Politik-Roman NDR kürt „Parker“ zum Buch des Monats

Parker, der neue Politik-Roman von Matthias Göritz erscheint am 15.3.2018. Cover C.H.Beck Verlag
Gefällt mir
 
5 5
1

Im aktuellen Debakel zum die neue Bundesregierung und die Zukunft der SPD passt der Politik Roman von Matthias Göritz wie die Faust aufs Auge. Die NDR Kulturredaktion hat seinen Roman im März zum Buch des Monats gekürt. Wie die NDR-Redaktion selbst zugibt, kürte sie Parker aber auch zum Buch des Monats weil es ein Buch ist, dessen Handlung im Norden spielt, genauer in Kiel.

Im Mittelpunkt des Romans von Matthias Götz steht ein Politikberater Matthew Parker, der seinen Neuanfang in Kiel wagt. Matthew Parker hat bereits einige beträchtliche Erfolge als Berater, Rhetoriktrainer und Sachbuchautor zu verbuchen, trotzdem hat er sich verschuldet und hofft mit seinem Job für die SPD einen Karrieresprung machen zu können. Es ist der junge SPD-Politker Mahler, der Parker die Chance gibt. Parker soll als Spin-Doctor die Kampagne für Mahler leiten und ihn zum deutschen Macron werden lassen.

Matthias Göritz lässt den Leser tief in die Abgründe des PArtei-Milieus abtauchen, zwischen PR-Wahn und kühler Kalkulation verstecken sich seine Helden zusehendst und entfernen sich dabei immer mehr von ihren hochgesteckten Zielen.

Matthias Göritz, geboren 1969, ist vielfach ausgezeichneter Lyriker, Theaterautor, Übersetzer und Romancier und lebt in Offenbach. Er veröffentlichte u. a. die Romane „Der kurze Traum des Jakob Voss“ (2005), für den er den Mara-Cassens-Preis erhielt, und „Träumer und Sünder“ (C.H.Beck, 2013), der mit dem Robert- Gernhardt-Preis ausgezeichnet wurde. Sein jüngster Gedichtband „Tools“ erschien 2012. 2014 erhielt Göritz den William H. Gass Award und lehrt derzeit an der Washington University in St. Louis, USA.

Der Roman Parker erscheint am 15.3.2018 unter der ISBN ISBN 978-3406700637 beim C.H.Beck Verlag.


 

Das könnte auch interessant sein