Rezension: Maureen Johnson – "Ellingham Academy 2" Rätsel im Nobel-Internat: Zwei Schüler verschollen!

Die grauenhaften Ereignisse wiederholen sich: In den 30er Jahren gab es in der abgelegenen Elite-Schmiede „Ellingham Academy“ zwei Todesfälle und eine Entführung, nun gibt es wieder einen toten Schüler und die Künstlerin Element Walker ist plötzlich spurlos verschwunden. In dem spannenden zweiten Teil der Jugendkrimi-Trilogie „Ellingham Academy 2 – Die geheimnisvolle Treppe“ von der amerikanischen Autorin Maureen Johnson entdeckt die Schülerin Stevie immer neue Rätsel und Geheimnisse. Dabei kommt sie einem gefährlichen Mörder immer näher....

Literatur
  	  	 -
  	  	Schule
  	  	 -
  	  	Redaktionelle Empfehlung
  	  	 -
  	  	Thriller
  	  	 -
  	  	Maureen Johnson
  	  	 -
  	  	Ellingham Academy 2
  	  	 -
  	  	Internat
  	  	 -
  	  	Krimi
  	  	 -
  	  	Buchtipp
  	  	 -
  	  	Erzählung
  	  	 -
  	  	Mord
  	  	 -
  	  	Mysteriös
  	  	 -
  	  	Loewe Verlag
  	  	 -
  	  	Roman
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3743202337
  	  	 -
  	  	Jugendbuch
  	  	 -
  	  	Die geheimnisvolle Treppe
  	  	 -
  	  	Lesen
  	  	 -
  	  	Jugendliteratur
  	  	 -
Foto: Eigenes Bild Absolut spannend! Im zweiten Teil von Maureen Johnsons Jugendkrimi-Trilogie „Ellingham Academy" rückt die Schülerin Stevie einem Mörder immer näher....

Riesig gefreut hatte sich die sechzehnjährige Schülerin Stevie Bell über ihren Platz in dem renommierten Elite-Internat in den unwirtlichen Bergen von Vermont – doch nach den tragischen Ereignissen an der Schule haben ihre Eltern sie schleunigst nach Hause zurückgeholt. Stevie vermisst ihre neuen Freunde aus dem Internat und fühlt sich in ihrem Elternhaus, das sie als spießig empfindet, gelangweilt und vollkommen fehl am Platz. Doch schon naht ein überraschender Verbündeter, um der Schülerin in Nöten zu helfen: Der mächtige Senator Edward King überredet die Eltern, Stevie wieder auf ihre geliebte Ellingham Academy zu schicken - obwohl dort Schüler ermordet aufgefunden werden oder komplett verschwinden. Die Eltern sind von dem Besuch des erzkonservativen Politikers entzückt, ist er doch ihr Arbeitgeber und Idol.

 

Mord im Elite-Internat?

King geleitet Stevie in seinem Privatjet nach Vermont, doch die Nobel-Show hat einen Haken: Stevie soll auf den Sohn des Senators achten. Dieser Sohn ist niemand anderes als Stevis heimlicher Schwarm, der Schüler, der Computerspiele programmiert und angeblich David Eastman heißt. Stevie ist in der Zwickmühle, entscheidet sich aber für das Internat und den Geheimauftrag. Im Ellingham-Internat herrscht große Wiedersehensfreude, als Stevie auf ihre Freunde trifft, doch zwei Zimmer in ihrer Wohngemeinschaft im Haus Minerva stehen leer: Einer der Schüler war ermordet aufgefunden worden (Band 1), und die ausdrucksgewaltige Künstlerin Element Walker ist verschollen.

Stevie übernimmt diese beiden Fälle zusätzlich zu ihrer kriminalistischen Recherche, denn eigentlich hat sie das Stipendium bekommen, um eine lang zurückliegende Verbrechensserie zu lösen: 1936 waren die Frau und die dreijährige Tochter Alice des mächtigen Schulgründers Albert Ellingham entführt worden, kurz darauf fand man die Ehefrau und eine Schülerin ermordet auf. Das Kind wurde nie gefunden; es ist ebenso spurlos verschwunden wie jetzt die Schülerin Element.

Wir spielen Bonnie und Clyde

Schon bald entdeckt das junge Detektivtalent Stevie Hinweise auf ein altes Rätsel voller Morddrohungen, dass der Schulgründer kurz vor den Verbrechen zugeschickt bekommen hatte. Sie erfährt von einem jungen Liebespaar, das in den 30er Jahren zu den ersten Schülern der Akademie gehört hatte: reich, verwöhnt, gelangweilt. Sie hatten sich offensichtlich das Gangsterpaar Bonnie und Clyde als ultimatives Vorbild genommen: Die beiden Jugendlichen aus der besten Gesellschaft schmiedeten scheinbar komplett wilde Pläne!

Ostsee-Urlaub auf Usedom


Bei den Rätseln, die Stevie zu knacken versucht, stößt sie immer wieder auf eine geheimnisvolle Treppe, die irgendwo in ihrem Schulwohnhaus verborgen sein soll. Gemeinsam mit David begibt sich Stevie auf die Suche nach der Geheimtreppe und macht schon bald die nächste grauenvolle Entdeckung!

Fazit

Der zweite Teil der „Ellingham Academy“-Trilogie erfüllt die Erwartungen seiner Fans und wird schnell durch die vielen neuen Ereignisse und Geheimnisse noch spannender als der erste Teil. Die Autorin ließ den ersten Roman dieser Serie ganz dramatisch mit einem Cliffhanger enden, doch der Einstieg in den zweiten Teil beginnt zeitlich versetzt und enthüllt erst nach und nach die vorangegangenen dramatischen Ereignisse. Geschickt führt Maureen Johnson neue Leser in die Trilogie ein und ruft zugleich dem Fanclub die Dramen wieder ins Gedächtnis. Der bereits aufgebaute Spannungsbogen aus dem ersten Band wird aufgegriffen und raffiniert gesteigert: Nachdem die Leser dieses Buch im Stück verschlungen haben, wollen sie eigentlich nur noch eins: Weiterlesen! Wann erscheint Band 3? Wer nicht auf die deutsche Übersetzung warten kann, für den ist der bereits auf Englisch erschienene dritte Teil „The Hand on the Wall“ eine gute Option. Schüler ab der 10. Klasse dürften mit der Lektüre gut klarkommen, Sprachbegeisterte wahrscheinlich schon ab Klasse 9. Traut Euch, es lohnt sich: in dem hochdramatischen Finale werden alle Rätsel gelöst, während ein Blizzard um das Internat tobt! Eure Englischlehrer werden sicher begeistert sein, wenn nach der Corona-Schulzeit lauter Englisch-Champs erscheinen! Fazit: Vorsicht! Krimi-Lesetipp mit Suchtgefahr!

Über die Autorin

Maureen Johnson ist eine US-amerikanische Jungendbuchautorin, die 1973 in Philadelphia geboren wurde. Ihre spannende Kriminalgeschichte „Ellingham Academy“ ist als Trilogie geplant, den ersten Teil haben wir kürzlich hier im Lesering vorgestellt, der zweite Teil ist in Deutschland gerade neu erschienen. Teil drei, das große Finale, gibt es bereits auf Englisch.


Band 2: Maureen Johnson – Ellingham Academy – Die geheimnisvolle Treppe: Krimiroman, Detektivroman, erschienen 2020 im Loewe Verlag, empfohlen für Jugendliche ab 13 Jahren, 400 Seiten, 18,95 Euro

Band 3 (bisher nur auf Englisch): Maureen Johnson – The Hand on the Wall (Truly Devious, Band 3) erschienen 2020 im Verlag Katherine Tegen Books, 384 Seiten, 10,99 Euro

Tipp für die Englisch-Leser (Teenies!): Toll, dass Ihr es probiert! Nicht gleich verzweifeln, wenn Ihr auf ein unbekanntes Wort stoßt. Versucht einfach, eine längere Textpassage zu lesen und schaut, ob ihr den Sinn versteht. Wenn das Buch noch zu schwierig ist: Macht nichts, oft liegt es an der Qualität und Quantität des Englischunterrichts, der selbst an ein und derselben Schule total unterschiedlich sein kann. Lest erst einmal eine leichtere Lektüre (oder spielt noch ein Computerspiel mit englischsprachigen Mitspielern!)und versucht es dann wieder mit „The Hand on the Wall“. Das Buch wartet auf Euch!

 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
10
 

Das könnte auch interessant sein