Die Schule (lateinisch schola von altgriechisch σχολή [skʰoˈlɛː], Ursprungsbedeutung: „Müßiggang“, „Muße“, später „Studium“, „Vorlesung“), auch Bildungsanstalt oder Lehranstalt genannt, ist eine Institution, deren Bildungsauftrag im Lehren und Lernen, also in der Vermittlung von Wissen und Können durch Lehrer an Schüler, aber auch in der Wertevermittlung und in der Erziehung und Bildung zu mündigen, sich verantwortlich in die Gesellschaft einbringenden Persönlichkeiten besteht.

Wortlisten aus Sumer lassen vermuten, dass es Schulen schon seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. gibt. Schultexte aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. als direkte Belege wurden im sumerischen Schuruppak (im heutigen Irak) gefunden. Die sumerischen Schulen, in denen die Schulbänke aus Lehmziegeln bestanden, wurden als Tafelhäuser bezeichnet. Als Fächer lassen sich Rechnen, Zeichnen und Sumerisch, d. h. Lesen und Schreiben, bestimmen. Im Unterricht wurden Aufsätze, Fabeln, Weisheitslehren, Hymnen und Epen verfasst. Die „Väter“ genannten Lehrer zeigten zum Teil Humor, wie die Lehrgeschichte Fabel vom klugen Wolf und den neun dummen Wölfen zeigt, die die Schüler abschreiben mussten.

Quelle: Wikipedia

Schule

Der Verlag Ernst Klett Sprachen hat ein neues Lesekonzept für den Deutschunterricht, dass literarische Texte direkt mit den internationalen Nachhaltigkeitszielen (SDG) verknüpft DALL-E
Debatte

Nachhaltigkeitsdebatten im Deutschunterricht – Politischer Missbrauch oder pädagogischer Fortschritt?

Der Verlag Ernst Klett Sprachen hat ein neues Lesekonzept für den Deutschunterricht vorgestellt, das literarische Texte direkt mit den internationalen Nachhaltigkeitszielen (SDG) verknüpft. Dieses Konzept, das Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) fördern soll, könnte jedoch auch für politische Zwecke missbraucht werden, was eine kritische Auseinandersetzung erforderlich macht.
In einer heute veröffentlichten Erklärung fordern Deutschlehrkräfte eine obligatorische Einbindung Bild: Pixabay
Politik

Holocaust-Literatur soll Pflichtlektüre im Deutschunterricht werden

Die Interessenvertretung der Deutschlehrkräfte hat heute (19. Dezember) ein Schreiben veröffentlicht, in dem sie "die Verpflichtung auf eine Beschäftigung mit Holocaustliteratur in den Kerncurricula und Lehrplänen für das Fach Deutsch" fordert. Dringlichkeit und Eile seien geboten, heißt es in der "Paderborner Erklärung". Jüngste Ereignisse zeigten die "Gefahren von Verdrängen und Vergessen" in bedrohlicher Deutlichkeit.
Sie brachten Farbe in die trostlose, graue Hausaufgabenheft-Landschaft. Stefan Klingberg (Bild) und Andreas Reiter gründeten vor über 30 Jahren den "Häfft"-Verlag. Bild: Häfft Verlag
Interview

Wie das Bunt ins Hausaufgabenheft kam

Der Häfft-Verlag vertreibt Hausaufgabenhefte, Terminkalender, Familienplaner und weitere Produkte, die Funktionalität, Spaß und Unterhaltung auf raffinierte Weise verbinden. Die Idee dahinter: Dem lieblosen Layout und den grauen Zeilen den Kampf ansagen. "Häfft" bringt Farbe und Abwechslung in den Schul-, Familien und Büroalltag. Wir haben mit Stefan Klingberg - einen der Geschäftsführer des Verlags - über die "Häfft"-Gründung, über junge innovative Ideen und über Zukunftspläne gesprochen. Für ...
Johann Wolfgang von Goethes "Faust" ist beileibe kein einfach zu lesendes Werk. Inhaltlich jedoch, ist die Geschichte um den Wissenschaftler Heinrich Faust nach wie vor hochaktuell. Um den Einstieg in das Werk zu erleichtern, könnte die nun bei der Frankfurter "Edition Faust" erschienene Graphic Novel "Faust" helfen. Bild: Edition Faust
Jugendbuch

Goethes "Faust" als Graphic Novel

Nicht selten ist die Bewältigung vorgeschriebener Pflichtlektüren für Schülerinnen und Schüler ein kräftezehrender Kampf. LehrerInnen geht es mit der Vermittlung der entsprechenden Werke oft nicht anders. "Kabale und Liebe", "Die Leiden des jungen Werthers", "Nathan der Weise"; Lessing, Schiller, Goethe, Kleist - insbesondere mit Blick auf die Werke der Dichter des 18. Jahrhunderts wird deutlich: Was unbedingt zugänglich gemacht werden muss, wird immer schwieriger zu vermitteln. Große kanonische ...
Eine US-Schulbehörde streicht den mit dem Pulitzerpreis ausgezeichneten Comic "Maus" des Zeichners Art Spiegelman von dem Lehrplan. Comichandlungen, Autoren und Zeichner reagieren entsetzt. Die Argumentation der Behörde scheint absurd. Bild: Fischer Verlag
Aktuelles

Debatte über Art Spiegelmans Comic "Maus": Es darf nicht wehtun

Eine US-Schulbehörde im Bundesstaat Tennessee streicht den preisgekrönten Holocaust-Comic "Maus" von der Liste der Schullektüre. Grund sei die Verwendung von "Obszönitäten und Nacktheit" sowie die "Darstellung von Gewalt und Suizid". Der Zeichner Art Spiegelman zeigte in seinem Weltbestseller, wie seine Eltern Auschwitz überlebten.
Schule – Darf ́s auch etwas mehr sein? Neue Lösungen für ALLE Schulformen Cover Langen Müller Verlag
Aktuelles

Schule – Darf ́s auch etwas mehr sein

Ist das Deutsche Bildungssystem noch zu retten? Ja, wenn es nach Isabelle Liegl geht, der Autorin von “Schule – Darf’s auch etwas mehr sein?”. Mit ihrem aktuellen Buch zeigt die engagierte Bildungsnetzwerkerin neue Lösungen auf – und zwar für ALLE Schulformen. Was sie dafür als Expertin ausweist, wird bereits in der kompromisslos direkten Bestandsaufnahme zur Lage Deutschlands als Erziehungs- und Bildungspatient deutlich. Li
Ab den 18. März startet der neue Literaturkanal #Booklt! auf YouTube. Wie kann man Kinder und Jugendliche für Literatur begeistern? Foto: Youtube
Aktuelles

Neuer Literaturkanal startet am 18. März auf YouTube

Am 18. März startet die erste Folge des neuen Literaturkanals #Booklt!auf YouTube. Ermöglicht wurde das Format durch die Zusammenarbeit der Wohltätigkeitsorganisation Run & Ride for Reading und der Filmproduktionsfirma lutzfim. Ziel ist es, Jugendliche stärker und fernab der oft wie aufgezwungen empfundenen Schullektüre fürs Lesen zu begeistern.
Die in Leipzig geborene Kinderbuchautorin Karen Sehn schaut mit ruhigen Blick auf das wirkliche Leben. Foto zur Verfügung gestellt von Karen Sehn
Interview

Der ruhige Blick auf die Realität

Die Kinderbuchautorin Karen Sehn hat mit Ihrem Debütroman „Fränze Knoof und der Hund mit den gelben Streifen“ etwas Ungewöhnliches gewagt: Ihre kleine, mutige Romanheldin Fränze ist eine Außenseiterin mit Lernproblemen, die sich vor ihren Schulhof-Feinden in einer Mülltonne verstecken muss und im Dunkel dieser Tonne ein sehr lebendiges, weggeworfenes Tier findet. Reale Geschichten und Erlebnisse von Kindern haben die in Leipzig geborene Autorin zu ihrem Buch inspiriert. Lesering-Redakteurin ...
Kalle erlebt mit dem knallroten Wolkenfahrrad phantastische Reisen! Foto: Claudia Diana Gerlach
Kinderbuch

Kalle, Roboter BOT und die Tour zu den Nordlichtern

Kalle ist auch bei schönstem Sommerwetter oft in seinen Gummistiefeln unterwegs. Der Schuljunge aus dem Kinderbuch „Kalle und das knallrote Wolkenfahrrad“ von Herr Mann wächst in ärmlichen Verhältnissen auf, obwohl seine alleinerziehende Mutter den ganzen Tag arbeitet. Doch ihr Verdienst reicht nur für das Nötigste. Kalle wird in der Schule oft gehänselt, besonders eine Drei-Jungen-Clique macht ihm das Leben zur Hölle. Aber durch eine geheimnisvolle Nachbarin eröffnen sich dem Jungen plötzlich ...
Fränze Knoof findet in der Mülltonne ein seltsames kleines Tier. Fränze Knoof findet in der Mülltonne ein seltsames kleines Tier. Die kleine Fränze Knoof findet in der Mülltonne einen Freund fürs Leben. Foto: Claudia Diana Gerlach
Kinderbuch

Das Tier aus der Tonne

Die kleine Fränze ist in einem wirklich scheußlichen Versteck gelandet! Sie sitzt im Dunkel einer stinkenden Mülltonne, wo sie auf der Flucht vor ihren Schulhof-Feinden hineingeklettert ist. Doch in den ekeligen Abfällen spürt sie eine Bewegung. Als das Mädchen zögernd eine Hand nach dem anderen Besucher der Tonne ausstreckt, fühlt sie nasses Fell. In dem Kinderbuch „Fränze Knoof und der Hund mit den gelben Streifen“ von Karen Sehn ist das verzweifelte Kind überglücklich, in dieser unrühmlichen ...
Tanja Kasischke erhält Lesepreis 2020 für Grundschulprojekt Tanja Kasischke erhält Lesepreis 2020 für Grundschulprojekt Tanja Kasischke erhält den Lesepreis 2020 in der Kategorie "Herausragendes individuelles Engagement!" für ihr Leseprojekt "Auslese". Foto: Screenshot Youtube / Deutscher Lesepreis 2020 / Stiftung Lesen
Aktuelles

Tanja Kasischke erhält Lesepreis 2020 für Grundschulprojekt

Die Berlinerin Tanja Kasischke erhält den Deutschen Lesepreis 2020 für ihr Literaturprojekt "Auslese", mit dem sie an Brandenburger Schulen unterwegs ist. Damit wird die Journalistin und Autorin für ihr herausragendes individuelles Engagement ausgezeichnet.
Lesetipp: Lea Funke - Farvenland Lesetipp: Lea Funke - Farvenland Im Farvenland gibt es für die zwölfjährige Linn so manches Rätsel zu lösen! Lesetipp zu Lea Funkes Farvenland-Roman für Kinder und Jugendliche Foto: Claudia Diana Gerlach
Kinderbuch

Das zerbrochene Inselreich

Leuchttürme gibt es an der Küste wie Sand am Meer, doch die Insel Farvenland verfügt wirklich über ein ganz besonderes Exemplar: einen leuchtenden Bücherturm. Die Wände dieses Spezialturms sind voller Bücherregale, vom Boden bis in die leuchtende Turmspitze. Aber die zwölfjährige Linn und ihre Freunde sind irritiert von diesen Büchern, denn viele Seiten sind einfach nur komplett leer. Es ist nicht das einzige Rätsel, dass die Kinder in Lea Funkes Fantasy-Roman „Farvenland“ lösen wollen. Und auch ...
Die kleine Hexe Ludmilla bereitet sich auf schwierige Prüfungen vor! Die kleine Hexe Ludmilla bereitet sich auf schwierige Prüfungen vor! Lesetipp Kinderbuch: Hexenkind Ludmilla auf der Spur des Hexenhaares Foto:Claudia Diana Gerlach
Kinderbuch

Die Jagd nach dem Hexenhaar

Mit allem hatte sie gerechnet, aber nicht damit! Als Julius` Mutter ihre Haustür öffnet, steht davor ein rothaariges Hexenmädchen in Begleitung eines geflügelten Katzentiers. Dieses Tier stellt sich als Kater Puschkin vor und fordert lauthals Milch. Zum Glück ist die Mutter in dem neuen Kinderroman von Ines Gölß tolerant und hilfsbereit, denn die kleine Hexe Ludmilla kann wirklich Freunde brauchen. Lernt sie doch im Alleingang für die verflixt schwierige Hexenprüfung bei der gefürchteten bösen ...
Wie kann der Computerheld Ben seine magischen Skills im wirklichen Leben anwenden? Brauchen könnte er sie dringend! Foto: Loewe Verlag
Jugendbuch

Game-Gegner: Die Wutwichtel von Exploria

Die Vorhänge sind am helllichten Tag zugezogen, blaues Licht dringt aus dem Raum und plötzlich ertönt ein markerschütterndes Geschrei... Doch die Nachbarn gießen in aller Ruhe ihre Blumen weiter und nicken nur wissend mit den Köpfen: Der Ben zockt mal wieder seine Computerspiele! Um einen Teenie, der versuchen muss, die Kenntnisse aus Computerspielen in seinem Alltag anzuwenden, geht es in Som Goldbergs Roman „Bens legendäre Skills – Liebe deine Endgegner“.
Absolut spannend! Im zweiten Teil von Maureen Johnsons Jugendkrimi-Trilogie „Ellingham Academy" rückt die Schülerin Stevie einem Mörder immer näher.... Foto: Eigenes Bild
Jugendbuch

Rätsel im Nobel-Internat: Zwei Schüler verschollen!

Die grauenhaften Ereignisse wiederholen sich: In den 30er Jahren gab es in der abgelegenen Elite-Schmiede „Ellingham Academy“ zwei Todesfälle und eine Entführung, nun gibt es wieder einen toten Schüler und die Künstlerin Element Walker ist plötzlich spurlos verschwunden. In dem spannenden zweiten Teil der Jugendkrimi-Trilogie „Ellingham Academy 2 – Die geheimnisvolle Treppe“ von der amerikanischen Autorin Maureen Johnson entdeckt die Schülerin Stevie immer neue Rätsel und Geheimnisse. Dabei ...
Ella geht auf Klassenreise. Doch wer hätte gedacht, dass das so turbulent wird? Foto: Hanser Verlag
Kinderbuch

Klasse 2a im falschen Flieger!

Der Herr Lehrer gerät auf einem steilen Bergabhang mit seinen Skiern ins Rutschen. Leider rückwärts! Und als wäre das nicht genug, folgen ihm die Skier all seiner Schüler. Diese Skier sind lediglich bestückt mit den Schuhen der Kinder. Rette sich, wer kann! Eine aberwitzige Klassenreise erleben die Schüler der 2 A in dem Roman „Ella auf Klassenfahrt“ von Timo Parvela.
Die New York Puplic Library startete vor etwa einem Jahr das Format "Insta Novels". Ausschnitte aus Literaturklassikern werden dabei häppchengerecht über Instagram vermittelt. Foto: Wikipedia
Aktuelles

Insta-Storys: Wie eine New Yorker Bibliothek das Buch aufgibt

Die New York Puplic Library ist mit über 55 Millionen Medien eine der größten Bibliotheken auf der Erde. Um zukünftig auch jüngere Generationen anzusprechen, veröffentlicht die Bibliothek gewählte Auszüge verschiedenster Literaturklassiker auf Instagram. "Insta Novels" nennt sich das Format, welches Bücher aufs Display bringt. Nur ist das Display begrenzt...
Das Lesen eines Buches ist nicht nur für die Bildung unerlässlich. Hirnforscher warnen davor, dass Buch durch den Screen zu ersetzen. Foto: Wikipedia
Aktuelles

Blättern oder Daddeln? Screen oder Papier? Wie wichtig HirnforscherInnen das Buch ist

Die Frage nach der Notwendigkeit von Lesekompetenz stellt sich mit fortschreitender Digitalisierung immer vehementer. NeurowissenschaftlerInnen halten das Lesen von Bücher für unerlässlich, gerade wenn es um frühkindliche Entwicklungen geht. Wie viel Buch muss bleiben?
HOW TO SURVIVE SCHULE: Der Überlebensguide des 19-jährigen Schülers Sebastian Böhm! Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag
Jugendbuch

19-jährigen Schüler veröffentlicht Überlebensguide

Der Sommer verabschiedet sich, die langen Ferien sind auch in den letzten Bundesländern bald vorbei und für viele Schülerinnen und Schüler beginnt der "Ernst des Lebens" wieder. Zeit für einen Ratgeber, der Tipps, Tricks und Anekdoten bietet, um den alltäglichen Wahnsinn namens Schule zu überleben. Geschrieben von einem echten Insider aus dem Schulbetrieb, der selbst noch Schüler ist!
Das Buch „Wenn das der Führer sähe…“ kommt zur rechten Zeit und sollte Pflichtlektüre in jeder Schule sein. Cover
Roman

Was damals Unrecht war - ist es heute umso mehr

Aktuell und Bewegend: Zur Leipziger Buchmesse erscheinen als Gesamtausgabe Teil 1 und 2 des Buchs „Wenn das der Führer sähe…“ der Berliner Autorin Jacqueline Roussety Schon der erste Teil, 2015 vom Verlag frankly veröffentlicht, überzeugte durch detailliertes Wissen und anrührende Beschreibung.

Du schreibst und würdest deine Texte gerne teilen?