Kino Schweinskopf al dente: Dreh für dritten Rita-Falk-Krimi startet im Juni

Acht Wochen lang wird in München und Umgebung und am Gardasee gedreht. Kinostart ist der 11. August 2016.

Im Juni fällt der Startschuss für den Dreh von "Schweinskopf al dente", der dritten Verfilmung eines Bayern-Krimis von Rita Falk. Dabei soll in den kommenden acht Wochen sowohl in München und Umgebung als auch am Gardasee gedreht werden. Bereits am 11. August läuft der Streifen in den Kinos an.

Wie bei den Vorgängern "Dampfnudelblues" und "Winterkartoffelknödel" werden in den Hauptrollen wieder Sebastian Bezzel und Simon Schwarz übernehmen. Regisseur ist Ed Herzog, Produzentin Kerstin Schmidbauer.

In "Schweinskopf al dente" ist Provinzpolizist Franz Eberhofer im Stress: Richter Mortatschek hat im Stil von "Der Pate" einen abgetrennten Schweinskopf in seinem Bett gefunden. Der stammt offenbar vom Psychopathen Dr. Küster, der aus dem Gefängnis ausgebrochen ist, um sich an Moratschek zu rächen. Noch dazu gibt´s für Eberhofer Privatprobleme: Dauerliebe Susi ist an den Gardasee geflohen, wo sie in die Fänge eines Gigolos gerät.

„Endlich wird mein Lieblingsbuch der Reihe verfilmt“, freut sich Rita Falk. Die Vorgänger „Dampfnudelblues“ und „Winterkartoffelknödel“ hatten beide jeweils über 500.000 Zuschauer - alleine in Bayern.

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
2
 

Das könnte auch interessant sein