Literaturpreis Ingeborg-Bachmann-Preis 2021: Diese AutorInnen lesen in diesem Jahr

In wenigen Tagen starten die 45. Tage der deutschsprachigen Literatur und somit das Lesen um den renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis. Auch in diesem Jahr findet die Veranstaltung digital statt. Wir zeigen, welche Autorinnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz antreten, welche Veränderungen es in der Jurykonstellation gibt und wo Sie die Lesungen live mitverfolgen können.

Insa Wilke übernimmt im Jahr 2021 den Juryvorsitz von Hubert Winkels. Bild: ORF/LST Kärnten/Mathias Bothor

Am 16. Juni startet das Lesen um den renommierten Inbegorg-Bachmann-Preis 2021. Wir stellen die diesjährigen TeilnehmerInnen kurz vor und zeigen, wie sich die siebenköpfige Jury in diesem Jahr zusammensetzt. Die Lesungen können Sie ab dem 16. Juni auf 3sat live mitverfolgen.

 

AutorInnen aus Österreich

  • Nava Ebrahimi: Nava Ebrahimi wurde 1978 in Teheran geboren und wuchs in Köln auf. Sie arbeitete mehrere Jahre als Redakteurin in Köln und Hamburg, sowie als Nahostreferentin für die deutschen Außenwirtschaftsförderung. Ihr Debütroman mit dem Titel "Sechzehn Wörter" erschein 2017, ihre zweites Buch "Das Paradies meines Nachbarn" 2020. Seit 2021 lebt sie mit ihrer Familie in Graz. Eingeladen von Klaus Kastberger.
  • Katharina J. Ferner: Katharina J. Ferner wurde 1991 in Salzburg geboren, wo sie nach wie vor als Poetin und Performerin lebt. Sie ist Redaktionsmitglied der Literaturzeitschriften "Radieschen", Morgenschtean" und "Mosaik". Seit 2020 arbeitet sie gemeinsam mit anderen Autorinnen und Autoren mit der Lungauer Kulturvereinigung über das Format „Junge Literatur im Lungau“ zusammen. Eingeladen von Brigitte Schwenn-Harrant.
  • Verena Gotthard: Verena Gotthard wurde 1996 in Klagenfurt am Wörthersee geboren und lebt in Wien. Seit 2015 studiert sie Fotografie und Bildende Kunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Gotthard ist Mitglied der GAV (Grazer Autorinnen Autorenversammlung) und des Verbandes slowenischer SchriftstellerInnen in Österreich. Sie ist Kärntner Slowenin und schreibt in den beiden Landessprachen Slowenisch und Deutsch. Eingeladen von Maria Delius.
  • Fritz Krenn: Fritz Krenn wurde 1958 in Graz geboren und lebt in Goldes. Er hat bereits mehrere Bücher und Stücke veröffentlicht. Eingeladen von Klaus Kastberger.
  • Magda Woitzuck: Magda Woitzuck wurde 1983 in Wien geboren und lebt in Neulengbach. Sie studierte Komparatistik mit einem Modul in Globalgeschichte an der Universität Wien. Bis 2010 schlug sie sich mit verschiedensten Nebenjobs, u.a. in der Landwirtschaft, als Kellnerin, Sekretariatsgehilfin oder im Callcenter durch. Seit 2010 ist die als freischaffende Autorin tätig. Eingeladen von Vea Kaiser.

AutorInnen aus Deutschland

  • Heike Geißler: Heike Geißler wurde 1977 in Riesa (DDR) geboren und lebt in Leipzig. Sie arbeitet spartenübergreifend und in Kollaborationen. Ihr neuer Roman erscheint im Frühjahr 2022 beim Suhrkamp Verlag. Eingeladen von Insa Wilke.
  • Timon Karl Kaleyta: Timon Karl Kaleyta wurde 1980 in Berlin geboren, wo er heute noch lebt. Er studierte in Bochum, Madrid und Düsseldorf und ist Gründer des Instituts für Zeitgenossenschaft IFZ. Mit seiner Band "Susanne Blech" veröffentlichte er bisher fünf Alben, schrieb Songs mit Benjamin von Stuckrad-Barre und spielte hunderte Konzerte. Eingeladen von Michael Wiederstein.
  • Necati Öziri: Necati Öziri wurde 1988 geboren, ist Autor und Theatermacher und lebt in Berlin. Er studierte Philosophie, Germanistik und neue Deutsche Literatur in Bochum, Istanbul Olsztyn und Berlin. Er schreibt unter andrem für das Schauspielhaus Zürich, das Maxim Gorki Theater und Nationaltheater Mannheim. Eingeladen von Insa Wilke.
  • Anna Prizkau: Anna Prizkau wurde 1986 in Moskau geboren und lebt heute in Berlin. Sie studierte in Hamburg und Berlin und ist seit 2016 Redakteurin bei der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Eingeladen von Philipp Tingler.
  • Nadine Schneider: Nadine Schneider wurde 1990 in Nürnberg geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Musikwissenschaft und Germanistik in Regensburg, Cremona und Berlin. Sie arbeitet nach Stationen an der Komischen Oper und der Vaganten Bühne Berlin für den Bundeswettbewerb Gesang. Eingeladen von Brigitte Schwenn-Harrant.
  • Leander Steinkopf: Leander Steinkopf wurde 1985 in Seeheim-Jugendheim geboren und lebt in München. Er ist Erzähler, Essayist und Wissenschaftler. Er interessiert sich für die gesellschaftliche Gegenwart, sinnliche Genüsse und die Evolution menschlichen Verhaltens. Nach Mannheim, Berlin, Sarajevo und Plovdiv lebt er nun in München. Eingeladen von Vea Kaiser.
  • Dana Vowinckel: Dana Vowinckel wurde 1996 in Berlin geboren, wo sie auch lebt. Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten Roman. Nach dem Abitur arbeitete sie an der Labyrinth Theater Company in New York. 2015 begann sie ein Studium der Linguistik und Literaturwissenchaft in Berlin, Toulouse, Cambridge und Frankfurt (Oder). Eingeladen von Mara Delius.

AutorInnen aus der Schweiz

  • Lukas Maisel: Lukas Maisel wurde 1987 in Zürich geboren und lebt in Krems an der Donau. Er ist gelernter Drucker und studierte von 2010 bis 2013 am Literaturinstitut Biel. Eingeladen von Philipp Tingler.
  • Julia Weber: Julia Weber lebt und arbeitet in Zürich. Nach einer Lehre zur Fotofachangestellten absolvierte sie die gestalterische Berufsmaturität. 2009 bis 2012 studierte sie literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Eingeladen von Michael Wiederstein.

Die diesjährige Jury

Nachdem Hubert Winkels und Nora Gomringer die Jury verlassen haben, sind nun die Literaturkritikerin Mara Delius und die Schriftstellerin Vea Kaiser Teil der Runde. Den Vorsitz übernimmt Insa Wilke. Weitere Mitglieder sind, wie auch im letzten Jahr: Klaus Kastberger, Brigitte Schwenn-Harrant, Philipp Tingler und Michael Wiederstein.

 
Gefällt mir
2