Deutscher Buchhandelspreis Die besten Buchhandlungen Deutschlands

Bereits zum fünften Mal wurde in diesem Jahr der Deutsche Buchhandelspreis verliehen. Nominiert waren 118 Buchhandlungen. Fünf von ihnen wurden als "besonders herausragend" ausgezeichnet, drei von ihnen zu den "besten Buchhandlungen 2019" gekürt.

Buchhandlungen
  	  	 -
  	  	Lesen
  	  	 -
  	  	Literaturpreis
  	  	 -
  	  	Buchstäbchen
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	Bücher
  	  	 -
  	  	Slawski
  	  	 -
  	  	Deutscher Buchhandelspreis
  	  	 -
  	  	Preis
  	  	 -
  	  	Deutschland
  	  	 -
  	  	Medien
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Preisverleihung
  	  	 -
  	  	Kultur
  	  	 -
  	  	Taschenbuchladen
  	  	 -
Foto: Deutscher Buchhandelspreis Am 02. Oktober wurde zum vierten mal der Deutsche Buchhandelspreis vergeben. Welche Geschäfte wurden prämiert?

Dem Narrativ der schwindenden Leserschaft wurden mit der Verleihung des "Deutschen Buchhandelspreises" einige Geschäfte entgegengehalten, an denen das Lesen noch Alltag ist. 118 Buchhandlungen waren für den Preis nominiert, hundert von ihnen wurden als "hervorragende Buchhandlungen" ausgezeichnet. Am 02. 10. überreichte die Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Urkunden, die mit einem Preisgeld von jeweils 7000 Euro verbunden sind. Und während die Gewinner an diesem Abend nacheinander das Siegertreppchen besteigen und gekürt werden, steigt die Spannung. Welche werden die fünf "besonders herausragenden", welche die drei "besten Buchhandlungen 2019" werden?

"Besonders herausragend"

Um 20:35 Uhr steht die erste Entscheidung fest. Als "Besonders herausragend" wurden gekürt:

  • Die Buchhandlung jos fritz in Freiburg
  • Der Land in Sicht Buchladen Nordend in Frankfurt am Main
  • Die Buchhandlung Bornhofen in Gernsheim
  • Die Buchhandlung Markus in Gütersloh
  • Art Gorelitz in Görlitz

Die fünf Buchhandlungen bekommen jeweils eine Prämie in Höhe von 15.000 Euro.

Die drei besten Buchhandlungen

Um 20:45 stehen dann auch die großen drei Buchhandlungen fest, die in diesem Jahr als die Besten in ihrem Fach ausgezeichnet werden. Mit je 25.000 Euro wurden prämiert und ausgezeichnet:

  • Die Buchhandlung Slawski aus Buchholz, die sich, so die Juryvorsitzende Sandra Kegel, ausreichend Zeit nimmt für Kinder und Kundschaft und die umliegenden Schulen hinreichend versorgt.
  • Der Taschenbuchladen aus Freiberg, der eine feste Größe in der Stadt sei und ein interessenübergreifendes Angebot (auch im digitalen Bereich) bereit hält.
  • Das Buchstäbchen aus Stuttgart, welches als kultureller Ort "ein Dreiklang aus klassischem Kinderbuch, Galerie und Veranstaltung" sei, an dem von "Märchenstunden bis zu Workshops" alles zugegen ist.

Der Deutsche Buchhandelspreis

Seit 2015 übergibt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Monika Grütters den Preis an besonders engagierte Geschäfte in Deutschland. Die Juryvorsitzende Sandra Kegel gesteht zwar, dass sich über die Auswahl der besten Buchhandlungen hingebungsvoll streiten lässt, führt aber dennoch einige Kriterien an, die eine bei der Entscheidung eine große Rolle spielen: "Sticht das Angebot aus dem Einerlei heraus, welche Art der Beratung gibt es es, welche Veranstaltung, wie werden Kinder und unabhängige Verlage in den Blick genommen, wird die Umgebung der Buchhandlung einbezogen und und und ..."


Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
1
 

Das könnte auch interessant sein