Pekkas Geheime Aufzeichnungen Lesespaß nicht nur für Ella-Fans

Wer einen 8jährigen Jungen oder ein 8jähriges Mädchen zuhause hat, weiß wovon ich spreche. Erst ein freudiger Glücksschrei, wenn man das Buch gekauft hat, und dann ward er oder sie für mindestens 2 Stunden nicht mehr gesehen. Nur ab und zu hört man ein freudiges Glucksen oder ein lautes Lachen aus einer Ecke. Die Rede ist von den Ella-Büchern. Mittlerweile 11 Teile gibt es von ihnen – darunter Ella in der Schule (2007), Ella auf Klassenfahrt (2009), Ella in den Ferien (2011) sowie Ella und die Ritter der Nacht (2015) - alle erschienen im Hanser Kinderbuchverlag.

Kinderbuch
  	  	 -
  	  	Ella
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Hanser Verlag
  	  	 -
  	  	Rezension
  	  	 -
  	  	Timo Parvela
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3446249509
  	  	 -
  	  	Kinderbuch
  	  	 -
  	  	Ella
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Hanser Verlag
  	  	 -
  	  	Rezension
  	  	 -
  	  	Timo Parvela
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3446249509
  	  	 -
Hanse Verlag In 30 irrwitzigen Kapiteln beschreibt Pekka kleine lustige Alltäglichkeiten - und das immer gespickt mit sehr schönen Zeichnungen und Karikaturen

Der finnische Autor Timo Parvela trifft wie kaum anderer den Geschmack von, kleinen – aber auch großen Lesern. Parvela war lange Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde. Und nicht nur in Finnland ist er DER Star der Kinderliteratur.

Nun hat Timo Parvelas eine neue Reihe gestartet. Protagonist ist Pekka, der beliebte „Klassendödel“ aus den Ella-Büchern. Wir haben schon einmal in den ersten Band „Pekkas geheime Aufzeichnungen - Der komische Vogel“ reingelesen.

Pekka schreibt einen Internet-Blog, denkt aber irrtümlicherweise, dass dieser geheim ist. „Also gut, ich geb´s zu. Ich bin Pekka. Aber es muss trotzdem geheim bleiben. Und ich muss jetzt aufhören. Meine Mutter schreit wie verrückt. Ich wollte meine Badehose in der Mikrowelle trocknen, und anscheinend war schon ihr Mittagessen drin“, heißt es gleich zu Beginn des Buches.

In 30 irrwitzigen Kapiteln beschreibt Pekka kleine lustige Alltäglichkeiten - und das immer gespickt mit sehr schönen Zeichnungen und Karikaturen. Im Mittelpunkt der „Aufzeichnungen" steht der Besuch seines Onkels Remu, von dem er eine ganze Weile dachte, es handle sich um einen Vogel. „Aber in jedem Fall war es kein Vogel! Es war ein kleiner dicker Mann mit einem großen Schnurrbart und einer altmodischen Brille“ – und einer Kugelschreibersammlung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, einigen Missgeschicken und Liebesabenteuern werden sie am Ende des Buches Freunde und Remus` Lebensweisheit für Pekka lautet: „Du bist ein feiner Junge, Pekka. Denk immer dran, dass Zeit etwas sehr Kostbares ist. Darum muss man möglichst viel davon verplempern, indem man es mit anderen teilt“. Pekka ist wirklich empfehlenswert; und zwar nicht nur für Ella-Fans.

Pekkas Geheime Aufzeichnungen

Übersetzt aus dem Finnischen von Anu und Nina Stohner, illustriert von Pasi Pitkänen
Erscheinungsdatum: 27.07.2015
empfohlen ab 8 Jahren
104 Seiten
Hanser Verlag
Fester Einband
ISBN 978-3-446-24950-9

Du schreibst? Zeig doch mal her! Hier geht es zu den Text Einreichungen.

Text Einreichen

Gefällt mir
0

Mehr zum Thema

 

Das könnte auch interessant sein