dienstag, 11. Dezember 2018, um 23:10 Uhr im 3sat.
Schulschwänzen fürs Klimpergeld
In seinem neuen Roman Unternehmer erzählt Matthias Nawrat die Geschichte einer Familie, die noch an der großen Erzählung "Tüchtigkeit" glaubt. Fleiß, Pflichtbewusstsein und Ehrgeiz bringen dich überall hin! Der ausgehungerte amerikanische Traum. Können wir das schaffen?
Eine ungewöhnliche Flucht aus der DDR
Hajar Taddigs beschreibt in ihrem Roman „Onkel Hassans wundersame Wiederauferstehung in einem alten Mercedes“ die Geschichte einer ungeplanten Flucht aus der DDR. Ein plötzlicher Tot und eine seltsame Wiederbelebung. Was steckt dahinter?
Deon Meyers Roman "Rote Spur" ("Trackers") vom ZDF und dem südafrikanischen Pay-TV-Sender M-Net verfilmt
Es ist das erste Mal, dass der südafrikanische Pay-TV-Sender M-Net und das ZDF zusammenarbeiten. Isabelle Helle (Helle Media in Köln) vermittelte die Kooperation für das internationale Projekt, welches als sechsteilige Crime-Serie geplant ist. Bestsellerautor Deon Meyers wird gemeinsam mit Robert Thorogood ("Death in Paradise") als Drehbuchautor an Bord sein.
rbb entwickelt Fontane-App für das Jahr 2019
Im Dezember 2019 jährt sich Theodor Fontanes Geburtstag zum 200. Mal. Zu diesem Anlass hat der rbb die App "Fontane" entwickelt, die es ermöglicht, Berlin und Brandenburg auf den Spuren des bekannten deutschen Schriftstellers zu entdecken.
Die SWR Bestenliste vom Dezember
Der Roman "Erinnerungen eines Mädchens" von Anni Ernaux steigt im Dezember auf Platz 1 der SWR Bestenliste. Platz 2 und 3 belegen Judith Schalansky und Iwan Turgenjew.
Das sind die Preisträger des LovelyBooks Lesepreis 2018
In den letzten vier Wochen konnten Leserinnen und Leser für ihre Lieblingsbücher 2018 bem 10ten Lesepreis auf LovelyBooks voten. Nun stehen die Preisträger fest. Diese wurden aus knapp 8.000 nominierten Büchern und rund 200.000 abgegebenen Stimmen gewählt. Das Ergebnis ist eine vielfältige Mischung aus Bestsellerautoren und Newcomern, Verlagsautoren und Selfpublishern.
Auf der Suche nach Gerechtigkeit
Unbeugsam, standhaft, mutig, so lässt sich das Leben der Bahá'í Paridokht Wahdatehagh-Khaze in der Islamischen Republik Iran beschreiben. Ihre Geschichte geht unter die Haut. Schon kurz nach der Islamischen Revolution im Iran verliert sie ihren Mann Hossein, der als Angehöriger der religiösen Minderheit der Bahá'í von den Schergen der neuen Machthaber hingerichtet wird. Das ist aber nicht das Ende, sondern erst der Beginn ihrer Geschichte.
Perikles Monioudis spricht über die "Dunkle Materie Literatur"
Das aktuelle Fritz-Zwicky-Jubiläumsjahr neigt sich dem Ende. Zum Abschluss hält der Schriftsteller und Kulturpreisträger Perikles Monioudis am Dienstag, 4. Dezember 2018 einen Vortrag zum Thema "Dunkle Materie Literatur". Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "Kunst und Wissenschaft" der Volkshochschule Glarus und in Zusammenarbeit mit der Fritz-Zwicky-Stiftung statt.
Kultureller Ehrenpreis der Stadt München für Antje Kunstmann
Der Kulturelle Ehrenpreis der Stadt München geht 2018 an die Verlegerin Antje Kunstmann. Sie wird damit für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.
"...es gibt nur die Kunst und den Mist."
Mit seinem Roman Tschick hatte Wolfgang Herrndorf 2010 den Überraschungserfolg des Jahres gelandet. Im selben Jahr wurde ein bösartiger Hirntumor bei ihm festgestellt. Am 26. August 2013 nahm er sich das Leben. Nun ist bei Rowohlt eine Sammlung nachgelassener Texte des Autors erschienen.
"Kreativiert Euch!"
Bernd Heusinger, Marcel Loko und Martin Blach stellen in ihrem Buch "Kreativiert Euch!" ihre Vision einer Kreativwende für Deutschland vor. Unter anderem fordern die Autoren die Einführung des Schulfaches "Kreativierung".
Baron Wenckheims Rückkehr
László Krasznahorkai beschreibt in seinem neuen Roman „Baron Wenckheims Rückkehr“ eine apokalyptische Vision seiner ungarischen Heimat. Der Leser wird über die lustige und gleichsam spektakuläre Reise des Baron Wenckeim in seine Heimat in eine groteske Geschichte gelockt.
Die Buchempfehlungen der LinkedIn Top Voices 2018
LinkedIn hat die Top Voices 2018 in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet. Welche Bücher und Inhalte haben auf LinkedIn im Jahr 2018 besonders starke, interessante Debatten angeregt? Ein Thema drängt sich immer wieder in den Vordergrund: Digitalisierung. Wir präsentieren ihnen einige der Top-Empfehlungen.
Das Leben ist spielbar
Mit dem Roman „Middlesex“ ist Jeffrey Eugenies zum Bestsellerautor geworden. Seit 2011 wurde es dann ruhig um den Autor. Nun ist der Erzählband „Das große Experiment“ erschienen, der zehn großartige Geschichten versammelt.
Bülent Ceylan erhält "Deutschen Lesepreis". Wie wichtig ist das Vorlesen?
Bülent Ceylan wird heute Abend mit dem "Deutschen Lesepreis" ausgezeichnet. Erstmals wird der Preis somit an eine Person des öffentlichen Lebens vergeben. In einem Interview mit SWR3 betonte der aus Mannheim stammende Comedian, wie wichtig Lesen und Vorlesen für ihn sind: "Ich merke es bei meinen eigenen Kindern. Sie drücken sich besser aus als de' Vadder". (Quelle: SWR3)