Isabel Sánchez Vegara: „Little People, Big Dreams“ Große Frauen, kleine Heldinnen

Welche Heldinnen-Geschichten erzählen sie ihren Töchtern? Wo finden sich zwischen all den Ritter, Draufgänger und Weltenretter-Erzählungen solche, die mutige, visionäre und abenteuerlustige Mädchen in den Mittelpunkt stellen? Die spanische Autorin Isabel Sánchez Vegara jedenfalls, suchte diesbezüglich mit nur mäßigem Erfolg und beschloss daher, selbst solche Geschichten zu schreiben. Das Ergebnis zählt heut zu den erfolgreichsten Kinderbuch-Reihen in Spanien und Großbritannien und trägt den Titel: „Little People, Big Dreams“. Nun erscheint die Reihe erstmals auf deutsch.

ISBN 978-3458177951
  	  	 -
  	  	Politikerinnen
  	  	 -
  	  	Little People
  	  	 -
  	  	Coco Chanel
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3458177937
  	  	 -
  	  	Marie Curie
  	  	 -
  	  	Aktivistinnen
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3458177944
  	  	 -
  	  	Lesetipps
  	  	 -
  	  	Amelia Earhart
  	  	 -
  	  	Anne Frank
  	  	 -
  	  	Kinderbuch
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3458178095
  	  	 -
  	  	Isabel Sánchez Vegara
  	  	 -
  	  	Kinderliteratur
  	  	 -
  	  	Frida Kahlo
  	  	 -
  	  	Autorin
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3458177982
  	  	 -
  	  	Künstlerinnen
  	  	 -
  	  	Illustration
  	  	 -
  	  	Big Dreams
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3458177975
  	  	 -
  	  	Redaktionelle Empfehlung
  	  	 -
  	  	Wissenschaftlerinnen
  	  	 -
  	  	Rosa Parks
  	  	 -
Foto: Wikipedia Frida Kahlo ist eine der Frauen, deren Kindheit in der Buch-Serie "Little People, Big Dreams" von der spanischen Autorin Isabel Sánchez Vegara porträtiert wird.

Weltberühmte Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Politikerinnen und Aktivistinnen, die schon im Kindesalter träumend, querdenkend und eigensinnig ihren Weg betritten, werden uns in „Little People, Big Dreams“ inspirierend vorgestellt. In Großbritannien und Spanien finden die Erzählungen der (realen) Lebensgeschichten berühmter Frauen längst großen Anklang. Das Besondere dabei: Isabel Sánchez Vegara legt bei den Biografien besonderen Wert auf die Darstellung der Kindheit der Frauen.



Der Auftakt: 6 Bücher

Den Auftakt in Deutschland machen zunächst sechs Bücher: Die Geschichten von Coco Chanel, Marie Curie, Amelia Earhart, Anne Frank, Frida Kahlo und Rosa Parks. Die in allen Fällen von Isabel Sánchez Vegara stammenden Texte werden dabei von Illustrationen verschiedener Gestalterinnen ergänzt. Über Wort und Bild tauchen wir so beispielweise in die Geschichte der kleinen Marie Curie ein, die sich als Kind schon fest vornahm, Forscherin zu werden. Oder wir erfahren, dass Coco Chanel bereits im Kindesalter eine Querdenkerin war. Amelia Earhart - die als erste Pilotin der Weltgeschichte allein über den Atlantik flog - wünschte sich bereits als Kind nichts sehnlicher, als fliegen zu können.

Fliegend durch den Himmel, landen in schwarz-weiß

Die Illustrationen setzen die pointierten Sätze der Autorin wunderbar in Szene. So entstehen auf der einen Seite endlose Weiten, die die junge Amelia Earhart so gern durchfliegen mag; auf der anderen Seite hingegen schlicht in schwarz-weiß gehaltene Szenerien, die das von Gewalt und Verfolgung durchtränkte Leben der Anne Frank, mit aller Vorsicht, näher bringen. Es ist diese Buch-Reihe also auch ein sensibler Umgang mit der Geschichte, ein gewissenhaftes Heranführen an die Welt.

„Little People, Big Dreams“ ist eine inspirierende, ermutigende Reihe spannender Geschichten großer Frauen, die, wie sich herausstellt, bereits "kleine" Heldinnen waren. Manchmal ersetzt eben ein aufrichtiges, neutrales "Nein" den Akt des Drachentötens.

Du schreibst? Zeig doch mal her! Hier geht es zu den Text Einreichungen.

Text Einreichen

Gefällt mir
2

Mehr zum Thema

 

Das könnte auch interessant sein