TV-Tipp ARD Druckfrisch: Denis Scheck präsentiert "Der goldene Handschuh" und "Im Kleid meiner Mutter"

Am Sonntag dürfen sich Scheck-Fans außerdem auf die berüchtigte Top-Ten-Kritik freuen.

TV-Tipp
  	  	 -
  	  	Heinz Strunk
  	  	 -
  	  	Denis Scheck
  	  	 -
  	  	Der goldene Handschuh
  	  	 -
  	  	Morgen
  	  	 -
  	  	Im Kleid meiner Mutter
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3498064365
  	  	 -
  	  	TV-Programm
  	  	 -
  	  	Willkommen in Night Vale
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3608961379
  	  	 -
  	  	Druckfrisch
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3518425169
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	ARD
  	  	 -
  	  	Heute
  	  	 -
  	  	Joseph Fink
  	  	 -
  	  	Anna Katharina Hahn
  	  	 -
  	  	Jeffrey Cranor
  	  	 -
  	  	Das Erste
  	  	 -
Foto: ARD

ARD-Bücherguru Dennis Scheck wird am Sonntag (23:35, ARD) in der Sendung Druckfrisch "Der goldene Handschuh" von Heinz Strunk und "Im Kleid meiner Mutter" von Anna Katharina Hahn vorstellen.

Beide Bücher dürften Scheck liegen. Heinz Strunk hat in "Der goldene Handschuh" das Leben des Serienmörders Fritz Honka nachgezeichnet (für die Jüngeren: Den Mann gab es tatsächlich). Strunk hatte Akteneinsicht in den Fall erhalten, der in den 70er Jahren großes Medien-Echo in der Boulevard-Presse fand. So wurden dem im Gesicht durch einen Unfall entstellten Honka vier Morde an Hamburger Gelegenheitsprostituierten nachgewiesen. Der Autor entwirft ein düsteres, sprachlich faszinierendes Bild des Säufer-Milieus und der heute noch existierenden Kneipe "Zum Goldenen Handschuh".

"Das Kleid meiner Mutter" von Anna Katharina Hahn erzählt die Geschichte der jungen, dauerarbeitslosen Spanierin Anita. Als sie ihre Eltern tot im Bett findet, streift sie das Kleid ihrer Mutter über und übernimmt deren Existenz - und die ist aufregender, als sie gedacht hätte.

Die Top-Ten-Kritik von Denis Scheck, die natürlich auch wegen seiner legendären Verrisse von Top-Bestsellern Spass macht, dürfte allerdings diesmal gnädiger ausfallen. In der Hardcover-Liste Belletristik stehen fast ausnahmslos Bücher, die nach dem Geschmack des ARD-Mannes sein dürften. Mit dabei sind unter anderem "Der Überläufer" von Siegfried Lenz, "Unterleuten" von Juli Zeh und "Straße der Wunder" von John Irving. Da wäre die Kritik bei den Taschenbüchern garantiert deftiger ausgefallen. Hier greifen die Deutschen laut Spiegel zu Jojo Moyes, Dora Heldt oder Anna Todd.

Denis Schecks persönlicher Buchtipp ist diesmal "Willkommen in Night Vale" von Jospeh Fink und Jeffrey Cranor.

ARD Druckfrisch

  • Sendetermin: 3. April, 23:35 Uhr, Das Erste

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
0
 

Das könnte auch interessant sein