Literaturveranstaltung Hans-Fallada-Tage in Carwitz starten

Vorlesen

Nach coronabedingter Unterbrechung können die 31. Hans-Fallada-Tage in diesem Jahr endlich stattfinden. Vom 22. bis zum 24. Juli wird es auf dem Gelände des Carwitzer Fallada-Museums sowie im Dorf Carwitz mehrere Lesungen von Autorinnen und Autoren geben, deren Werke eine Verbindung zu dem 1947 gestorbenen Schriftsteller aufweisen. Als Stargast wird der Autor Volker Kutscher angekündigt, der mit seiner Kriminalroman-Reihe um den Köllner Kommissar Gereon Rath den Grundstein für die Serie "Babylon Berlin" legte.

Das Hans-Fallada-Haus in Carwitz. Bild: Ch.Pagenkopf - Eigenes Werk (Wikipedia)

An diesem Freitag beginnen die 31. Hans-Fallada-Tage. "Wir sind froh, dass die Literaturveranstaltung erstmals seit 2019 wieder ganz öffentlich sein kann", sagte der Leiter des Fallada-Museums, Stefan Knüppel, am Montag. In einer offiziellen Mitteilung heißt es zudem: "Nachdem wir die Veranstaltungen der Hans-Fallada-Tage 2020 ausfallen lassen mussten und 2021 nur hybrid durchführen konnten, freuen wir uns sehr darauf, in diesem Jahr endlich wieder im gewohnten Rahmen zu diesen traditionsreichen Festtagen einladen zu können." Der Schriftsteller Hans Fallada, der mit bürgerlichen Namen Rudolf Ritzen hieß, lebte von 1933 bis 1944 mit seiner Familie in Carwitz.

Lesende der 31. Hans-Fallada-Tage

Im Rahmen der Fallada-Tage lesen Autorinnen und Autoren, deren Publikationen sich in einem direkten oder indirekten Sinne mit dem Werk Falladas befassen. So werden in diesem Jahr die Autoren der letzten Biografie-Romane Michael Töteberg ("Falladas letzte Liebe") und Oliver Teutsch ("Die Akte Klabautermann") auf dem Podium erwartet. Zudem wird der Schriftsteller Volker Kutscher zugegen sein, dessen Kriminalromane um den Kölner Kommissar Gereon Rath ab 2017 unter dem Titel "Babylon Berlin" verfilmt wurden. Die Romane bilden die 1920er und 30er Jahren ab, eine Zeit, "die auch Fallada erlebte und die sich in seinen Romanen wiederfindet", wie Knüppel betont. Auf den Fallada-Tagen wird Kutscher den achten und aktuellsten Band der Gereon-Rath-Reihe "Olympia" vorstellen, der Ende 2020 bei Piper erschienen ist.

Auch der Schriftsteller Lutz Dettmann ("Nathalie oder das gestohlene Lied") und die Fallada-Preisträgerin Arezu Weitholz ("Beinahe Alaska") werden in Carwitz lesen. Dazu sind Führungen durch den Garten des Autors und eine Gedenkveranstaltungen an dessen Grab geplant.


Gefällt mir
2

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
 

Mehr zum Thema

Topnews

Aktuelles

Rezensionen

Interviews