Literaturveranstaltung Leipziger Buchmesse 2019: Das Blaue Sofa sorgt für einen starken Jubiläumsauftritt

Auch dieses Jahr versammelt die Leipziger Buchmesse eine Vielzahl an Literaten, Schriftsteller*innen sowie Prominenz aus dem Bereich der Kunst- und Kulturwissenschaften. Unter den Gästen befinden sich etwa Saša Stanišić, Christoph Hein, Jean Ziegler, Andrea Wulf und Thomas Karlauf. Mit 40 internationalen Autoren setzt Bertelsmann zudem bei "Leipzig liest" ein literarisches Zeichen.

3sat
  	  	 -
  	  	Sasa Stanisic
  	  	 -
  	  	Literaturveranstaltung
  	  	 -
  	  	Bertelsmann
  	  	 -
  	  	Leipziger Buchmesse
  	  	 -
  	  	Christoph Hein
  	  	 -
  	  	Das Blaue Sofa
  	  	 -
  	  	Deutschlandfunk Kultur
  	  	 -
  	  	Jaroslav Rudis
  	  	 -
  	  	Andrea Wulf
  	  	 -
  	  	Thomas Karlauf
  	  	 -
  	  	ZDF
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Bela B
  	  	 -
  	  	Leipzig liest
  	  	 -
  	  	Lesung
  	  	 -
  	  	Feridun Zaimoglu
  	  	 -
Foto: obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA Im März ist es wieder soweit: die Leipziger Buchmesse startet. Für "Das Blaue Sofa" ist die diesjährige Buchmesse auch eine Jubiläumsveranstaltung. Anlass genug, um eine Vilzahl an Gästen einzuladen.

Das Blaue Sofa feiert im März 2019 seinen 20. Auftritt auf der Leipziger Buchmesse. Zu diesem Anlass werden insgesamt 58 namenhafte und vielversprechende Autorinnen und Autoren Platz nehmen dürfen. Auch beim Begleitfest "Leipzig liest" werden Literaten aus aller Welt Rede und Antwort "sitzen".

Das Blaue Sofa

Am 23. März 2000 wurde die Idee des Literaturformats "Das Blaue Sofa" ins Leben gerufen und erstmals auf der Leipziger Buchmesse umgesetzt. Damals waren es drei Moderatoren, die ganze 19 Autoren zu ihren Themen und literarischen Schwerpunkten befragten.

In diesem Jahre, am 21. März 2019, präsentieren insgesamt 21 Moderatoren (von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat) die wichtigsten Neuerscheinungen des Frühjahrs. Sie sprechen mit 58 Schriftstellerinnen und Schriftstellern aus Deutschland, Tschechien, der Schweiz, Großbritannien, Serbien, Pakistan und den USA. Neben Literaten wie Christoph Hein, Feridun Zaioglu, Mohammed Hanif, Marko Dinic, Marion Brasch, Takis Würger und Rock Schamonie gesellen sich Publikumslieblinge wie Andrea Wulf, Ingrid Noll, Jakob Augstein, Nikolaus Blome, Else Buschheuer, Heinrich Breloer, Sarah Wiender und Leo Maxim. Zudem erwarten uns drei bekannte Musiker, die das Genre gewechselt haben: Bela B. alias Dirk Albert Felsenheimer ("Die Ärzte"), Dirk von Lowtzow ("Tocotronic" und die Jazz-Legende Uschi Brüning.

Die "Blauen Stunden" und "Krimi Speed-Dating"

Die "Blauen Stunden" widmen sich dieses Mal dem Thema der "Integration". Ferda Ataman, Dilek Güngör, Jagoda Marinic und Marvin Oppong werden hierzu diskutieren. Im "Krimi Speed-Dating"treffen sich Susanne Kliem, Marc Elsberg, Iva Procházková und Steffen von der Lahr. Außerdem werden Helene Bukowski, Kenah Cusanit, Yannic Han Biao Federer und Anselm Oelze literarische Debüts des Frühjahres vorstellen.

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
1
 

Das könnte auch interessant sein