Charlotte Link über Werk und Werdegang

"Ich habe beruflich zu oft Dinge getan oder zugelassen, die ich zutiefst nicht wollte." Charlotte Link gehört zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autorinnen der Gegenwart. In einem Interview mit der Wochenzeitschrift "Die Zeit" sprach sie über ihr Werk und Werdegang und kritisierte vor allem die Verfilmungen ihrer Romane.

Interview
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	ZDF
  	  	 -
  	  	Charlotte Link
  	  	 -
  	  	Verfilmungen
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Roman
  	  	 -
  	  	Bestseller
  	  	 -
  	  	Romanverfilmung
  	  	 -
  	  	Die Zeit
  	  	 -
  	  	Aktuell
  	  	 -
Foto: Wikipedia Die Bestseller Autorin Charlotte Link sprach mit der Zeit über ihre schriftstellerische Karriere und über Fehler, die sie zuließ.

"Das macht es manchmal schwer für mich, meine Interessen durchzusetzen", so die Schriftstellerin. "Ich habe beruflich zu oft Dinge getan oder zugelassen, die ich zutiefst nicht wollte." Grund dafür sei ihr großes Harmoniebedürfnis. In erster Linie sind es die ZDF-Verfilmungen ihrer Werke, denen Charlotte Link skeptisch gegenübersteht: "Das ZDF hat meine Stoffe über Jahre komplett verfälscht, mich jedes Mal mit der Beteuerung abgespeist, beim nächsten Buch werde das anders", so Link.

"Harmonische Komfortzone"

Die Bücher der Autorin verkauften sich allein in Deutschland fast 30 Millionen Mal. "Irgendwann habe ich mich gefragt: Warum habe ich mich nicht viel früher gewehrt? Ich weiß im Prinzip sehr genau, was ich will und was nicht, aber manchmal fällt es mir schwer, dies auch notfalls streitbar durchzusetzen. Ich verharre dann in meiner harmonischen Komfortzone, aber wenn man sie nicht verlässt, wächst man natürlich nicht und schon gar nicht über sich hinaus."




Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
1
 

Das könnte auch interessant sein