SPIEGEL Bestsellerliste Julian Barnes und Susanne Mischke können punkten

Julian Barnes gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Großbritanniens. Seinen Romane waren auch hierzulande bereits oft auf der SPIEGEL Bestsellerliste vertreten. Mit seinem aktuellen Buch "Der Mann im roten Rock" kann Barnes nun auch bei den Sachbüchern punkten. Um was es darin geht, und welche Bücher es noch in die Top 20 des Rankings geschafft haben, erfahren Sie hier.

ISBN 978-3462054767
  	  	 -
  	  	Susanne Mischke
  	  	 -
  	  	Roman
  	  	 -
  	  	Spiegel Bestsellerliste
  	  	 -
  	  	Lesen
  	  	 -
  	  	Krimi
  	  	 -
  	  	Lenz Koppelstätter
  	  	 -
  	  	Julian Barnes
  	  	 -
  	  	Ranking
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3492062091
  	  	 -
  	  	News
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3462053043
  	  	 -
  	  	Top 20
  	  	 -
  	  	Fürchte dich vor morgen
  	  	 -
  	  	Sachbuch
  	  	 -
  	  	Buch
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	Der Mann im roten Rock
  	  	 -
  	  	Thriller
  	  	 -
  	  	Das dunkle Dorf
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
Foto: Pixabay Mit Julian Barnes, Lenz Koppelstätter und Susanne Mischke sind drei Neueinsteiger auf der SPIEGEL Bestsellerliste zu verorten. Wir schauen rein.

 

Auch in dieser Woche gibt es drei Neuzugänge auf der SPIEGEL Bestsellerliste. Im Bereich Belletristik können sich Susanne Mischke ("Fürchte dich vor morgen2) und Lenz Koppelstätter ("Das dunkle Dorf") positionieren. Bei den Sachbüchern punktet Julian Barnes mit "Der Mann im roten Rock". Wie üblich werfen wir einen Blick auf die Bücher, und stellen die Neulinge kurz vor.

Susanne Mischke - Fürchte dich vor morgen (Platz 5, Belletristik Paperback)

Im 10. Band von Susanne Mischkes "Hannover-Krimi"-Reihe ermittelt Hauptkommissar Völxen in der Prepper-Szene. Prepper bereiten sich in aller Konsequenz auf einen bevorstehenden Weltuntergang vor, füllen ihre Keller mit Nahrung, horten Vorräte, bauen sich Schutzbunker auf und absolvieren Survival-Trainings im Wald. Doch vor den alltäglich lauernden Gefahren können auch sie sich nicht schützen.

Als die Tochter eines örtlichen Anführers einer solchen Prepper-Gruppe tot mit einem Speer im Bauch inmitten einer Waldlichtung liegt, beginnt für Hauptkommissar Bodo Völxen ein neuer Fall. Schnell wird klar, das der Tod der jungen Frau durchaus etwas mit den internen Problemen der Gruppe zu tun haben könnte. Offenbar spielte die Tote mit dem Gedanken, auszusteigen. Gab es Streit mit den Kameraden? Mit dem despotischen Vater? Oder begleicht jemand eine alte Rechnung?

Ostsee-Urlaub auf Usedom


Lenz Koppelstätter - Das dunkle Dorf (Platz 6; Belletristik Taschenbuch)

Im sechsten Fall des südtiroler Ermittlerduos, bekommen es Commissario Grauner und sein neapolitanischer Kollege Saltapepe mit der italienischen Maffia zu tun. Es ist Januar. Grödental ist verschneit, die Erde bebt in ungewöhnlich kurzen Abständen. Zahlreiche Lawinen lösen sich rund um das luxuriöse Winteridyll St. Christina. Doch Grauner hat andere Sorgen...

Seine achtzehnjährige Tochter Sara ist seit Tagen spurlos verschwunden, und der Commissario kann an nichts anderes Denken. Selbst als ein Toter in einer Villa gefunden wird, ermittelt er nun widerwillig und ist nicht wirklich bei der Sache. Plötzlich erfährt er, dass sein Kollege Saltapepe untertauchen musste, da der Mafiaboss Giorgio Garebani hinter ihm her ist, den Grauner vor einiger Zeit höchstperönlich hinter Gitter brachte. Nun glaubt er nicht länger an einen Zufall. Gemeinsam mit seiner Frau Alba nimmt er gegen alle Regeln die Ermittlung auf.

Julian Barnes - Der Mann im roten Rock (Platz 3; Sachbuch Hardcover)

In "Der Mann im roten Rock" begleiten wir Dr. Samuel Pozzi (1846 - 1918), der seinerzeit nicht nur ein bekannter und angesehen Arzt, sondern auch Intellektueller und Wissenschaftler. Pozzi war den meisten Zeitgenossen weit voraus. So führte er beispielsweise Hygienevorschriften vor Operationen in Frankreich ein und übersetzte Darwin ins Französische. Durch die Augen dieses interessanten Mannes blickend, führt uns Julian Barnes durch eine ganze Epoche.

Das turbulente Privatleben Dr. Pozzis mündet dabei immer wieder in kleineren kulturgeschichtlichen Erzählungen aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Wir begegnen Maler, Politiker, Künstler, Schauspieler und Schriftsteller, die auf unterschiedliche Weise mit einem Epochenumbruch umgehen. Eben auf dieser Linie erzählend, schreibt Barnes zugleich ein interessantes und hochspannendes Plädoyer für die europäische Idee.

 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
0