Kinderbuch: Knallharte Tauben gegen das Böse Tauben mit Superkräften

Taube Felsi kämpft mit seinen Detektiv-Kumpels gegen das Verbrechen in der Stadt. Foto: Claudia Diana Gerlach

„Hä, wo sind denn die ganzen Krümel geblieben?“ Das fragen sich die Mitglieder eines ganz speziellen Tier-Detektivteams, genannt „Die knallharten Tauben“ beim Anblick eines leeren Parks. Erst wesentlich später fällt den begnadeten Detektiven in dem neuen Kinderbuch „Knallharte Tauben gegen das Böse“ von Andrew McDonald auf, dass dort auch keine Menschen oder Tiere unterwegs sind. Damit stecken die wackeren Tauben auch schon mitten in ihrem ersten Fall, denn so ein menschenleerer Platz mitten in einer Stadt ist schon recht unheimlich. Warum meiden die krümel-bringenden Zweibeiner diesen idyllischen Ort?

 

Die kleine Taube Felsi wächst auf einer kleinen Farm auf, umgeben von einem ganzen Schwarm anderer Tauben, den üblichen Bauernhoftieren und einer Lama-Herde. Felsi ist glücklich und zufrieden, aber die anderen Tiere halten die kleine Taube für ein wenige sonderbar, denn Felsi verkleidet sich täglich als etwas anderes. Mal Hase, mal Hahn – Taube Felsi muss unbedingt jede Rolle einmal ausprobieren. Die Lamas halten ihn für einen Angeber, aber dieses Wort verwenden sie so häufig, dass es glatt ihre Bezeichnung für alle Nicht-Lamas sein könnte.

Detektiv-Tauben gegen das Verbrechen

Doch plötzlich erscheint eine alte Taube, die überall auf der Farm nach einem „Meister der Verkleidung“ sucht. Felsi ist entzückt, als er hört, dass er einer Detektivgruppe in der Stadt beitreten soll und fliegt mit Master Kropf – so heißt der alte Täuberich – sofort in die Fremde. Ein wenig graust es der Landtaube zwar vor dem Stadtleben, denn Felsi hat viele Schauermärchen von Vogelfängern, miesen Krähen und Katzen gehört, deren Maul zum bestmöglichen Verzehr gleich die Form eines Vogels hat. Doch stattdessen erblickt Felsi bei seiner Ankunft eine Unmenge Krümel und ist sofort komplett begeistert. Master Kropf stellt ihm seine Detektiv-Kumpel vor, die alle über ganz spezielle Taubenkräfte verfügen: Locka Taube, die lockige Federn und Supermuskeln besitzt, den Flugkünstler Tümmeltaube und den stattlichen Bringer, der den Blick für das wirklich Wichtige besitzt: Essen! 😉

Das Rätsel des krümelfreien Parks

Gleich der erste Fall stellt das Super-Tauben-Team vor eine große Herausforderung: Sie wollen das Rätsel des krümelfreien Parks lösen. Bei ihren Recherchen stoßen sie auf eine Geschichte, die sich die Menschen zuflüstern. In der Grünanlage soll es spuken. Unerschrocken legen sich die knallharten Tauben im Park auf die Lauer, bereit für das Gespenst. Doch stattdessen entdecken sie etwas viel Gruseligeres: Im Park wohnt eine gigantische Monsterkrähe. Felsi beschließt todesmutig, das Geheimnis dieses furchbaren Vogels zu erkunden. Dazu tarnt er sich selbst als Krähe. Er hüpft mit seinen Füßen im Matsch herum, borgt sich von einer Elster passende Federn und verändert seine Schnabelform mit Hilfe von Schokolade. Die natürlich schmilzt und den Meister der Tarnung vor den Augen der Monsterkrähe auffliegen lässt. Jetzt ist guter Rat nicht nur teuer, sondern auch ganz schnell von Nöten....

Witzige Comic-Collagen

Der Loewe-Verlag präsentiert diese witzigen Tier-Kurzkrimis in einem besonderen Layout, dem er den Namen „Loewe-Wow“ verliehen hat. Die urigen Protagonisten mit den Superkräften werden in einem aufwendig gestalteten neuen Comic-Stil präsentiert, bei dem sich Text und Illustrationen perfekt ergänzen. Schriftpassagen, Bildelemente und Bildbeschriftungen bilden abwechslungsreiche Collagen. Besonders witzig ist dies Geschichten-Inszenierung, wenn die Zeichnungen die Informationen liefern, die der Autor gerade verschweigt – wie etwa bei der Jagd auf einen Fledermausfänger, als Andrew McDonald ein Ablenkungsmanöver beschreibt, während der Illustrator den Effekt dieser Aktion malt. Mit diesem Comic-Collagen-Stil soll auf das durch die Digitalisierung veränderte Leseverhalten der Kinder eingegangen werden.

Gelungener Krimi-Auftakt

Fazit: Ein gelungener Tier-Krimi-Auftakt, der das Zeug zum „Hit für Kids“ hat und Jungen und Mädchen ab 8 Jahren geschickt in die Welt der Bücher lockt – mit kurzen, witzigen Geschichten zum Selberlesen für die Schulkinder und mit einer Flut von komischen und niedlichen Zeichnungen, die zum ganz genauen Erforschen einladen. Da kann man nur noch eins wünschen: Viel Spaß beim Lesen!

Der Autor

Kinderbuchautor Andrew McDonald lebt mit seiner Frau und diversen Kakteen in Melbourne. Er soll sehr stolz auf eine vollständige Sammlung an Tim und Struppi-Comics sein.

Der Illustrator

Der renommierte Künstler Ben Wood hat bereits mehr als 25 Kinderbücher illustriert.

Andrew McDonald, Ben Wood: Knallharte Tauben gegen das Böse, erschienen 2020 im Loewe Verlag, empfohlen für Kinder von 8 bis 10 Jahren, 208 Seiten, 10,00 Euro (gebundene Ausgabe)

Gefällt mir
6

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen