Schriftsteller Autor und Satiriker Wiglaf Droste gestorben

Der Schrifststeller Wiglaf Droste ist im Alter von 57 Jahren gestorben. Erst voriges Jahr wurde der für seinen Wortwitz geliebte Autor mit dem Satire-Preis „Goldener Hirsch“ ausgezeichnet.

Wiglaf Droste
  	  	 -
  	  	Goldener Hirsch
  	  	 -
  	  	Kommunikaze
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Autor
  	  	 -
  	  	Warmer Regen
  	  	 -
  	  	Satiriker
  	  	 -
  	  	Satire
  	  	 -
  	  	Schriftsteller
  	  	 -
  	  	Leipziger Volkszeitung
  	  	 -
  	  	Kalte Duschen
  	  	 -
  	  	Leipzig
  	  	 -
Foto: Wikipedia Der Autor und Satiriker Wiglaf Droste ist im Alter von 57 Jahren verstorben.

Wie die Junge Welt und die Leipziger Volkszeitung auf Grundlage von Angaben des Freundes- und Familienkreises berichten, starb der 57- Jährige nach einer kurzen, schweren Krankheit im fränkischen Pottenstein.

Der 1961 in Herford (Nordrhein-Westfalen) geborene Droste lebte seit etwa eineinhalb Jahren bei einer Freundin in Pottenstein. Darüber hinaus hatte er seit 2006 eine Wohnung in Leipzig - seiner Wahlheimat.

Wiglaf Droste gehörte zu den bekanntesten Satirikern des Landes. Erst im vergangenen Jahr erhielt gemeinsam mit Pit Knorr den Satirikerpreis "Goldener Elch". Außerdem erhielt er 2005 den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis überreicht, sowie 2003 den Ben-Witter-Preis für seinen unkonventionellen Schreibstil.

Droste schrieb im Laufe seines Lebens für mehrere Zeitungen, unter anderem für die taz und für die Junge Welt, in der er seit 2011 eine tägliche Kolumne hatte.



Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
0
 

Das könnte auch interessant sein