Spiel zum Buch Bastei Lübbe: Millionen für die Spiele-Entwicklung

Tochterfirma Daedalic wird nach Ken Follets "Säulen der Erde" große Hollywood-Marken umsetzen.

Bastei Lübbe hat für seine Videospiel-Firma Daedalic Entertainment frisches Kapital gemeldet. So erhält das Studio hinter der Spiele-Umsetzung "Säulen der Erde" von der Commerzbank Kreditlinien im zweistelligen Millionen-Euro-Volumen.

Das Geld geht in Lizenz-Spiele mit Hollywood-Reputation. Konkurrent Telltale Games ist bereits seit Jahren mit Adventure-Spielen zu "Game of Thrones" und "The Walking Dead" erfolgreich.

Spiele-Entwicklung soll ausgebaut werden

„Wir haben vor, unser Geschäft in den nächsten Jahren massiv auszubauen“, erklärt Carsten Fichtelmann, CEO und Gründer von Daedalic Entertainment. „Nun gehen wir die nächsten Punkte unseres Wachstumsprogramms an und werden mehrere Lizenz-Spiele mit großen Hollywood-IPs realisieren.“

Bastei Lübbes Vorstandsvorsitzender Thomas Schierack: „Unser Anspruch ist ‚jedem seine Welt’. Und gerade mit den Games von Daedalic erreichen wir ein Zielpublikum, das uns bisher weitgehend nicht wahrgenommen hat. Das wird sich nun ändern.“

Das Videospiel zum Bestseller „Die Säulen der Erde“ soll Ende 2017 auf den Markt kommen.

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
0
 

Das könnte auch interessant sein