Belletristik und Sachbuch Spiegel Bestsellerliste: Hera Lind mit "Das letzte Versprechen" auf Platz 1 im Taschenbuch-Ranking

Vorlesen

Hera Lind kann sich mit der Taschenbuchausgabe ihres Erfolgsromans "Das letzte Versprechen" eine Erstplatzierung auf der Spiegel Bestsellerliste sichern. Torsten Stärker steigt mit seinem neuen Buch "Du kannst alles lassen, du musst es nur wollen" auf Platz 7 ins Sachbuch/Hardcover-Ranking ein. Der wöchentliche Überblick.

Andreas Föhr, Hera Lind, Torsten Sträter und Tom Felton - diese AutorInnen haben es in dieser Woche neu auf die Spiegel Bestsellerliste geschafft. Bild: Pixabay

Vier Bücher sind in dieser Woche als Neueinsteiger auf der Spiegel Bestsellerliste anzutreffen. In der Belletristik sichert sich Andreas Föhr mit seinem Buch "Herzschuss" Platz 1 in der Rubrik Paperback. Hera Lind schafft es indessen mit ihrem historischen Roman "Das letzte Versprechen" an die Spitze der Taschenbuch-Liste. Bei den Sachbüchern steigt Torsten Sträter mit seinem Buch "Du kannst alles lassen, du musst es nur wollen" auf Platz 7 des Hardcover-Rankings. Tom Felton positioniert sich mit "Jenseits der Magie" auf Platz 4 bei den Paperback-Büchern. Wir stellen die Neuankömmlinge wie gewohnt in aller Kürze vor.

Andreas Föhr: "Herzschuss" / Platz 1 in der Rubrik: Belletristik/Paperback

Im zehnten Bayern-Krimi um die Kult-Ermittler Wallner & Kreuthner bekommt es Kommissar Wallner mit einer neuen, zehn Jahre jüngeren Vorgesetzten zu tun, die sich vielleicht etwas zu sehr für ihre Karriere interessiert. Währenddessen steht Kollege Kreuthner unter Mordverdacht.

Verlagsankündigung

Ein frischer Wind weht durch die Polizeiinspektion Miesbach – oder wohl eher eine steife Brise: Clemens Wallners neue Chefin Franka Tiedemann ist nicht nur 10 Jahre jünger als der Kommissar und mit einem Sinn für beißende Ironie gesegnet; sie scheint auch mindestens so sehr an ihrer Karriere interessiert wie an Gerechtigkeit.

Als der Abgeordnete Gansel in seinem eigenen Haus ermordet wird, gerät Kommissar Wallner von zwei Seiten unter Druck: Franka drängt auf einen raschen Abschluss des Falls – und der Hauptverdächtige ist ausgerechnet Polizeiobermeister Leonhardt Kreuthner! Denn Gansel war mit Kreuthners Jugendliebe Philomena verheiratet und hat sie offenbar geschlagen. Das wiederum hatte Kreuthner herausbekommen und wollte es in der ihm eigenen unkonventionellen Art unterbinden …

Hera Lind: "Das letzte Versprechen" / Platz 1 in der Rubrik: Belletristik/Taschenbuch

Sich auf wahre Begebenheiten stützend erzählt Hera Lind in "Das letzte Versprechen" die Geschichte von Anni aus Siebenbürgen. Im Deutschland der Nachkriegszeit hofft sie vergeblich auf Mitgefühl. Sie wird enttäuscht, und muss ein zweites Mal durch die Hölle gehen.

Verlagsankündigung

Weihnachten 1944 bricht im Banat die Hölle für die kleine Anni aus: Sie wird von bewaffneten Partisanen aus den Armen ihrer jungen Mutter Amalie gerissen – und in ein jugoslawisches Kinderheim verschleppt, während Amalie mit 180 Frauen des Dorfes in ein Arbeitslager nach Sibirien muss. Annis Großmutter lässt die 5-Jährige allen Gefahren zum Trotz nicht allein – wie sie es deren Mutter versprochen hat. Heimlich fährt sie mit und ermöglicht der Kleinen die Flucht. Für Anni wird ihre Oma zum Licht in der Dunkelheit, das ihr auch Jahre später noch leuchtet.

Denn im Deutschland der Nachkriegszeit hat niemand Zeit für die seelische Not eines Kindes. Erst als Anni dem Bauernsohn Hans begegnet, glaubt sie, ein wenig Glück gefunden zu haben. Bis ihre Liebe zum Leben und dem, was gut ist an den Menschen, erneut auf ungeahnte Weise auf die Probe gestellt wird …

Torsten Sträter: "Du kannst alles lassen, du musst es nur wollen" / Platz 7 in der Rubrik: Sachbuch/Hardcover

Der Schriftsteller, Slam-Poet und Kabarettist Torsten Sträter versammelt in seinem Buch die besten Geschichten der letzten drei Jahre. Komisch, einsichtig und blickich beleuchtet er dabei Idiotien und zeigt, wie wichtig das Missgeschick ist.

Verlagsankündigung

Ein neues Buch vom Meister des Abschweifens. Es handelt sich hierbei um die besten Geschichten der letzten drei Jahre. Storys mit Pfiff. Eine Führung durch die ganze Welt der Idiotie, verbunden mit der Einsicht, dass nichts menschlicher ist als das Missgeschick. Ferner: seltsame Berichte vom Rand der schiefen Ebene. Schilderungen, die man sich auf gar keinen Fall verkneifen kann. Und zwischendurch paar Infos darüber, was sonst noch so war. Kurz: ein seriöses Konzept. Und Sträter gelobt, es sehr lustig zu gestalten.

Tom Felton: "Jenseits der Magie" / Platz 4 in der Rubrik: Sachbuch/Paperback

Tom Felton sollte den meisten als Draco Malfoy aus den Harry Potter-Filmen bekannt sein. In "Jenseits der Magie" erzählt er von einem Alltag zwischen Filmset und Schulhof, vom Dreh mit großen Filmstars, dort geschlossenen Freundschaften sowie den Höhen und Tiefen des Ruhms.

Verlagsankündigung

Der britische Schauspieler Tom Felton, bekannt vor allem als Draco Malfoy aus den Harry-Potter-Filmen, blickt in seiner Autobiografie hinter die Kulissen einer der größten Filmproduktionen der letzten Jahrzehnte, und erzählt offen und mit seinem ihm eigenen Humor, wie es war, auf der Leinwand aufzuwachsen und Teil der Welt der Zauberer von Hogwarts zu sein.

Er berichtet von dem Spagat, zwischen Dreharbeiten und Presseterminen immer wieder in ein normales Leben und in eine normale Schule zurückzukehren, und wie die Dreharbeiten im Mittelpunkt eines weltweiten Popkultur-Phänomens und gestandener Filmstars wie Alan Rickman und Maggie Smith wirklich waren. Von Freundschaften, die er in den zehn Jahren der Filmreihe schloss und die bis heute bestehen, von den Höhen und Tiefen des Ruhms und von der ungewohnten Realität des Erwachsenenlebens nach Abschluss der Harry-Potter-Dreharbeiten.


Gefällt mir
0

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
 

Mehr zum Thema

Topnews

Aktuelles

Rezensionen