SPIEGEL Bestsellerliste Markus Ostermair punktet mit Debütroman "Der Sandler"

Drei Neueinsteiger schaffen es in dieser Woche auf die SPIEGEL Bestsellerliste. Darunter auch der Debütroman "Der Sandler" von Markus Ostermair, in dem die Geschichte eines Münchener Obdachlosen erzählt wird. Dass ein Debütroman gleich in Ranking schafft, ist keineswegs selbstverständlich. Wir schauen rein.

Aktuelles
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3890295411
  	  	 -
  	  	Gesellschaft
  	  	 -
  	  	Bestseller
  	  	 -
  	  	Roman
  	  	 -
  	  	Max Seeck
  	  	 -
  	  	Vier Räder
  	  	 -
  	  	Lesen
  	  	 -
  	  	Der Sandler
  	  	 -
  	  	Fredy Gareis
  	  	 -
  	  	News
  	  	 -
  	  	Bad
  	  	 -
  	  	Obdachlos
  	  	 -
  	  	Hexenjäger
  	  	 -
  	  	Küche
  	  	 -
  	  	Markus Ostermair
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3785727126
  	  	 -
  	  	Kritik
  	  	 -
  	  	Buch
  	  	 -
  	  	Sachbuch
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3955102296
  	  	 -
  	  	SPIEGEL Bestsellerliste
  	  	 -
  	  	Konvention
  	  	 -
  	  	Thriller
  	  	 -
  	  	Belletristik
  	  	 -
Foto: Pixabay Drei neue Bücher erhalten Einzug in die SPIEGEL Bestsellerliste: Markus Ostermair mit "Der Sandler"; Max Seeck mit "Hexenjäger" und Fredy Gareis mit "Vier Räder, Küche, Bad"

 

Drei Bücher können sich in dieser Woche Plätze unter den Top 20 der SPIEGEL Bestsellerliste sichern. Mit Markus Ostermair´s "Der Sandler" und Max Seeck´s "Hexenjäger" sind es zwei Bücher aus dem Belletristik-Ranking. Bei den Sachbüchern kann Fredy Gareis mit dem Buch "Vier Räder, Küche, Bad" überzeugen. Im Folgenden stellen wir die Neuankömmlinge kurz vor.

Markus Ostermair - Der Sandler (Platz 14, Belletristik Hardcover)

In "Der Sandler" wird die Geschichte eines in München lebenden Obdachlosen erzählt. Im Mittelpunkt steht hierbei jedoch im Grunde keine Person, sondern ein erdrückendes Gefühl: Die Scham des sozialen Abstiegs. Markus Ostermair schreibt fiktional auf der Folie einer schrecklichen Realität. Vermittler dieser Realität ist im Roman unter anderem der Obdachlose Karl Maurer, dessen Wege von Suppenküchen zu Kleiderkammern wir mitverfolgen können. Der ehemalige Mathematiklehrer wird immer wieder von den Bildern seiner Vergangenheit eingeholt, Bilder seiner Frau und seiner Tochter, und dem Kind, welches ihm vors Auto lief. Auch sein Freund, der Zettelschreiber Lenz, durchstreift die Straßen. Lenz ahnt, dass es mit ihm zu Ende geht, und so ist er auf der Suche nach Karl, um diesen seine unfertigen Notizen und den Schlüssel zu einer Wohnung zu vermachen, die er selbst als Wohnraum verweigert hat. Ohne Schicksale zu romantisieren oder sie in einen voyeuristischen Blick zu nehmen, zeigt Ostermair literarisch das, was wir mit offenen Augen nicht sehen können. Oder wollen.

Max Seeck - Hexenjäger (Platz 10, Belletristik Paperback)

In Max Seeck "Hexenjäger" tritt ein Mörder auf den Plan, dessen Taten - im Detail genau -denen einer Bestseller-Trilogie nachempfunden sind. Die Morde sind äußerst brutal und erinnern an mittelalterliche Foltermethoden, die Opfer sind allesamt Frauen. Kommisarin Jessica Niemi und ihr Team ermitteln mit Hochdruck, doch kommen dem Mörder nicht auf die Schliche. Plötzlich wird ihnen klar, dass die ermordeten Frauen erschreckende Ähnlichkeit mit Jessica Niemi aufweisen...

Ostsee-Urlaub auf Usedom


Fredy Gareis - Vier Räder, Küche, Bad (Platz 19, Sachbuch Paperback)

Wie viel brauchen wir eigentlich, um glücklich zu sein? Auch wenn dies nicht die Frage war, die Fredy Garei dazu trieb, all ihr Hab und Gut zu verkaufen und in ein 21 Jahre altes Auto zu ziehen, so steht er nun der Antwort etwas näher. Gemeinsam mit seiner Freundin Patrizia hat er tabula rasa gemacht. Die beiden arbeiten fortan unterwegs und lernen nebenbei auch Deutschland mit jedem Tag etwas besser kennen. Doch gibt es auch Schattenseiten. Nicht nur mit sich selbst haben die beiden zu kämpfen, sondern auch mit fest eingeschriebenen, gesellschaftlichen Konventionen.

 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
1