Elisabeth Pfeifer-Pögler: Ahnas Geheimnis Mit Einsteins Hilfe auf der Alm

Buch
  	  	 -
  	  	Elisabeth Pfeifer-Pögler
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	Österreich
  	  	 -
  	  	Rezension
  	  	 -
  	  	Kinder- und Jugendliteratur
  	  	 -
  	  	Geheimnis
  	  	 -
  	  	Lesetipp
  	  	 -
  	  	Claudia Diana Gerlach
  	  	 -
  	  	Lesetipps
  	  	 -
  	  	Alm
  	  	 -
  	  	Leseanfänger
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3750404595
  	  	 -
  	  	Jugendbuch
  	  	 -
  	  	Buchrezension
  	  	 -
  	  	Kinderbuch
  	  	 -
  	  	Einstein
  	  	 -
  	  	Lesen
  	  	 -
Eigenes Foto Was bringen einem Kind in Gefahr die weisen Ratschläge einer Großmutter?

Die achtjährige Eli verbringt den Sommer mit ihren Eltern auf der österreichischen Alm. Sie tobt durch die Wiesen und schläft später beim Lesen erschöpft ein, während sich am blauen Sommerhimmel drohend die Gewitterwolken zusammenballen. Um ein Mädchen, das sich allein in den Bergen behaupten muss, geht es in Elisabeth Pfeifer-Pöglers Kinderbuch „Ahnas Geheimnis (Elis Welt)“.

 

Die achtjährige Eleonore Lieblich, von allen Eli genannt, wächst in einem Idyll auf: Sie lebt mit ihren Eltern und ihrer Großmutter, der Ahna, auf einem kleinen Bauernhof in Montafon, einem Tal im österreichischen Vorarlberg. Die Eltern arbeiten hart auf dem Hof, und das Schulkind Eli hilft der Großmutter bei der Gartenarbeit oder bürstet den Tieren ordentlich das Fell. Elis Ahna ist eine weise Frau, die nicht nur viel über Pflanzen und deren Heilkräfte weiß, sondern auch noch ein großes Geheimnis kennt.

Ahnas Geheimnis

Das versucht sie ihrer Enkeltochter kindgerecht zu erklären. Ahna erzählt Eli von den großen Denkern und Erfindern der Weltgeschichte (wie etwa Albert Einstein), die davon ausgingen, dass alles, was man aussendet, durch Anziehung zu einem zurückkehren würde. Deshalb rät die Großmutter eindringlich dazu, auf die eigenen Gedanken zu achten, stets positiv zu denken und in jeder Lebenslage zuversichtlich zu bleiben. In dem kleinen Bauerngarten voller blühender Blumen und schwirrender Insekten kann Eli den Sinn dieser Botschaft noch nicht so ganz erfassen, doch da sie Geheimnisse liebt, beschließt sie, sich diese Worte ihrer Großmutter ganz genau zu merken.

Ostsee-Urlaub auf Usedom


Kurz darauf fährt Eli bei ihrem Vater im Geländewagen mit, über die holprigen Bergwege hinauf zu einer alten Hütte auf der Alm. Dort im Gebirge verbringt die Familie traditionell den Sommer mit den Tieren. Die Unterkunft der Familie Lieblich ist klein, der Stall für das Vieh - das nachts nicht in den Bergen unterwegs sein soll - ist dagegen sehr geräumig, denn in ihm müssen zwanzig Kühe und zwei Pferde Platz finden. Während die Eltern mit ihrer Almwirtschaft alle Hände voll zu tun haben, genießt Eli die Weite und Freiheit ihres Ferienlebens.

Unwetter auf der Alm

Als Überraschungs-Geschenk bekommt die kleine Bauerntochter etwas, was die gleichaltrigen Stadtkinder in äußerste Verwirrung stürzen würde: einen kleinen Stier. Doch als waschechtes Mädel vom Land ist Eli natürlich begeistert über den neuen Spielkameraden!

Doch unversehens zieht Unheil über die kleine, heile Welt: Das Wetter im Gebirge zeigt, dass es auch ganz anders sein kann als immerzu nur sommerlich schön. Plötzlich gerät Eli in ein Unwetter, weit entfernt von der schützenden Berghütte und ganz auf sich allein gestellt. Doch als die Panik sie zu überwältigen droht, fallen ihr die klugen Worte ihrer Ahna wieder ein. Aber ist Albert Einstein wirklich eine Hilfe in Sturm und Regen?

Achtsamkeit und Naturliebe

In Elisabeth Pfeifer-Pöglers Kinderbuch geht es um Themen wie Mut, Achtsamkeit und die Macht positiver Gedanken. Zusätzlich haftet dieser Geschichte der Zauber der Naturverbundenheit und Freiheit an. Der Autorin gelingt es, große Gedanken der Menschheit und komplexe Theorien kindgerecht in einfachen Sätzen zu präsentieren, mit denen auch noch nicht so geübte Selbst-Leser ab der 2. Klasse gut zurechtkommen werden.

Ein Kinderbuch der ruhigen Sorte, das ein Plädoyer für Gelassenheit auch in schwierigen Situationen beinhaltet. Und das dabei spannend und authentisch bleibt. Hier kämpft ein Kind gegen die Naturgewalten; da wird das Leben der Actionhelden in Computerspielen und Filmen zur faden Nebensache.

Fazit: Ein Kinderbuch, das mit einem Zitat Einsteins beginnt, kann nur eins werden: Ein Erfolg!

Die Autorin

Elisabeth Pfeifer-Pögler wurde 1982 in Bludenz (Österreich) geboren. Sie hat ein Lehramtsstudium absolviert, und lebt als freie Autorin mit ihrer Familie in Vorarlberg.


Elisabeth Pfeifer-Pögler, Ahnas Geheimnis (Elis Welt) erschienen 2020 als BoD (Books on Demand), empfohlen für Kinder von 5 bis 8 Jahren, 84 Seiten, 13,90 Euro (gebundenes Buch)

Dieser Kinderroman soll der Auftakt zu einer neuen Reihe werden: Elis Welt.


 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
7
 

Das könnte auch interessant sein