EricCarle – Die kleineRaupe Nimmersatt Die berühmteste Raupe der Welt

Die Buchhandlung Eures Vertrauens hat derzeit geschlossen? Wir versuchen zu helfen! Über die Ostertage hinweg empfehlen wir täglich zwei neue Buchtipps für groß und klein. Heute geht es um die wohl berühmteste Raupe der Welt: Die Raupe Nimmersatt.

Bildung
  	  	 -
  	  	Buchhandlungen
  	  	 -
  	  	Lesen
  	  	 -
  	  	Bücher
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	Schulausfall
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3806742596
  	  	 -
  	  	Lernen
  	  	 -
  	  	Oster-Empfehlungen
  	  	 -
  	  	Die kleine Raupe Nimmersatt
  	  	 -
  	  	Ostern
  	  	 -
  	  	Leseempfehlung
  	  	 -
  	  	Buchtipps
  	  	 -
  	  	Osterferien
  	  	 -
  	  	Feiertage
  	  	 -
  	  	Kinder und Jugendliteratur
  	  	 -
Foto: Gerstenberg Die wohl berühmteste Raupe der Welt! Die kleine Raupe Nimmersatt ist unsere erste Buchempfehlung für die Ostertage.

Seit 51 Jahren kriecht eine kleine, gefräßige Raupe durch die Kinderzimmer dieser Welt: Eric Carles Kinderbuchklassiker „Die kleine Raupe Nimmersatt“ möchten wir als erstes Buch in unserem Osterreigen vorstellen. Es ist für kleine Kinder ab einem Jahr gedacht. Das Buch beschreibt in anschaulichen Bildern die Geschichte einer kleinen Raupe, die aus einem Ei schlüpft und als erstes merkt, dass sie furchtbar hungrig ist. Deshalb fängt sie sofort an, alles zu essen, was sie so findet: Von diversen Obstsorten über Würstchen und Lolli; einfach alles wird verputzt. Eines Abends ist es wirklich zu viel, sie hat Bauchweh und muss sich wieder erholen, deshalb frisst sie – nun ganz artgerecht - nur ein grünes Blatt!

 

Schließlich verpuppt sie sich, um sich auf den letzten Buchseiten als wunderschöner Schmetterling zu präsentieren. Eine schlichte, aber bezaubernde Geschichte, die kindgerecht die Entwicklung von Schmetterlingen erklärt. Nebenbei werden spielerisch die Wochentage sowie die Zahlen von 1 bis 5 vermittelt – ziemlich viel Lernstoff also für kleine Naturforscher! Die Buchseiten haben Löcher in allen abgebildeten Dingen, durch die sich die Raupe so hindurchfrisst: Diese sind ideal für kleine Kinderfinger, um sich als Raupenimitate einmal ganz legal durch die Buchseiten zu bohren.

Durch dieses Buch bekommen Kinder eine Idee von Veränderungen und Entfaltungen, die zu jedem Leben dazugehören. Man kann sich auch einmal in seinen Kokon zurückziehen und abwarten: Wenn man sich dann durch neue Pläne gestärkt wieder zeigt, wirkt man auf einmal viel bunter. Ein positives Motto für den Lebensweg von Kindern! Fazit: Mit diesem Klassiker beginnt die Liebe zum Buch!

Über den Autor

Der US-Kinderbuchautor Eric Carle hat dieses kleine Meisterwerk selbst illustriert. Er wurde 1929 als Sohn deutscher Auswanderer im Bundesstaat New York geboren, doch von Heimweh geplagt kehrte die Familie 1935 nach Deutschland zurück. Eric Carle studierte in Stuttgart und zog 1952 wieder nach Amerika, um dort zu bleiben. 1968 erschien sein erstes Kinderbuch. Sein Bilderbuch über die berühmteste Raupe der Welt wurde in 64 Sprachen übersetzt und über 50 Millionen Mal verkauft.

 

Liebe Leserinnen und Leser

Wir wollen unsere Beiträge aus der Rubrik Kinder- und Jugendliteratur etwas bunter gestalten. Daher sind wir auf der Suche nach Oster- und Frühlingsbildern. Egal ob Zeichnungen, Malereien, Sträuche oder Schnappschüsse - wenn ihr Lust habt uns zu unterstützen, schickt uns gern eure Fotos zu. Einfach hier klicken und versenden.


Eric Carle – Die kleine Raupe Nimmersatt, erstmals erschienen 1969 im Verlag Gerhard Stalling, erscheint seit 2009 im Gerstenberg-Verlag, 36 Seiten, empfohlen für Kinder von 2-4, in verschiedenen Ausgaben erhältlich: z.B. Buggybuch, Jubiläumsausgabe, gebundene Ausgabe



 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
4
 

Das könnte auch interessant sein