Belletristik und Sachbuch Spiegel-Bestsellerliste: Alle Neueinsteiger im Überblick

In dieser Woche finden sich fünf Neueinsteiger auf der Spiegel Bestsellerliste, drei davon in der Kategorie "Belletristik". Im Sachbuch-Bereich legt unter anderem der Ökonom Hans-Werner Sinn eine Analyse darüber vor, welche Auswirkungen Corona auf die Wirtschaft haben wird und wie wir die Krise für längst überfällige Reformationen nutzen könnten.

Buch
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3451388934
  	  	 -
  	  	Quälender Hass
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	Neueinsteiger
  	  	 -
  	  	Bestseller
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3959675338
  	  	 -
  	  	Ein N**** darf nicht neben mir sitzen
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3596704491
  	  	 -
  	  	Spiegel Bestsellerliste
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3831204854
  	  	 -
  	  	Linda Castillo
  	  	 -
  	  	Hans-Werner Sinn
  	  	 -
  	  	Nele Neuhaus
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Sachbuch
  	  	 -
  	  	Karin Slaughter
  	  	 -
  	  	Der Corona-Schock
  	  	 -
  	  	Roman
  	  	 -
  	  	News
  	  	 -
  	  	Lesen
  	  	 -
  	  	David Mayonga
  	  	 -
  	  	Die verstummte Frau
  	  	 -
  	  	Zeiten des Sturms
  	  	 -
Foto: Pixabay Fünf Neueinsteiger, drei Romane, zwei Sachbücher. Wir zeigen ihnen die neusten Veränderungen auf der Spiegel Bestsellerliste.

Fünf neue Bücher erhalten Einzug in die Spiegel Bestsellerliste. Drei Romane (Hardcover, Paperback und Taschenbuch) und zwei Sachbücher. Unter anderem dabei ist der dritte Band der "Sheridan-Grant" Serie von Nele Löwenberg, die diesen nun unter neuem Namen (Nele Neuhaus) veröffentlicht. Außerdem steigt die Corona-Analyse "Der Corona-Schock" des Ökonoms Hans Werner Sinn auf Platz 9 im Bereich "Sachbuch Hardcover" ein. Welche Auswirkungen wird die Krise tatsächlich auf die Wirtschaft haben? Wie können wir sie nutzen? Wir stellen die Neuankömmlinge vor.

 

Platz 3 (Belletristik Hardcover): Karin Slaughter - "Die Verstummte Frau"

Der Mord an einer jungen Frau führt den Ermittler Will Trent in ein Staatsgefängnis. Hier trifft er auf einen Insassen, der behauptet, wichtige Informationen geben zu können. Denn die brutale Tat gleich dem Fall, für den er vor Acht Jahren verurteil worden ist. Bis heut bereut der Gefangene seine Unschuld. "Die verstummte Frau" ist bei "HarperCollins" erscheinen und steigt auf Platz 3 ein.

Platz 2 (Belletristik Paperback): Nele Neuhaus - "Zeiten des Sturms"

Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten wollte Sheridan Grant die Vergangenheit ruhen lassen und einen Neuanfang wagen. Doch kurz vor der anstehenden Hochzeit kommen Zweifel auf. Sheridan kehrt nach Nebraska zurück, wo sich unverhofft die Möglichkeit ergibt, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. der dritte Band der Sheridan Grant Reihe "Zeiten des Sturms" ist bei "Hanser" erschienen und sichert sich den zweiten Platz auf der Bestsellerliste (Paperback).

Platz 2 (Belletristik Taschenbuch): Linda Castillo - "Quälender Hass"

Eine amische Familie, die eine dunkle Vergangenheit hat. Die Großmutter wird auf einem Feld brutal ermordet, ihre siebenjährige Enkelin entführt. Ermittlerin Kate Burkholder übernimmt den rätselhaften Fall. Schnell bemerkt sie, dass mit der ultra-konservativ Familie etwas nicht stimmt. Was haben die Familienmitglieder zu verschweigen? "Quälender Hass" ist bei "Fischer" erschienen und steigt auf Platz 2 der Bestsellerliste (Taschenbuch) ein.

Ostsee-Urlaub auf Usedom


Platz 9 (Sachbuch Hardcover): Hans-Werner Sinn - "Der Corona-Schock"

Die Corona-Krise wird der Wirtschaft erheblich zusetzen. Bereits jetzt gehen Ökonomen davon aus, dass es sich dabei um den tiefsten wirtschaftlichen Einbruch seit der Weltwirtschaftskrise vor 90 Jahren handelt. Hans-Werner Sinn denkt in seinem Buch darüber nach, wie wir diesen Crash nutzen können, um längst überfällige Strukturprobleme der europäischen Wirtschaft zu begradigen. "Der Corona-Schock" ist bei "Herder" erschienen und sichert sich den 9. Platz im Bereich "Sachbuch Hardcover".

Platz 14 (Sachbuch Paperback): David Mayonga - "Ein N**** darf nicht neben mir sitzen"

David Mayonga ist in der bayrischen Provinz groß geworden, spricht Dialekt und sieht sich in erster Linie als Bayer. Dennoch wurde er seit er denken kann aufgrund seiner Hautfarbe zurück- und ausgestoßen. In seinem Buch versucht er zu erkunden, warum wir solch eine große Angst vor dem Anders-Sein haben. "Ein N**** darf nicht neben mir sitzen" ist bei "Komplett Media" erschienen und steigt auf Platz 14 im Bereich "Sachbuch Paperback" auf der Bestsellerliste ein.

 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
1
 

Das könnte auch interessant sein