Frankfurter Buchmesse 2015 Die Säulen der Erde: Ken Follett enthüllt PC-Spiel live

Der Star-Autor präsentiert "Die Säulen der Erde" erstmals zusammen mit Bastei-Lübbe-Verleger Felix Rudloff und Spiele-Guru Carsten Fichtelmann am 15. Oktober.

Daedalic
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3404118960
  	  	 -
  	  	ASIN B003ZXD9ZC
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Säulen der Erde
  	  	 -
  	  	Bastei Lübbe
  	  	 -
  	  	FBM15
  	  	 -
  	  	Ken Follett
  	  	 -
  	  	#FBM15
  	  	 -
  	  	Carsten Fichtelmann
  	  	 -
  	  	Jan Müller-Michaelis
  	  	 -
Foto: Peter Hirth Spiel zum Buch: Erstmals zeigt Ken Follett erste Spielszenen zu Die Säulen der Erde.

Rege Interaktivität bei Bastei Lübbe: Star-Autor Ken Follett wird während der Frankfurter Buchmesse 2015 das Spiel zu "Die Säulen der Erde" präsentieren. Ihm zur Seite stehen Carsten Fichtelmann, Mitgründer der mittlerweile zu Bastei Lübbe gehörenden Adventure-Spieleschmiede Daedalic Entertainment, und Bastei-Lübbe-Verleger Felix Rudloff.

 

Daedalic verfügt mit Jan Müller-Michaelis, der das Studio ebenfalls mit gegründet hat, über einen in der Zielgruppe seit Jahren gefeierten Autor. Zusammen mit Ken Follett hat das Design-Team nicht etwa "Die Säulen der Erde" in der ursprünglichen Handlung verwässert. Vielmehr hat man Puzzles in die von Ken Follett selbst ersonnene Handlung eingebettet, um diese vorantreiben zu können - egal, ob diese dem Spieler im Detail bekannt ist.

Interaktives Storytelling: Die Säulen der Erde ist nur der Beginn

Erste Grafiken, die das Design-Team bereits während der gamescom, der größten Spiele-Messe der Welt gezeigt hat, deuten auf konsensfähige Reality-Comic-Grafik hin. Der Spieler schlüpft in die Rollen von gleich drei Charakteren aus dem Buch.

Das Team von Daedalic Entertainment hat sich einen Namen durch erzählerisch starke Abenteuer-Spiele gemacht. Titel wie die "Deponia"-Serie gehören zu den inhaltlich wegweisenden Titeln der Spielebranche.

Ostsee-Urlaub auf Usedom


Bastei Lübbe hatte im Mai 2014 51 Prozent an Daedalic Entertainment übernommen. Jetzt hat das Spiele-Studio und der Verleger erstmals die Chance, hochwertige Buch-Lizenzen als Games umzusetzen.

„Diese Kooperation ergänzt die Geschäftstätigkeit beider Unternehmen ideal. Sowohl die Bastei Lübbe AG als auch Daedalic sind klassische Verlagshäuser, deren Tagesgeschäft sich nicht sehr unterscheidet. Wir sind im Bereich der Computer- und Videospiele, der interaktiven Unterhaltung tätig und bringen diesen Geschäftsbereich nun in die Bastei Lübbe AG", so Daedalic-Chef Carsten Fichtelmann.

„Dank der Beteiligung kann Daedalic Entertainment künftig mit eigenem Kapital Spieleentwicklungen angehen. Dabei ist es uns allerdings wichtig zu betonen, dass wir Partnerschaften, die wir über viele Jahre aufgebaut haben und sehr schätzen, auch in Zukunft in gewohnter Weise fortführen möchten."

Bastei will mit Ken Follett in den Spiele-Olymp

Erfolgsrezept könnten die erfolgreichen Titel des US-Wettbewerbers Telltale Games sein: Der Publisher hat Hunderttausende der interaktiven Umsetzungen von "Games of Thrones" und "Walking Dead" verkauft, ohne niedrigere Preise nehmen zu müssen.

"Die Bastei Lübbe AG führt durch die Beteiligung die Realisierung ihres 360°-Ansatzes fort, mit dem ein multimediales Verlagshaus über alle Verwertungsstufen hinweg gebildet wird. Die Marken von Daedalic, wie zum Beispiel ,Deponia' und ,Edna bricht aus', bieten mit ihrer großen Fangemeinschaft ideale Voraussetzungen für eine kombinierte Nutzung im Film-, Audio-, Comic- und E-Book-Bereich", so Thomas Schierack, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG.

Über den Kaufpreis der Mehrheitsbeteiligung wurde Stillschweigen vereinbart.


 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
2
 

Das könnte auch interessant sein