Lesering - Lesen was Spaß macht

Freie Texte

Aktuelle News

Simone Buchholz zur Haltung in der Literatur
Für ihren Roman "Mexikoring" wurde die Autorin Simone Buchholz mit dem "Deuschen Krimipreis" ausgezeichnet. Dem "Main-Echo" sagte sie, dass gesellschaftliche Missstände gerade in Krimis besonders gut aufzuzeigen seien und appellierte an Schriftsteller und Künstler: "Es ist einfach nicht mehr die Zeit für Künstler, die Fresse zu halten"
Zum 80. Geburtstag kein vereintes Europa
Der italienische Schriftsteller Claudio Magris feiert heute (10. April) seinen 80. Geburtstag. Einer seiner Wünsche - der, nach einem vereinten Europa - bleibt nach wie vor unerfüllt.
Michel Houellebecq in französische Ehrenlegion aufgenommen
Michel Houellebecq ist Frankreichs bekanntester und zugleich umstrittenster Autor. Nun wurde er von Präsident Macron mit der ranghöchsten Auszeichnung des Landes geehrt und wurde in die französische Ehrenlegion aufgenommen.
Ein satirisches Nachschlagewerk
Beleidigung der Obrigkeiten, die Darstellung der Militärsverherrlichung sowie des deutschen Spießbürgertums. Die Satirezeitschrift "Simplicissimus" legte sich gefühlt mit allem an, was ihr vor die Flinte kam. Nun ist ein Bildband mit ausgewählten Karikaturen von 1896 - 1933 erschienen.
Wie ein Instagram-Account Literatur in die Straßen bringt
Es gibt viele Möglichkeiten der Tristesse einer Stadt zu entfliehen. Die Stadt selbst ein wenig weniger trist zu machen, ist da schon schwieriger. Der Instagram-Account no.ta.bene zeigt am Beispiel Kassels, wie künstlerische Eingriffe ein Stadtbild verändern können. Wenn auch nur partiell.
Sieben Schritte in die Diktatur
In der nächsten Ausgabe von "ttt - titel thesen tempramente" geht es unter anderem um das neue Buch der türkischen Journalistin Ece Temelkuran, die darin einen kritischen Blick auf die Entwicklungen ihres Landes wirft. Außerdem: Der Kinostart des Thrillers "Der Fall Collini", nach Ferdinand von Schirach; und wie ein Kunstwesen den Supermodels Konkurrenz macht.
Hanser Verlag startet eigenen Literatur-Podcast
Podcasts sprießen ja derzeit regelrecht aus dem Boden. Nun starten auch die Hanser Literaturverlage einen solchen, in dem Autoren über das Schaffen und Leben als Schriftsteller sprechen. Der Podcast mit dem Namen "Hanser Rauschen" startete am 5. April mit dem ersten Gast: T.C. Boyle.
Kids im Kaufrausch - Ein Youtuber erobert die Bestsellerlisten
Vom Bordstein bis zur Skyline: MontanaBlack (mit bürgerlichem Namen Marcel Eris) hat mit seiner Autobiografie "MontanaBlack: Vom Junkie zum YouTuber" gleich mehrere Bestsellerlisten erobert. Auf Amazone ranigert das Buch des 31-Jährigen bereits seit Verkaufsstart an der Spitze. Auch bei den Buchhandlungen Thalia und Hugendubel ist die Youtuber-Geschichte ein Verkaufsschlager. Die Kids sind kaufwütig.
Wanderungen durch die Mark Brandenburg
Anlässlich seines 200. Geburtstages wird der Dichter und Journalist Theodor Fontane ausgiebig geehrt. Seine Geburtsstadt Neuruppin (Brandenburg) war anlässlich des Auftaktes voller Besucher.
Von Zeit zu Zeit schweigen
Seine Bücher werden weltweit gelesen. Sein 1984 erschienender Roman "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" wurde zu einem Hollywood-Erfolg. Heute wird der tschechische Autor Milan Kundera 90 Jahre alt.
Anderás Forgách auf Platz 1: Die SWR Bestenliste für den April
Anderás Forgách führt die SWR-Bestenliste für den Monat April an. Kenah Cusanit bleibt mit ihrem Buch "Babel" auf Platz zwei und Hugo Ball folgt auf dem dritten Platz. Hier die weiteren Platzierungen.
"Gottschalk liest?" - Versuch der Aussöhnung von Literatur und Unterhaltung
Augsburg: Hier hatte man ihm 1987 die Nachfolge der Sendung "Wetten Das?" übertragen. Ein Ereignis, welches der derzeit wohl ranghöchste Fernsehunterhalter Thomas Gottschalk zu Beginn seiner neuen Sendung "Gottschalk liest?" nicht unerwähnt lässt. Denn eben aus diesem Grund sei Augsburg nun der Ort, an dem sich ein Kreis schließt: "Die Aussöhnung von Literatur und Unterhaltung"
ARD Radio Kulturnacht: Live Unter Büchern
Nur noch wenige Tage, dann startet die Leipziger Buchmesse. Zum allerersten Mal präsentieren sich dieses Jahr alle ARD KULTUR-Radios in einem Programm: Die "ARD Radio Kulturnacht: Live Unter Büchern". Die dreistündige Kulturnacht wird ab 20.00 Uhr von allen ARD-Kulturwellen live im Hörfunk übertragen.
Brecht, ein Film in zwei Teilen von Heinrich Breloer
Am 27. März ist es soweit: Der große Brecht-Abend im Ersten. Um 20:15 Uhr zeigt der Sender das neue Dokudrama BRECHT des Regisseurs Heinrich Breloer. Der Film stellt den meistgespielten Dramatiker des 20. Jahrhunders als ambivalente Persönlichkeit vor, zeigt die Umbrüche und Widersprüche in seinem Leben. Anschließend zeigt Das Erste eine belgeitende Dokumentation, ebenfalls von Breloer produziert.
"QualityLand": Bestseller wird zur HBO-Serie
Bekannt wurde Marc-Uwe Kling, als er 2009 damit begann, gemeinsam mit seinem vorlauten Beuteltier die "Känguru-Choniken" zu durchreisen. 2017 erschien dann sein satirischer Sci-Fi-Bestseller "QualityLand". Dieser soll nun den Stoff für eine ganze HBO-Serie liefern.
Literarische Neuerscheinungen des Bücherfrühlings
Die Leipziger Buchmesse rückt immer näher. Vom 21. bis 24. März werden Verlage dort ihre Frühjahrsproduktionen vorstellen. "Buchzeit" wirft schon im voraus einen Blick auf vier lohnenswerte Neuerscheinungen. Über diese diskutieren Barbara Vinken, Sandra Kegel, Katrin Schumacher und Gert Scobel am Sonntag, 17. März 2019, 18.00 Uhr im 3sat. Eine kurze Buchvorstellung.
Von Schirach auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste
Ferdinant von Schirach ist einer der meistgelesensten Schriftsteller Deutschlands. Auch sein neues Buch "Kaffee und Zigaretten" ruscht nun von Platz 4 (vergangene Woche) auf Platz 1 der SPIEGEL Bestsellerliste.
Unsere Sprache im Netz: Verrohung oder Vielfalt?
„Deutsch in Sozialen Medien – interaktiv, multimodal, vielfältig“ - So lautet das Motto, welchem sich das Institut für Deutsche Sprache (IDS) im Zuge seiner Jahrestagung, vom 12. bis 14. März, widmen möchte. Wie ist es bestellt um die Detusche Sprache im Netz? Verarmung oder Vielfalt?
Zwei Literatur-Nobelpreise im Herbst 2019
Die schwedische Akademie scheint sich von dem wohl größten Skandal ihrer Geschichte erholt zu haben. In diesem Jahr sollen gleich zwei Literaturnobelpreise vergeben werden.
Zweite Staffel der Serie "Die purpurnen Flüsse" vom ZDF koproduziert
Derzeit finden die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der vom ZDF-koproduzierten deutsch-französischen Kriminalreihe "Die purpurnen Flüsse" statt. Gedreht wird in Frankreich und Belgien. Auch dieses Mal lieferte der Autor Jean-Christophe Grangé die Romanvorlagen. Regie zu den vier Filmen führen unter anderem Olivier Barma und David Morley.