"Utopien für Realisten". Rutger Bregman bei ttt - titel thesen temperamente

Der niederländische Historiker und Autor Rutger Bregman ist die herausragende Stimme einer neuen Bewegung. Sein 2014 erschienenes Buch "Utopien für Realisten" ist zum Bestseller geworden und wurde in über 30 Sprachen übersetzt. Am Sonntag, 16. Juni 2019, um 23:05 spricht ttt - titel thesen tempramente" im ARD mit Bregman über Zukunftsvisionen.

Utopien für Realisten
  	  	 -
  	  	Buch
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	15-Stunden-Woche
  	  	 -
  	  	Klimawandel
  	  	 -
  	  	Bestseller
  	  	 -
  	  	Journalist
  	  	 -
  	  	Politik
  	  	 -
  	  	Historiker
  	  	 -
  	  	Rowohlt
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	ARD
  	  	 -
  	  	Autor
  	  	 -
  	  	Bedingungsloses Grundeinkommen
  	  	 -
  	  	Shootingstar
  	  	 -
  	  	Rutger Bregman
  	  	 -
  	  	Utopie
  	  	 -
  	  	Klimapolitik
  	  	 -
  	  	Ttt titel thesen tempramente
  	  	 -
  	  	Kapitalismus
  	  	 -
Foto: Wikipedia Die Stimme einer neuen Bewegung. Rutger Bregman spricht mit "ttt" über seine Zukunftsvisionen.

Rutger Bregman ist ein intellektueller Shootingstar, dem es weder an Visionen noch an Hoffnung fehlt. Der Niederländer ist ein bedeutendes Gesicht der jungen, europaweiten Bewegung, die nicht nur klimapolitisch radikale Veränderungen fordert, sondern auch eine damit einhergehende Tranformation des kapitalistischen Systems. Ziel dieser Bewegung ist eine gerechtere, freundlichere und allgemein lebenswertere Welt.

Besonders aufgefallen ist Bregman mit einem spektakulären Auftritt zu Beginn des Jahres beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Von den anwesenden, überwiegend schwerreichen Gästen verlangte der Autor damals, dass diese doch endlich ihre Steuern zahlen sollten. Neue gesellschaftliche Verträge müssen her. Ein neues Denken und vor allem ein frischer, politischer Gestaltungswille. Denn ohne diese fundamentalen Veränderungen (insbesondere die Veränderung des Wirtschaftssystems), so Bregman, wird die Klimakatastrophe nicht aufzuhalten sein. Dabei stellt er wichtige Fragen: Warum akzeptieren demokratische Gesellschaften nach wie vor, dass Arbeit wesentlich höher besteuert wird als Kapitalgewinne? Warum werden Steueroasen in Europa geduldet, obwohl die Europäische Union die Macht hätte, weltweit ein führendes Beispiel für eine wohlhabende und gerechte Gemeinschaft zu werden? Und natürlich die Frage nach der Umverteilung des Reichtums.

"ttt" hat den Autor im niederländischen Houten getroffen, um mit ihm über seine Pläne für die Zukunft zu sprechen.

Außerdem bei ttt - titel thesen tempramente

Art Basel: "ttt" trifft Vertreter der größten und einflussreichsten Galerien der Welt - Larry Gagosian, David Zwirner und Arne Glimcher von "Pace". Kunst als ein Investmentparadies. Aber was macht das mit der Kunst?

Sehen wir uns immer noch als Herrenmenschen? - Auf den Spuren des deutschen Kolonialismus, ist "ttt" mit dem Journalisten, Schriftsteller und Afrika-Korrespondenten Bartholomäus Grill unterwegs .

Madonna - "ttt" spricht mit der Pop-Ikone über Altersrassismus, Musik und Pop.

Du schreibst? Zeig doch mal her! Hier geht es zu den Text Einreichungen.

Text Einreichen

Gefällt mir
0
 

Das könnte auch interessant sein