Belletristik und Sachbuch Spiegel Bestsellerliste: Taschenbuch-Ausgabe von Anne Jacobs´ "Wiedersehen in der Tuchvilla" an der Spitze

Vorlesen

Anne Jacobs sichert sich mit dem sechsten Band ihrer "Tuchvilla"-Reihe Platz 1 der Spiegel Bestsellerliste in der Rubrik Belletristik/Taschenbuch. Marcus Klöckner und Jens Wernicke steigen mit "Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen" auf Platz 2 der Sachbuch-Paperback-Liste ein. Das wöchentliche Bestseller Update.

Mit ihrem historischen Roman „Wiedersehen in der Tuchvilla“ steigt Anne Jacobs in dieser Woche auf Platz der Spiegel Bestsellerliste (Belletristik/Taschenbuch) ein. Marcus Klöckner und Jens Wernicke steigt mit „Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen" auf Platz 2 (Sachbuch/Paperback) ein. Bild: Pixabay

Ein Auf- und fünf Neueinsteiger sind in dieser Woche auf der Spiegel Bestsellerliste zu verbuchen. In der Belletristik kann sich J.R.R. Tolkiens "Der Untergang von Númenor" für Klett-Cotta auf Platz 12 im Hardcover-Ranking positionieren. Louise Penny steigt mit "Wildes Wasser" neu auf Platz 4 im Paperback-Bereich ein; Anna Jacobs klettert mit "Wiedersehen in der Tuchvilla" von Platz 21 (Vorwoche) auf Platz 1 der Taschenbuch-Liste. Bei den Sachbüchern steigt der Rapper Bushido mit seiner Autobiografie "Anis" auf Platz 11 ins Hardcover-Ranking ein. Marcus Klöckner und Jens Wernicke positionieren sich mit "Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen" auf Platz 2 des Paperback-Rankings. Bas Kast reüssiert mit seinem "Ernährungskompass" auf Platz 15 der Taschenbücher. Wir schauen rein.

J.R.R. Tolkien: "Der Untergang von Númenor" / Platz 12 in der Rubrik: Belletristik/Hardcover

Nach dem erfolgreichen Auftakt der Amazon-Prime-Serie "Die Ringe der Macht" präsentiert Klett-Cotta nun eine Sammlung aller Geschichten und Schriften Tolkiens, die sich mit dem sogenannten Zweiten Zeitalter Mittelerdes beschäftigen.

Verlagsankündigung (Klett-Cotta)

Eine Geschichte über Elben und Menschen und eine Macht, die böser ist als alles andere. Die große Verführung durch Ringe, die im Geheimen geschmiedet wurden. Die Sehnsucht nach Unsterblichkeit, die in den Untergang führt. Eine Insel aus längst vergangenen Tagen, die zwischen Mittelerde und dem Reich der göttlichen Valar liegt.

»Der Untergang von Númenor« versammelt alle wichtigen Originaltexte Tolkiens, die sich mit dem Zweiten Zeitalter beschäftigen und damit die Vorgeschichte des »Herr der Ringe« erzählen. Die Geschichten rund um Elben, Menschen und die Ringe der Macht bilden den Handlungsrahmen, in dem die gigantische Serienverfilmung angesiedelt ist.

Louise Penny: "Wildes Wasser"/ Platz 4 in der Rubrik: Belletristik/Paperback

Nachdem Louise Penny in diesem Jahr bereits mit den Bänden "Totes Laub" und "Auf keiner Landkarte" punkten konnte, positioniert sich nun auch der 15. "Armand Gamache"-Krimi auf der Spiegel Bestsellerliste. Gamache ist als Chief Inspector der Mordkommission zurück, und bekommt es neben internen Problemen mit dem Tod einer jungen, schwangeren Frau zu tun.

Verlagsankündigung (Kampa)

Nach einer Suspendierung wegen diverser Fehlentscheidungen ist Armand Gamache zurück bei der Sûreté du Québec, allerdings nicht als Chief Superintendent, sondern nur als Chief Inspector der Mordkommission – womit er und Schwiegersohn Jean-Guy Beauvoir jetzt gleichgestellt sind. Die Luft ist zum Zerreißen gespannt an Gamaches erstem Arbeitstag, in den sozialen Medien fällt man über ihn her, und sein neuer Fall hat es in sich: Eine junge schwangere Frau ist verschwunden, womöglich gar ermordet worden. Verdächtigt wird ihr Ehemann, der ihr gegenüber schon mehrmals handgreiflich geworden ist. Als wäre das nicht genug, spielt die Natur in diesem April verrückt: Der Sankt-Lorenz-Strom droht über die Ufer zu treten, und auch der Pegel des Flüsschens Bella Bella in Three Pines steigt und steigt. Schließlich wird der Notstand ausgerufen. Und dann wird am Bella Bella die Leiche einer Frau gefunden …

Anne Jacobs: "Wiedersehen in der Tuchvilla" / Platz 1 in der Rubrik: Belletristik/Taschenbuch

2014 reüssierte Louise Pennys mit dem ersten Titel ihrer "Tuchvilla"-Reihe auf der Spiegel Bestsellerliste. Mit dem bereits sechsten Titel gelingt ihre nun die Spitzenplatzierung im Taschenbuch-Ranking. Der Augsburger Industriellenfamilie Melzer stehen schwierige Zeiten bevor. Der Zweite Weltkrieg naht, die Tuchfabrik steht kurz vor dem Aus, und die Entfernung zwischen Paul und Marie nagt allmählich an der Beziehung der beiden.

Verlagsankündigung (Blanvalet)

Augsburg, 1939: Auf die Familie Melzer und ihre Angestellten warten schwere Zeiten. Der Zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor, und es ist klar, dass sich das Leben aller Bewohner verändern wird. Die Tuchfabrik steht kurz vor dem Aus, und Paul muss ein weiteres Mal unbequeme Entscheidungen treffen – und das ohne seine Frau Marie. Denn diese lebt nun bereits seit 1935 mit ihrem Sohn Leo in New York, und die Zeit der Abwesenheit hat ihre Spuren hinterlassen, auch wenn Maries Liebe zu Paul ungebrochen ist. Als sie aber erfährt, dass eine andere Frau in Pauls Leben getreten ist, trifft sie das hart. Wird es Marie gelingen, ihren geliebten Ehemann zurückzugewinnen?

Dennis Sand, Bushido: "Anis" / Platz 11 in der Rubrik: Sachbuch/Hardcover

Unter dem Namen Bushido hat Mohammed Ferchichi dem deutschen Gangstarap die Türen geöffnet. 20 Jahre lang bewegte er sich als Galionsfigur durch diesen Sektor. In seiner Autobiografie zeigt er nun, wer sich hinter dieser Kunstfigur verbarg.

Verlagsankündigung (Riva)

Bushido ist ein Mythos. Ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der deutschen Popkultur. Er erschuf die Blaupause für modernen Gangstarap und hält sich seit über 20 Jahren an der Spitze des Genres. Bushido wird geliebt und gehasst, bewundert und gefürchtet. Aber das Leben des Anis Mohammed Ferchichi, das Leben des Mannes hinter der Kunstfigur bleibt für viele noch immer ein Mysterium. In seiner Autobiographie erzählt Ferchichi nun seine ungeschönte Geschichte – losgelöst von der Kunstfigur, die er bis zuletzt für viele Menschen noch immer verkörperte. Ferchichi erzählt schonungslos offen, wie er werden konnte, was er heute ist, berichtet von seinen Ängsten und Fehlern, die ihn zu einem Menschen haben werden lassen, den er selbst verabscheute. Und die ihn in ein Leben trieben, das bis heute von Bedrohung, Hass und Polizeischutz geprägt ist.

Marcus Klöckner, Jens Wernicke: "Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen." / Platz 2 in der Rubrik: Sachbuch/Paperback

Marcus Klöckner und Jens Wernicke sehen den endgültigen Untergang der Demokratie nahen, setzen sich an den Schreibtisch, und schreiben ein Buch. In "Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen" sprechen sie von einem "neuen Totalitarismus", von "Entrechtung" und "Unterwerfung" der Menschen weltweit und, selbstverständlich, über das "Corona-Unrecht und seine Täter".

Verlagsankündigung (Rubikon)

Sie haben mitgemacht. Sind zu Tätern geworden. Haben unbescholtene Bürger mit Hass und Gewalt überzogen, sie ihrer Freiheit beraubt. Haben kontrolliert, bedroht, gezwungen und bestraft. Gehetzt, gespalten, entmenschlicht und traumatisiert. Kritiker zu Staatsfeinden erklärt. Politiker, Journalisten, Wissenschaftler und Bosse waren sich nicht zu schade, sich als Totengräber der Demokratie zu betätigen und mittels quasireligiöser Dogmen und vermeintlich letzter Wahrheiten das Ende der liberalen Ordnung einzuläuten.

Bas Kast: "Der Ernährungskompass" / Platz 15 in der Rubrik: "Sachbuch/Taschenbuch"

Nachdem der Autor und Wissenschaftsjournalist Bas Kast im Alter von 40 Jahren mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, entschied er, seine Ernährungsgewohnheiten grundsätzlich zu ändern. Auf Grundlage diverser Studien entwickelte er seinen eigenen "Ernährungskompass", der anschließend auch in Buchform erschien und rasch zum Bestseller avancierte. Nun steigt die Taschenbuchausgabe mit einem neuen Kapitel über "stimmungsaufhellende Lebensmittel" auf Platz 15 ein.

Verlagsankündigung (Penguin)

Bas Kast, Autor und Wissenschaftsjournalist, war erst 40 Jahre alt, als er mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach. Danach fasste er den Entschluss, seine Ernährung radikal umzustellen, um wieder vollkommen gesund zu werden. Doch was sollte er nun essen? Aus Tausenden von Studien hat er die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost herausgefiltert, die wichtigsten Aspekte und Zusammenhänge leicht verständlich zusammengestellt – und damit einen ungeheuren Erfolg gelandet: Eine Million Mal hat sich der »Ernährungskompass« seit Erscheinen verkauft, mit Begeisterung folgen immer mehr Leserinnen und Leser seinen konkreten Empfehlungen. Denn Bas Kast gelingt es mit seinem Bestseller nicht nur, Licht in die fortwährend neuen, sich teils widersprechenden Erkenntnisse zu Lebensmitteln zu bringen, sondern er zeigt vor allem, wie einfach es sein kann, wirklich gesund zu essen und dadurch schlank und jung zu bleiben.

Gefällt mir
0

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
 

Mehr zum Thema

Topnews

Aktuelles

Rezensionen