Hunderoman von Haike Hausdorf: Watsons Welt Die spinnen, die Zweibeiner!

Hund Watson leidet unter den Urlaubs- und Umzugsplänen seiner zweibeinigen Mitbewohner. Hund Watson leidet unter den Urlaubs- und Umzugsplänen seiner zweibeinigen Mitbewohner. Watson erzählt aus seinem Hundeleben und Haike Hausdorf macht daraus einen sehr humorvollen Lebensbericht. Foto: zur Verfügung gestellt von Haike Hausdorf

Der schönste Urlaub ist der, bei dem man nicht dabei ist! Das ist die felsenfeste Überzeugung des „Appenzeller Schnaubradors“ , dem Hunde-Protagonisten aus dem Roman „Watsons Welt“ von Haike Hausdorf. In dieser amüsanten Tiergeschichte berichtet der treuste Freund des Menschen über die weitverbreitete Unsitte des Urlaub-Machens und über deren gravierende Auswirkungen auf gestandene Hunds-Bilder. Doch Watsons Frauchen und Herrchen ärgern ihren braven Hund nicht nur mit Reiseprospekten sondern entwickeln auch noch ganz andere Ideen! Aber Watson schmiedet tapfer Gegenpläne...

 

Watson, den seine zweibeinigen Besitzer gern als „Appenzeller Schnaubrador“ vorstellen, ist in Wirklichkeit eine höchst ehrenwerte Mischung aus Appenzeller Sennenhund mütterlicherseits und Schnauzer-Labrador-Mischling väterlicherseits. Er liebt sein geregeltes Alltagsleben und hasst Ortsveränderungen jeder Art. Urlaub ist für Watson überhaupt kein Drama, wenn nur einer seiner Halter unterwegs ist ... und er es sich mit dem daheimgebliebenen Zweibeiner auf der Couch gemütlich machen kann!

Ein Hund legt los!

Doch einmal im Jahr stehen die Zeichen auf Sturm: Der Sommerurlaub droht und mit ihm die gemeinsamen Urlaubspläne, die den friedlichen Hund jedes Jahr aufs Neue aus seinem schönen Heim katapultieren. Diesmal droht Watson das Urlaubsgrauen in einem schwedischen Ferienhaus. Doch Watson beschließt, sein Schicksal selbst in die Pfote zu nehmen und greift energisch in die Urlaubsplanung ein, indem er nachts die aufdringlichen Reiseprospekte auf Hundeart kurz und klein schreddert.

Als ihm diese klug geplante Aktion außer Ärger nichts einbringt, überredet er den auf Diät gesetzten Mini-Nachbarhund durch Bestechung mit Extra-Futter, die Kabel des Familienautos nach Marderart kaputt zu beißen. Aber auch diese schöne Sabotage können die Zweibeiner ausbügeln, und so landet der arme Watson schließlich doch in seiner engen Transportbox im Auto - auf der weiten Reise nach Skandinavien.

Neue Ärgernisse

Endlich dort angekommen, entdeckt Watson schnell die Freuden des schwedischen Landlebens: viel Freiheit in der Natur, endlose Spaziergänge in den Wäldern und dazu noch eine hinreißende Hundedame... Watson ändert seine Ansicht zum Thema Urlaub radikal und lässt am letzten Ferientag ganz raffiniert die Autoschlüssel einfach verschwinden – was bei seinen Besitzern umgehend für den wirklich ultimativen Stress sorgt!

Zurück in der trauten Wohnung lauern gleich neue Ärgernisse auf die kleine Familiengemeinschaft: Eine anstrengende Patentante kündigt ihr Erscheinen an, ohne überhaupt eingeladen worden zu sein, und von den Vermietern flattert eine Kündigung ins Haus! Nun muss Watson seinen Haltern dabei helfen, ein neues Zuhause zu finden – mit genug Platz für einen freiheitsliebenden Vierbeiner. Doch die beiden Zweibeiner haben untereinander völlig unterschiedliche Vorstellungen vom idealen Wohnen – ganz zu schweigen von der Meinung ihres Vierbeiners. Und so trudelt die Dreier-WG in turbulente Zeiten, die auch nicht besser werden, als endlich ein neues Domizil auserwählt worden ist. Denn von nun an hört Watson mit seinen ausgezeichneten Ohren Worte wie „Um-Bau“ und „Um-Zug“ – eindeutig zu viele „Ums“ für einen konservativen Hund. Die spinnen, die Zweibeiner!

Idealer Begleiter: das Schnunzelbuch!

Diese Hundegeschichte von Haike Hausdorf ist ein Highlight für Hunde-Freunde und alle, die es werden wollen. Die Autorin präsentiert die differenzierte - und für uns Zweibeiner oft erstaunliche - Sichtweise ihres Hundeprotagonisten Watson auf die Welt mit einer amüsanten Mischung aus Situationskomik, Wortwitz und originellen Einfällen. Dieses Schmunzelbuch ist der ideale Begleiter für den Urlaub oder ein ruhiges Wochenende. Sicher wird nach der Lektüre dieses Romans jeder Hundebesitzer seinen hauseigenen Vierbeiner (und dessen tägliche Taten und Missetaten!) mit ganz anderen Augen betrachten. Und die Nicht-Hundebesitzer werden wahrscheinlich schlagartig das Haus verlassen. Nicht, um in den Urlaub zu fahren oder umzuziehen! Nein, sie verlassen das Haus auf der Suche nach einem eigenen Hund, einem Hund wie Watson!

Die Autorin

Die 1973 im westfälischen Münster geborene Schriftstellerin Haike Hausdorf haben wir im Lesering mit einem Interview vorgestellt - hier ist der Link dazu:

/Interview-mit-der-Autorin-Haike-Hausdorf-/

Haike Hausdorf: Watsons Welt - zwischen Urlaubsstress und Umzugschaos, erschienen 2018 im Hybrid Verlag, geeignet auch für Jugendliche ab 14 Jahren, 248 Seiten, 11,90 Euro (Taschenbuch)

Bei uns gibt es auch eine Rezension zu einem weiteren Roman der Autorin: der berühmten Fortsetzung von Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“:

/Haike-Hausdorf-Die-Geister-der-Weihnacht-gehen-in-Rente-Claudia-Diana-Gerlach/


Gefällt mir
4

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen