Leipziger Buchmesse 2016 Droemer Knaur: Diese Bestseller-Autoren lesen in Leipzig

Ob Don Winslow, Sebastian Fitzek, Nina George oder Klüpfel & Kobr: Selten hatte Droemer Knaur mehr Spitzen-Schriftsteller auf einer Buchmesse.

Michael Kobr
  	  	 -
  	  	Don Winslow
  	  	 -
  	  	Thomas Fischer
  	  	 -
  	  	Thomas Thiemeyer
  	  	 -
  	  	Der Klare Blick
  	  	 -
  	  	Susanna Ernst
  	  	 -
  	  	Gioconda Belli
  	  	 -
  	  	Das Traumbuch
  	  	 -
  	  	ASIN B017F4MZUQ
  	  	 -
  	  	Kate Sunday
  	  	 -
  	  	Ich bin was ich darf
  	  	 -
  	  	Iny lorentz
  	  	 -
  	  	Der einsame Engel
  	  	 -
  	  	Stephan Harbort
  	  	 -
  	  	Sebastian Fitzek
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3629130778
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426215500
  	  	 -
  	  	Nina George
  	  	 -
  	  	Sportlerkind
  	  	 -
  	  	Leipziger Buchmesse
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426304303
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426511695
  	  	 -
  	  	Leipzig
  	  	 -
  	  	Nie wieder Blondinen
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Droemer Knaur
  	  	 -
  	  	Fühl! Dich! Wohl!
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426655719
  	  	 -
  	  	Werner Bartens
  	  	 -
  	  	Elena Uhlig
  	  	 -
  	  	Sabine Ebert
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426653630
  	  	 -
  	  	Volker Klüpfl
  	  	 -
  	  	LBM16
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426215517
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426281475
  	  	 -
  	  	Messestand
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426199404
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426281314
  	  	 -
  	  	Babylon
  	  	 -
  	  	Superkids
  	  	 -
  	  	Patrick Salmen
  	  	 -
  	  	Michael Schulte-Markwort
  	  	 -
  	  	Tommy Krappweis
  	  	 -
  	  	Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute
  	  	 -
  	  	Im Recht
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426634127
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426514146
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426511718
  	  	 -
  	  	Mondhitze
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426511701
  	  	 -
  	  	Lbm16
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426516171
  	  	 -
  	  	Der rote Himmel
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426276853
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426787625
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426787823
  	  	 -
  	  	Michaela Grünig
  	  	 -
  	  	Whispering Love
  	  	 -
  	  	Fitzek-Box
  	  	 -
  	  	Volker Kitz
  	  	 -
  	  	10 Jahre Fitzek
  	  	 -
  	  	ASIN B018IX5Q9K
  	  	 -
  	  	Germany
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3426215487
  	  	 -
  	  	Das Geheimnis der Hebamme
  	  	 -
  	  	Friedrich Ani
  	  	 -
  	  	In der ersten Reihe sieht man Meer
  	  	 -
  	  	Nur einen Traum entfernt
  	  	 -
  	  	Felix Leibrock
  	  	 -
  	  	Mein Gewicht und ich
  	  	 -
Foto: Droemer Knaur

Don Winslow signiert in Leipzig Bücher für Fans. Der aktuelle Titel Germany spielt selbst in Leipzig. Foto: Copyright Don WinslowDroemer Knaurs Lineup an Spitzen-Autoren für die Leipziger Buchmesse liest sich wie die Top-Ten der Bestsellerliste. Am Samstag ist US-Star Don Winslow mit seinem neuen Thriller "Germany" zu Gast, aber auch die anderen Tage sind mit zuverlässigen Bestseller-Lieferanten hervorragend besetzt.

Besonders gespannt darf man auf Volker Klüpfel und Michael Kobr sein, die mit "In der ersten Reihe sieht man Meer" eine amüsante Reise in die Urlaubsmentalität am Teutonengrill der 80er Jahre vorstellen.

Susanna Ernst lebt dagegen den Erfolg, von dem viele träumen: Die Autorin hat wie viele andere auch als Selfpublisherin angefangen und ihre E-Books auf verschiedenen Plattformen veröffentlicht. Mittlerweile hat sie einen Buchvertrag und stellt bei Droemer Knaur ihren Liebesroman "Nur einen Traum entfernt" vor.

Nina George: "Das Traumbuch"

Nina George ist eine der wenigen Deutschen überhaupt, die einen Roman in die New York Times Bestsellerliste platzieren konnte. Das ist ihr mit dem in 32 Sprachen übersetzten Buch "Das Lavendelzimmer" gelungen. Ihr neuer Roman verspricht erneut ein sprachgewaltiges Werk zu werden.

Kriegsreporter Henri liegt nach einem Unfall im Koma. An seinem Bett finden sich seine große Liebe, die Verlegerin Eddie, und sein hochsensibler Sohn Sam ein, der seinen Vater eigentlich nie richtig kennengelernt hat. Die beiden versuchen angesichts der dramatischen Situation ihr Leben neu zu ordnen, während Henri verzweifelt um sein Leben kämpft.

Donnerstag, 17. März 2016

  • 10:30 Uhr – 11:30 Uhr: Akademie für Autoren, Halle 5 B600
  • 15:30 Uhr – 16:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3 B 209/210

Samstag, 19. März 2016

  • 20:00 Uhr – 21:00 Uhr: Theaterhaus Schille, Otto-Schill-Str. 7

Sonntag, 20. März 2016

  • 11:30 Uhr – 12:00 Uhr: Literaturcafé

Felix Leibrock: "Eisesgrün"

Der Weimarer Polizeiseelsorger Felix Leibrock hat in Leipzig einen neuen Lokal-Krimi im Gepäck. In "Eisesgrün" entdecken zwei Landschaftspfleger im Tiefurter Park Hügelgräber mit unheilvollem Inhalt. Eines enthält eine Holzkiste mit einer Puppe, das zweite die Überreste eines Golden Retrievers. Im dritten Grab entdecken sie schließlich eine Leiche mit einer mysterösen Botschaft, die aus Zeitungsbuchstaben zusammengeschnitten wurde. Der Code "TIM 1524" stellt die Weimarer Ermittler Sascha Woltmann und Mandy Hoppe vor ein weiteres Rätsel ihrer Kriminalkarriere.

Donnerstag, 17. März 2016

  • 15:00 Uhr – 15:30 Uhr: MDR-Stand, Glashalle, MDR Kulturnacht

Freitag, 18. März 2016

  • 11:00 Uhr – 11:30 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 20:00 Uhr – 22:00 Uhr: „Krekeler killt“, Kulturhafen Riverboat, Erich-Zeigner-Allee 45

Sonntag, 20. März 2016

  • 13:30 Uhr – 14:00 Uhr: Forum Literatur, Buch aktuell, Halle 3, E401

Friedrich Ani: "Der einsame Engel"

Tabor Süden sucht im neuen Krimi von Friedrich Ani den Gemüsehändler Justus Greve. Der Verschollene macht nach außen hin den freundlichen, aber zurückgezogenen Biedermann, erweist sich nach Südens Recherchen aber alsbald als wahrer Gigolo. Noch dazu verbirgt sich hinter dem Doppelleben Greves ein Geheimnis.

Friedrich Ani hat als bislang einziger Autor den Deutschen Krimi Preis in einem einzigen Jahr für drei Süden-Romane gleichzeitig erhalten.

Donnerstag, 17. März 2016

  • 19:00 Uhr – 20:00 Uhr: KrimiClub im Landgericht, Harkortstraße 9

Samstag, 19. März 2016

  • 11:00 Uhr – 11:30 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 14: 00 Uhr – 14:30 Uhr: Forum Literatur, Buch aktuell, Halle 3, E401
  • 16:30 Uhr – 17:30 Uhr: „Krimi SpeedDating“, Blaues Sofa, Glashalle
  • 20:00 Uhr – 21:00 Uhr: Kriminacht in der LVZ-Glaskuppel, Peterssteinweg 19

Thomas Thiemeyer: "Babylon"

Ausgerechnet im syrisch-irakischem Grenzgebiet, einer der gefährlichsten Krisenregionen der Erde, soll sich der legendäre Turm zu Babel befinden. Multimilliardär Norman Stromberg schickt in Thomas Thiemeyers Roman die Archäologen Hannah Peters und John Evens auf die Spur, doch die entdecken Erstaunliches. Am Zielort finden sie nicht etwa eine Pyramide oder einen Turm, sondern ein Bauwerk, das sich spiralenförmig in den Untergrund schraubt.

Donnerstag, 17. März 2016

  • 19:30 Uhr – 20:30 Uhr: Smow, Burgplatz 2

Freitag, 18. März 2016

  • 10:30 Uhr – 11:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210

Thomas Fischer: "Im Recht"

Thomas Fischer ist als Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe bekannt für seine rechtsphilosophischen Positionen - egal ob Germanwings-Absturz, lebenslange Freiheitsstrafe oder die Verfolgung von NS-Verbrechern. In seinem Buch "Im Recht" rechnet er mit Politikern, seinen Kollegen in der Justiz und den in der Gesellschaft herrschenden Mehrheitsmeinungen ab. Dabei führt er vor, wie der Rechtsstaat heute funktioniert und wo er an seine Grenzen stößt.

Donnerstag, 17. März 2016

  • 11:00 Uhr – 11:30 Uhr: Blaues Sofa, Glashalle
  • 14:30 Uhr – 15:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3 B 209/210
  • 19:00 Uhr – 20:00 Uhr: Universität Leipzig, Campus Augustusplatz, Hörsaal 2

Freitag, 18. März 2016

  • 14:30 Uhr – 15:00 Uhr: Forum Sachbuch, Halle 3, E211

Werner Bartens: "Fühl! Dich! Wohl!"

Der bekannte Arzt und Bestsellerautor Werner Bartens liefert in seinem neuen Buch 333 Verhaltensrezepte zum Wohlfühlen. So präsentiert er eine Glücksstrategie, in der man nicht sein ganzes Leben umkrempelt, sondern lieber 100 kleine Dinge verändert.

Werner Bartens ist Verfasser zahlreicher Bestseller wie "Der Terror der Gesundesser" oder "Empathie: Die Macht des Mitgefühls".

Donnerstag, 17. März 2016

  • 19:00 Uhr – 20:00 Uhr: Medica-Klinik, Käthe-Kollwitz-Str. 8

Freitag, 18. März 2016

  • 11:30 Uhr – 12:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210

Stephan Harbort: Der klare Blick

Stephan Harbort ist eigentlich Profiler bei der Polizei und geschult darauf, komplexe Situationen rasch zu entschlüsseln. In "Der klare Blick" gibt er Tipps, schnell eine gute Lösung für Probleme zu finden. Dabei stützt er sich auf die Erkenntnisse und Vorgehensweise der operativen Fallanalyse, die die eigene Wahrnehmung schärfen können, um sachlich die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Donnerstag, 17. März 2016

  • 13:30 Uhr – 14:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3 B 209/210
  • 17:00 Uhr – 17:30 Uhr: Bahnhofsbuchhandlung Ludwig
  • 20:00 Uhr – 21:00 Uhr: Krimikeller im Central-Kabarett, Markt 9

Don Winslow: Germany

Nach seinen spektakulären Drogen-Thrillern "Tage der Toten" und "Das Kartell" schickt Don Winslow seinen Ex-Polizisten Frank Decker auf die Suche nach der vermissten Frau eines Kriegskameraden aus Vietnam. Die Spur führt aus dem sonnigen Florida ausgerechnet nach Leipzig in die Welt von Prostitution, Mädchenhandel und Erpressung. Dazu passend ist die Leipziger Buchmesse die letzte Station der Welttournee von Don Winslow und sein einziger Stopp in Deutschland.

Freitag, 18. März 2016

  • 14:30 Uhr – 15:00 Uhr: Blaues Sofa, Glashalle
  • 16:30 Uhr – 17:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 20:00 Uhr – 21:00 Uhr: Stadtbibliothek, Goßer Saal, Wilhelm-Leuschner-Platz 10

João Tordo: "Stockmans Melodie"

Im Roman des Saramago-Preisträgers João Tordo wird der Besuch eines Konzerts des berühmten Pianisten Luís Stockman für Jazz-Kontrabassist Hugo zum Alptraum. Der Star spielt die von Hugo selbst komponierte, aber eigentlich noch gar nicht veröffentlichte Partitur. Als er dann auch noch auf der Straße mit dem Pianisten verwechselt wird, glaubt Hugo an einen Doppelgänger.

Freitag, 18. März 2016

  • 15:30 Uhr – 16:00 Uhr: Forum International, Halle 4, E500

Volker Klüpfel und Michael Kobr: "In der ersten Reihe sieht man Meer"

Klüpfel und Kobr liefern mit ihrem neuen Roman nicht etwa Nachschub für Kluftinger-Fans, sondern tauchen in die eigene Kindheit ab. Der Teutonengrill an der Adria dient als Kulisse für einen Urlaubs-Flashback in die 80er Jahre, bei dem Held Alexander per Zeitreise in die biedere Mentalität der Deutschen katapultiert wird.

Freitag, 18. März 2016

  • 18:00 Uhr – 19:00 Uhr: Lesung und Signierstunde, Karstadt, Neumarkt 30

Samstag, 19. März 2016

  • Ab 11:30 Uhr: Gespräch & Signierstunde am Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 15:30 Uhr – 16:00 Uhr: LVZ-Autorenarena, Halle 5, A100

Iny Lorentz: "Der rote Himmel "

Das Autorenpaar Iny Lorentz, das insbesondere nach der Verfilmung ihres Romans "Die Wanderhure" berühmt wurde, legt mit "Der rote Himmel" den vierten und letzen Teil ihrer Auswanderersaga vor. Bisher waren in der Reihe "Das goldene Ufer", "Der weiße Stern" und "Das wilde Land" erschienen.

Diesmal spielt die Saga um die Fitchner-Familie vor dem Hintergrund des drohenden Bürgerkriegs in den USA im Jahr 1860. Walther Fitchners Sohn Waldemar ist wie sein Vater ein entschiedener Anhänger der Union, während das Herz seines älteren Bruders Joseph mehr an Texas als an der Sklaverei hängt. Nach einem Duell muss Walther Fitchner wird mit seinen fast 60 Jahren die Stadt verlassen. Nachdem man ihn enteignen will, zwingt man ihn zum Eid auf die Konföderierten.

Freitag, 18. März 2016

  • 20:00 Uhr – 21:00 Uhr: Alter Rathaussaal, Festsaal, Markt 1

Samstag, 19. März 2016

  • 15:30 Uhr – 16:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210

Susanna Ernst: "Nur einen Traum entfernt"

Susanna Ernst landete auf neobooks bereits 2011 mit "Deine Seele in mir" einen Überraschungshit. Im Taschenbuch-Programm von Droemer Knaur erscheint jetzt "Nur einen Traum entfernt": Seit ihrer Kindheit stehen Lorena und Lennard gemeinsam auf der Bühne. Doch eines Tages verlässt er sie, ohne ein Wort zu sagen. Lorena entdeckt, dass Lennard ein dunkles Geheimnis hat. Ausgerechnet bei ihrer Premiere als professionelle Schauspielerin steht Lennard wieder vor ihr.

Freitag, 18. März 2016

  • 13:00 Uhr – 13:30 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210

Kate Sunday: "Whispering Love"

Die deutsche Autorin hinter dem Pseudonym Kate Sunday liefert mit "Whispering Love" einen spannenden Liebesroman: Samantha ist erst 23, und von einer Fehlgeburt zerrüttet und der Teilnahmslosigkeit ihres Ehemanns enttäuscht, flieht in den malerischen Küstenort Angel's Cove. Dort verfällt sie dem Architekten Cole und erlebt eine heiße Nacht - doch das bleibt nicht ohne Folgen.

Kate Sunday hat bereits zahlreiche Liebesromane geschrieben. Zuletzt hatte sie mit "Verführerische Sehnsucht" eine Spitzenbewertung von 4,9 von 5 Sternen bei Amazon.de erhalten.

Freitag, 18. März 2016

  • 13:30 Uhr – 14:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210

Michaela Grünig: "Nie wieder Blondinen"

Michaela Grünig hat mit "Nie wieder Blondinen" einen augenzwinkernden Mix aus Liebesgeschichte und Krimi geschrieben. Ausgerechnet die russische Blondine Svetlana spannt der Heldin Vreni Tschannen ihren Ehemann aus. Sie muss in die Provinz, um ihren Lebensunterhalt wieder als Kunstlehrerin zu verdienen. In einem Internat im provinziellen Berner Oberland buhlen der attraktive Assistenz-Lehrer Kai und der charismatische Schauspielcoach Frank um ihre Gunst. Doch beim Joggen stolpert Vreni ausgerechnet über eine tote Blondine und steht plötzlich im Mittelpunkt einer Morduntersuchung. In der augenzwinkernden Geschichte beginnt die geschasste Ehefrau selbst mit den Ermittlungen.

Freitag, 18. März 2016

  • 14:00 Uhr – 14:30 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210

Michael Schulte-Markwort: "Superkids"

Der bekannte Jugendpsychologe Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort beobachtet einen zunehmenden Erziehungswahn bei den Eltern.

Als ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und am Altonaer Kinderkrankenhaus zeigt er, wie aus Forderungen an die Kinder eine echte Förderung wird, die die ganze Familie entlastet.

Freitag, 18. März 2016

  • 12:00 Uhr – 12:30 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 16:00 Uhr – 16:30 Uhr: Forum Sachbuch, Halle 3, E211
  • 18:00 Uhr – 19:00 Uhr: Institut für Talententwicklung (Forststr. 7)

Volker Kitz: "Ich bin, was ich darf"

Volker Kitz widmet sich in seinem Buch spannenden und leicht erfassbaren Rechtsfragen, wie etwa, ob der Bürger ein Recht auf Rausch hat, wann Gewalt legal ist und was der Staat alles über den Bürger wissen darf.

Kitz hatte bereits mehrere Bücher aus dem Bereich Recht und Psychologie veröffentlicht, wie etwa "Du machst, was ich will" über die besten Tricks der Lobbyisten oder "Das Frustjobkillerbuch" über die Motivation bei der Arbeit.

Freitag, 18. März 2016

  • 12:30 Uhr – 13:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 19:00 Uhr – 20:00 Uhr: Juristenbibliothek, Burgplatz 27

Sebastian Fitzek: "Fitzek-Box"

Sebastian Fitzek ist ohne neues Buch auf der Leipziger Buchmesse, präsentiert aber die spektakuläre Fitzek-Box (Einzelheiten hier) mit den zehn besten Fitzek-Thrillern. Währenddessen arbeitet er an dem neuen Thriller "Das Paket", der im Oktober erscheint. Gegenüber Lesering hatte Sebastian Fitzek im Interview bereits erste Details enthüllt.

Samstag, 19. März 2016

  • Ab 13:30 Uhr: Signierstunde am Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 16:30 Uhr – 17:30 Uhr: „Krimi SpeedDating“, Blaues Sofa, Glashalle
  • 20:00 Uhr – 21:00 Uhr: Kriminacht in der LVZ-Glaskuppel, Peterssteinweg 19

Sonntag, 20. März 2016

  • Ab 13:00 Uhr: Signierstunde am Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 15:00 Uhr – 16:00 Uhr: „Deutschcrime“ Forum International, Halle 4

Gioconda Belli: "Mondhitze"

Gioconda Belli war Mitglied der Sandinisten und beteiligte sich am Aufstand gegen den nicaraguanischen Diktator Somoza, ehe sie 1975 in die USA ins Exil ging. 1988 gelang ihr mit "Die bewohnte Frau" der Durchbruch als Schriftstellerin. "Mondhitze" handelt von den Geheimnissen, Erfahrungen und Abenteuern einer Frau um die Fünfzig. Die Erkenntnis: Die Schönheit der Frau mag sich wandeln, aber sie vergeht nicht .

Samstag, 19. März 2016

  • 13:30 Uhr – 14:00 Uhr: Blaues Sofa, Glashalle

Elena Uhlig: "Mein Gewicht und ich"

Elena Uhlig hat mit ihrem witzigen Diät-Report auf Anhieb Carsten Maschmeyer mit "Die Diätformel" überrundet (Lesering.de berichtete). Sie erklärt, wie siew durch geschickt geschnittene Kleidung, Bauchweg-Hosen und die richtigen Posen nach der Geburt ihres dritten Kindes die Idealfigur vor den Filmleuten nicht erreicht, sondern nur vorgegaukelt hat.

Samstag, 19. März 2016

  • 10:30 Uhr – 11:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • 18:00 Uhr – 19:00 Uhr: Center Höfe am Brühl, Brühl 1

Patrick Salmen: "Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute"

Slam-Poet und Kabarettist Patrick Salmen ist legendär für seinen trockenen Humor. Mehr als 1,9 Millionen Klicks verbuchte Salmen für sein YouTube-Video, in dem er ein Plädoyer für den Bart hält. Ähnlich skurril soll es in seinem anekdotenartig geschilderten Buch "Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute" zugehen: Das Werk erscheint - ohne Witz - am 1. April 2016.

Samstag, 19. März 2016

  • 19:00 Uhr – 20:00 Uhr: Café Puschkin, Karl-Liebknecht-Str. 74
  • Ab 21:15 Uhr: Litpop

Sonntag, 20. März 2016

  • 11:00 Uhr – 11:30 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210

Tommy und Werner Krappweis: "Sportlerkind"

Tommy Krappweis hat Bernd das Brot miterfunden, ist aber auch Autor zahlreicher anderer erfolgreicher humoristischer Bücher. In "Sportlerkind - Meine Jugend mit Seitenstechen" erzählt er zusammen mit Vater Werner von seiner sportbegeisterten Familie, während er hauptsächlich Lego spielen wollte. Grimme-Preisträger Krappweis ist durch zahlreiche Produktionen wie "RTL Samstag Nacht" oder Bücher wie "Vier Fäuste für ein blaues Auge" bekannt.

Samstag, 19. März 2016

  • 18:00 Uhr – 19:00 Uhr: Galeria Kaufhof, Restaurant DINEA, Neumarkt 30

Sonntag, 20. März 2016

  • 10:30 Uhr – 11:00 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210

Sabine Ebert: "Das Geheimnis der Hebamme"

Sabine Ebert auf heimischen Terrain: Während der Buchmesse stellt die Leipzigerin ihren Roman "Das Geheimnis der Hebamme" vor, dem bereits 2006 erschienenen ersten Roman der Siedler-Trilogie. Anlass ist die Verfilmung unter der Regie von Roland für die ARD. In den Hauptrollen spielen Ruby O. Fee als Marthe, Steve Windolf als Christian und Franz Xaver Kroetz als Markgraf Otto.

Sonntag, 20. März 2016

  • 15:00 Uhr – 15:30 Uhr: Droemer Knaur Stand, Rotunde, Halle 3, B 209/210
  • Ab 16:30 Uhr: ARD TV-Forum
Gefällt mir
1