In dem Kinderbuch "Einhornzirkus" der österreichischen Schriftstellerin Ines Gölß versucht ein ungewöhnliches Detektivtrio, einem bösen Zauberer das Handwerk zu legen. Foto: Claudia Diana Gerlach

Kinderbücher ab 8 Jahren: "Einhornzirkus" von Ines Gölß Manege frei für: die Einhörner!

Josi rennt tränenüberströmt in ihr Geheimversteck im Wald: Sie ist unglaublich wütend über die Angeberei und die Sticheleien ihrer besten Freundin. In dem Kinderbuch „Einhornzirkus“ der österreichischen Kinderbuchautorin Ines Gölß prahlt Josis Freundin Clarissa mit ihren tollen Reitkünsten, während Josis alleinerziehende Mutter das Geld für Reitstunden nicht aufbringen kann. Aber Josi bekommt plötzlich Besuch in ihrem Versteck, denn ein pummeliges kleines Einhorn stupst sie an und lädt ein zu großen Abenteuern…

 

Das unglückliche Mädchen nimmt die Einladung des Fabelwesens erstaunt an. Das freundliche Einhorn namens Amiga bietet sich Josi als Reittier und Reitlehrerin zugleich an. Als sich Josi etwas zögernd auf den Rücken des mystischen Tieres schwingt, erlebt sie eine magische Unterrichtsstunde der Extraklasse.

Gestohlene Pferde und eine sonderbare Melodie

Amiga entpuppt sich als Zauberwesen mit phantastischen Kräften und vielen sehr menschlichen Eigenheiten. Das Einhornmädchen versucht trotzig, seinem Zwillingsbruder - dem prächtigen Amrun - auszubüxen, ist etwas eigensinnig und kann richtig gut schmollen. 🙃 Kein Wunder, dass Josi und Amiga bald die besten Freundinnen werden! Doch plötzlich geschehen mysteriöse Dinge: Aus der Reitschule des Ortes werden Pferde gestohlen und mitten im Wald ertönt eine merkwürdige Melodie, die die Einhörner wie magisch anzieht...

Der böse Zauber Querdolan

Amrun mutmaßt, dass hinter diesen Aktionen der böse Zauberer Querdolan steckt, der gerade mit Sack und Pack in eine halb verfallene Schlossruine mitten im Wald der Einhörner gezogen ist. Josi will die Angelegenheit näher untersuchen und macht sich gemeinsam mit den Einhorn-Zwillingen auf den Weg zu dem alten Herrensitz. Dort werden die drei Detektive Zeuge davon, wie der schreckliche Zauberer die armen Pferde in Einhörner verwandelt! Schock!

Sie brauchen Unterstützung bei Ihrem Webprojekt?


Nebenberuf: Zirkusdirektor

Weitere Recherchen ergeben, dass der gemeine Pferderäuber Querdolan nebenberuflich als Zirkusdirektor aktiv ist, der die Pseudo-Einhörner als neue Attraktion für seine nächste Vorstellung präsentieren will. Querdolan war auch der miese Fiesling, der zuvor durch nette Flötentöne die echten Einhörner anlocken und einfangen wollte. Josis ungewöhnlicher Detektivtrupp schmiedet nun unverzüglich einen Plan, um dem üblen Zaubergesellen vor großem Publikum das Handwerk zu legen.

Doch vorher muss sich Josi noch auf dem Rücken von Einhorn Amiga auf eine gefahrvolle Reise in die Tiefen des Zauberwaldes begeben, denn nur mit einer seltenen Pflanze aus dem fernen Zwergenland können sie den Magier besiegen…

Eine Zwergpudel sorgt für Wirbel

Ines Gölß hat mit diesem Kinderbuch eine humorvolle, außergewöhnliche und sehr spannende Geschichte voller Märchenzauber und Magie geschaffen, die genau die richtige Länge für die schon etwas geübteren Selbstleser ab 8 Jahren hat! Dazu gibt es zahlreiche Illustrationen niedlicher Tierbilder, die die Autorin allesamt selbst gezeichnet hat. Bei diesen Illustrationen ist ein kleiner ungestümer Zwergpudel, der im Zirkus immer wieder für verrückte Turbulenzen sorgt, der absolute „Eyecatcher“ (Blickfang, Hingucker) der allen anderen die Show stiehlt!

Kinderbuch mit großer Botschaft

Die Autorin hat mit Josi eine sehr starke kleine Heldin geschaffen, die ein großes Herz für Tiere aller Art hat und über einen starken Gerechtigkeitssinn verfügt. Faszinierend an dieser Geschichte ist der Vergleich zwischen Fabelwesen und Menschen. Während Zauberer und Einhorn Amiga mit sehr menschlichen Emotionen zu kämpfen haben, besitzen die realen Wesen die eigenliche Magie in dieser inspirierenden Geschichte: Durch Eigenschaften wie Ehrlichkeit, Mut und Beharrlichkeit sorgen die Protagonistin Josi und ihre Mutter dafür, dass Unrecht aufgedeckt wird und Übeltäter die Chance erhalten, sich zu ändern. Damit sich die Lebensumstände aller verbessern können. Eine weise Botschaft für alle Kinder!😊

Die Autorin

Die in der Oberpfalz geborene Autorin Ines Gölß hat die Geschichte nicht nur geschrieben, sondern auch selbst mit vielen passenden Zeichnungen illustriert. Denn wer weiß schon besser, wie die Figuren aussehen sollen als die Schriftstellerin selbst. Ines Gölß lebt mit ihrem Mann, fünf Kindern, einem Hund und fünf Hühnern in Österreich. „Jeder ist richtig so wie er ist“ ist der Grundgedanke all ihrer Kinderbücher.

Ines Gölß: Einhornzirkus, erschienen 2019 im Karina Verlag, empfohlen für Kinder von 8 bis 10 Jahren, 80 Seiten, 15,90 Euro (gebundenes Buch)

Neugierig geworden? Bei uns gibt es eine Leseprobe aus diesem Buch von Ines Gölß zum "Reinschnuppern"!


Gefällt mir
6

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen