Interview mit einem internationalen Kinderbuch-Team: Reisekatze Maren Jäckel aus der Lausitz

Mit ihrer neuen Kinderbuchreihe voller lustiger, farbiger Comiczeichnungen sorgt Maren Jäckel für großes Aufsehen. Der Fanclub ihrer großen und kleinen Leser wächst ständig: Die Reiseabenteuer der kleinen Katze Mimi und ihres besten Freundes Comic Cat sorgen für viel Spaß im Kinderzimmer. Doch die Protagonisten in dieser Comic-Reihe existieren auch im wirklichen Leben. Autorin Maren Jäckel und ihre Mitstreiter aus New York und den Philippinen gaben Lesering-Redakteurin Claudia Diana Gerlach ein erstes Interview - ein Interview, bei dem die Fragen einmal rund um die Welt gingen! Den Link zur Buchvorstellung "Mimis Freunde in Kanada" gibt es am Ende des Artikels.

Kanada
  	  	 -
  	  	Interview
  	  	 -
  	  	Kinderbuch
  	  	 -
  	  	Lausitz
  	  	 -
  	  	Mimis Freunde
  	  	 -
  	  	Edwin Domingo
  	  	 -
  	  	Rolo Ledesma
  	  	 -
  	  	Lesen
  	  	 -
  	  	New York
  	  	 -
  	  	Comic
  	  	 -
  	  	Maren Jäckel
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3751958554
  	  	 -
  	  	Kinderbücher ab 4 Jahren
  	  	 -
  	  	Claudia Diana Gerlach
  	  	 -
Alle Fotos wurden von Maren Jäckel zur Verfügung gestellt. Kinderbuchautorin Maren Jäckel aus der Oberlausitz.

1. Liebe Maren Jäckel, Du hast Dir mit Deinen beiden Kinderbüchern um die Reisekatze Mimi einen ständig wachsenden Fanclub erschaffen. Was steckt hinter dieser neuen Kinderbuchreihe, was hat Dich zu diesen Geschichten inspiriert?

 

Der Beginn von allem war meine erste Reise nach New York. Ich hatte diesen Wunsch seit Jahren, aber alleine hatte ich nicht den Mut, die Reise anzutreten und mein Englisch war auch nur auf ein paar Worte begrenzt.

Doch dann kam der eine Tag in 2016, da dachte ich: „Jetzt oder nie!“, setzte mich vor meinen Laptop und buchte mir ein Ticket. Ich hatte absolut keinen Plan, nur meinen Koffer, einen Zettel mit paar Vokabeln und mein Ziel, mir endlich diesen Traum zu erfüllen. Die Idee, aus meiner Reise ein Kinderbuch zu machen, kam erst später - zusammen mit dem Illustrator Rolo Ledesma. mit dem mich eine herzliche Freundschaft verbindet.

Begeistert von der Stadt und neuen Freunden, die unterschiedlicher nicht sein konnten, wuchs die Idee, meine Reise in einem Kinderbuch festzuhalten. Aus ersten Skizzen entstanden die Hauptakteure Mimi und Comic Cat: „Mimis Freunde" waren geboren.

Ostsee-Urlaub auf Usedom


Meine Bücher erzählen Geschichten über Freundschaft, bei der Herkunft und Sprache keine Rolle spielen und bringen mit einfachen Worten die englische Sprache näher.

2. Was möchtest Du Deinen Lesern über Dich erzählen?


Ich bin in der Lausitz geboren und aufgewachsen. Beruflich arbeite ich als Betriebswirtin in einem Dentallabor.

Ich habe drei erwachsene Kinder. Meine Leidenschaft war es schon immer, Geschichten und Gedichte zu schreiben, einfach nur so für mich. Mit Mimis Abenteuer hatte ich erstmals den Schritt gewagt, ein Buch zu veröffentlichen. Ich zeichne auch sehr gern und baue mir meine eigenen kleinen Vorlese-Kulissen.

3. Du benutzt in der Autorenzeile Deiner Bücher die Angabe "Maren Jäckel & Friends". Inzwischen hast Du mir erzählt, dass Ihr ein internationales Autorentrio seid. Wer sind Deine Kollegen und wo leben sie?


Ja, ich wollte gern als Team erscheinen. Der Illustrator von meinen Büchern ist Rolo Ledesma, er lebt in New York, wo er auch geboren und aufgewachsen ist. Durch Rolo habe ich Edwin Domingo kennengelernt, der sozusagen die Illustrationen mit Farben zum Leben erweckt. Edwin lebt auf den Philippinen und arbeitete bereits mit Rolo an einigen Comicbuch-Projekten.

4. Wie habt ihr Euch kennengelernt? Und wie habt Ihr die Zusammenarbeit kreuz und quer über drei Kontinente organisiert?

Anfangs war die Zusammenarbeit nicht so einfach: Edwin und Rolo sprachen Englisch, und mein Englisch….fragt lieber nicht, es war eine Katastrophe! Teilweise habe ich gemalt, was ich versuchte zu erklären. Es war so eine verrückte Geschichte, die uns so zusammengeschweißt hat.

Durch die Zeitverschiebungen waren wir eigentlich nie zur selben Zeit wach. Kommuniziert haben wir über das Internet. Durch diese Schwierigkeiten hat das erste Buch auch etwas länger bis zur Veröffentlichung gebraucht. Vielleicht was Lustiges am Rande: Als wir für „Mimis Freunde in Kanada“ den Waschbär Mickey entworfen haben, kolorierte Edwin den wie einen Biber mit zwei großen Zähnen. Es gab schon ab und zu Verständigungsprobleme, aber heute klappt es problemlos.

5. Von Dir habe ich erfahren, dass einer Deiner Kollegen quasi Modell für eine der Hauptpersonen in Mimis Geschichte stand - allerdings nimmt er in der Geschichte eine andere Gestalt ein ..?


Ja, in meinem ersten Buch Mimi in New York sind eigentlich alle meine Freunde vertreten, die ich auf dieser Reise durch Rolo kennenlernen durfte. So ist zum Beispiel Rolo im Buch Comic Cat. Rolo arbeitete in einem Werbestudio, zeichnet Drehbücher für Musikvideos und Werbespots, aber seine große Leidenschaft sind Comics, daher auch sein Name im Buch.

6. Gibt es weitere, äußert lebendige Vorbilder für die Haupt- und Nebencharaktere in Deinen beiden Büchern?

Durch Rolo kam ich auch zu Linda, die mir etwas vom Leben in der New Yorker Modewelt gezeigt hat. Linda ist Fotografin, mit ihr konnte ich hinter die Laufsteg Kulissen schauen. Im Buch ist sie die Pudeldame Sally Wong. Ich könnte so viel erzählen, aber ich glaube, dann sprenge ich Claudias Interview Rahmen.

Tatsächlich sind auch in meinem Kanada-Buch lebendige Vorbilder vertreten. Ich habe in Toronto beim Tower Wettlauf über zwei Jungs geschrieben, die wirklich diesen Lauf gemacht haben und auch die Bärenfamilie ist real, sie wohnt in Muskoka und ist ein Teil meiner Familie.

7. Frage an Rolo Ledesma: Lieber Rolo, Du hast den Charakteren und Orten in Marens bezaubernder Katzenstory durch Deine coolen Zeichnungen ein "Gesicht" verliehen und die Geschichte malerisch zum Leben erweckt. Kannst Du uns ein wenig über Dich erzählen und über Deinen Part an der Story?


Ich arbeite seit vielen Jahren als Comic- und Storyboard-Illustrator in New York City. Und einer der Gründe, warum ich ganz besonders gern für die Mimi Kinderbücher zeichne, ist die Freundschaft zwischen Mimi und Comic Cat, die auf der wirklichen, realen Freundschaft zwischen mir und der Autorin Maren basiert. Wir sind beide sehr kreativ und tauschen unsere Ideen miteinander aus, es macht einfach Spaß, für die Bücher zu zeichnen. Ich freue mich, dass wir zusammen arbeiten und so das Projekt um Mimis Freunde weiter wachsen kann.😊

(Originaltext: I'm a comic book and storyboard illustrator for many years from new York City. And one of the things I enjoy drawing for the Mimi book is the friendship between Mimi and comic cat which is based on me and in real life the same friendship with the writer Maren, we both are very creative and trade off ideas with each other and makes it even more fun to draw the book I'm happy we will keep making more and we will keep expanding the Mimi friends universe 😊)

8. Frage an Edwin: Hallo Edwin, kannst Du uns etwas über Deinen Teil an dem Großprojekt “Mimis Freunde” erzählen?


Ich arbeite als freiberuflicher Künstler. Ich zeichne und gestalte Comicbuchseiten mit farbiger Tinte.Als Kolorist von Marens Buchreihe „Mimis Freunde" gebe ich den Illustrationen von Rolo die passende Farbgestaltung.

(Originaltext: I work as a freelance comic artist. I pencil, ink color and sometimes even letter comic page. I'm a colorist for Marens books "Mimi's friends". I add colorful art and pencil on the already lively art of Rolo.)

9. Eine als notorisch reiselustig bekannte Katzendame wie Mimi hat sicher längst wieder neue Pläne. Wohin geht denn die nächste Reise und was gibt es sonst Neues im Leben von Mimi? Wir sind gespannt auf eine kleine Plauderei aus dem Nähkästchen!


Anfang März wird es „Mimis Freunde in Kanada“ auch in der englischsprachigen Ausgabe geben. Es ist auch ein weiteres Mimi Kinderbuch in Arbeit, in dem wir diesmal aber unserer Fantasie freien Lauf lassen werden. Seit kurzem haben wir auch eine eigene Website www.mimisfreunde.com: Dort gibt es auch eine Kinderseite mit ein paar einfachen Worten zum Englischlernen - und zum Downloaden von Ausmalbildern. Dankeschön, liebe Claudia, dass wir uns hier vorstellen konnten.

Liebe Maren Jäckel, lieber Rolo Ledesma und lieber Edwin Domingo: Wir bedanken uns ganz herzlich bei Euch für dieses internationale Interview!

Hier ist der Link zur Buchvorstellung zum zweiten Teil dieser Kinderbuchreihe "Mimis Freunde in Kanada":

Maren-Jackel-Mimis-Freund-in-Kanada-Kinderbuch-Lesetipp/

 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
3