TV-Tipp Markus Lanz: Neue Bücher zu Flüchtlingen und der Gender-Frage

Die Journalistin Anja Reschke stellt "Deutschland und die Flüchtlinge" vor. Prof. Axel Meyer ist mit "Adams Apfel und Evas Erbe" dabei.

TV-Tipp
  	  	 -
  	  	CDU
  	  	 -
  	  	Julia Klöckler
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3499631849; Anja Reschke
  	  	 -
  	  	Professor Axel Meyer
  	  	 -
  	  	Und das ist erst der Anfang: Deutschland und die Flüchtlinge
  	  	 -
  	  	Rheinland-Pfalz
  	  	 -
  	  	Helmut Zerlett
  	  	 -
  	  	TV-Programm
  	  	 -
  	  	ZDF
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3570102046
  	  	 -
  	  	Markus Lanz
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Adams Apfel und Evas Erbe
  	  	 -
Foto;: ZDF/Wolfgang Lehmann

Die Journalistin Anja Reschke und Prof. Axel Meyer stellen heute Abend bei Markus Lanz (ZDF, 23:15 Uhr) zwei Bücher zu brandaktuellen Themen vor.

 

Anja Reschke hat sich mit der Flüchtlingsproblematik befasst. Als Herausgeberin von "Und das ist erst der Anfang: Deutschland und die Flüchtlinge" stellt sie fest, dass viele der Flüchtlinge aus ärmeren Ländern in Zukunft in Europa bleiben werden. Sie fragt: Wohin sollten sie auch zurück?

In dem Buch informieren Experten und Expertinnen über Fluchtursachen, die Wege der Flüchtlinge, die Situation in Deutschland und diskutieren die dringlichsten Fragen: Warum kommen gerade jetzt so viele Flüchtlinge? Wie verändern sie dieses Land? Wie muss Europa auf die Herausforderung reagieren?

Renommierte Autoren rund um Anja Reschke

Die Liste der Autoren ist lang und renommiert: Mohamed Amjahid, Stefan Buchen, Daniela Dahn, Pauline Endres de Oliveira, Naika Foroutan, Patrick Gensing, Gabriele Gillen, Kristin Helberg, Saskia Hödl, Jawad, Hasnain Kazim, Martin Lilkendey, Harald Löhlein, Norbert Mappes-Niediek, Peter Müller, Herfried Münkler, Bahman Nirumand, Jochen Oltmer, Bernd Parusel, Maximilian Popp, Heribert Prantl, Dušan Reljić, Anja Reschke, Simone Schmollack, Thomas Straubhaar und Ingo Werth.

Ostsee-Urlaub auf Usedom


Für jedes verkaufte Buch geht ein Euro an die Flüchtlingshilfe.

Prof. Meyer: Warum Frauen anders sein müssen

Prof. Axel Meyer hingegen beschäftigt sich in "Adams Apfel und Evas Erbe: Wie die Gene unser Leben bestimmen und warum Frauen anders sind als Männer" und die beliebte Gender-Frage. Was ist typisch weiblich, was typisch männlich? Warum ergreifen Frauen immer noch häufiger soziale Berufe und Männer technische - trotz penetranter Girl´s Days?

Welchen Anteil – im Hinblick nicht nur auf Geschlechtsunterschiede, sondern etwa auch auf Intelligenz – hat Vererbung, und was kann durch Umwelt und Kultur verändert werden?

Weitere Gäste sind CDU-Poltikerin Julia Klöckner Musiker Helmut Zerlett.


Gefällt mir
1