Selfpublishing, auch Self-Publishing (aus dem Englischen) ist das Verlegen eines Buches bzw. Druckwerkes im Selbstverlag, d. h. durch die Autoren selbst.[1][2]

Ähnliche Begriffe sind Selbstpublikation (als einfache Übersetzung), Eigenpublikation oder Selbstveröffentlichung. Ein Autor kann diverse Dienstleister nutzen, die gegen Honorar nach Abschluss eines Werkvertrags Publikationen in Form von E-Books oder als gedruckte Bücher erstellen und den Autoren die Möglichkeit geben, dies in eigenem Namen anzubieten, d. h. „ohne traditionelle Verlage" zu vermarkten“.[3] Die Publikation durch einen Verlag nach Abschluss eines Verlagsvertrags, z. B. nach Maßgabe eines Normvertrag ist die wichtigste davon unterschiedene Form.

Quelle: Wikipedia

Selfpublisher