Harry Potter and the Cursed Child Harry Potter: J. K. Rowling plant Buch zum Theaterstück

Das Textbuch für das im Sommer anlaufende Harry-Potter-Theaterstück wird am 31. Juli in englischer Sprache erscheinen. Ob das Werk auch auf Deutsch kommt, ist unklar.

Foto: Pottermore

J.K. Rowling wird zwar keinen eigenständigen Roman zu Harry Potter veröffentlichen, wohl aber ein Textbuch zum Theaterstück "Harry Potter and the Cursed Child" (Deutsch: "Harry Potter und das verfluchte Kind"). Das Buch wird am 31. Juli in den USA und Kanada als hochwertige, gebundene Ausgabe erscheinen. Diese Version enthält den Text des Theaterstückes aus den Proben. Da dieser noch bis zur Premiere Veränderungen unterworfen sein kann, ist die "Special Rehearsal Edition" lediglich limitiert verfügbar. Zu einem noch nicht festgelegten Zeitpunkt soll diese erste Auflage durch die "Definite Collector´s Edition" mit dem endgültigen, durch den Regisseur abgesegneten Text ersetzt werden.

Harry Potter auch auf der Bühne ein Hit

Für das Stück, das am 30. Juli 2016 im Londoner Palace Theatre Premiere feiert, sind bereits mehr als 175.000 Tickets verkauft. Die Geschichte beginnt 19 Jahre nach "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes": Der einstige Zauberlehrling ist längst Mitarbeiter des Zaubereiministeriums und als Vater von drei Kindern reichlich im Stress. Sein jüngster Sohn Albus Severus Potter leidet jedoch besonders unter der Berühmtheit des Vaters.

Das Theaterstück ist ein Zweiakter, den man sowohl an einem Tag in einer Matinee und einer Abendvorstellung oder auch auf zwei Tage verteilt ansehen kann. Die Inszenierung hat der mit dem Tony- und Olivier-Award ausgezeichnete Regisseur John Tiffany übernommen. Das Textbuch zum Stück hat J. K. Rowling zusammen mit dem Drehbuchautor Jack Thorne geschrieben. Thorne wurde unter anderem mit dem Best British Newcomer Award des London Film Festivals und dem BAFTA geehrt.

Hermine Granger ist auf der Bühne schwarz

Jamie Parker spielt Harry Potter, Paul Thornley mimt Ron Weasley, während Hermine Granger von Noma Dumezweni dargestellt wird. Die Entscheidung für Dumezweni stieß vielen Harry-Potter-Fans zunächst sauer auf. Die im südafrikanischen Swasiland geborene Schauspielerin widerspricht als Schwarze der von Filmdarstellerin Emma Watson geprägten optischen Vorstellung der vorlauten Hermine. J.K. Rowling argumentierte dagegen, dass Granger in den Büchern lediglich als dunkelhaarig beschrieben wird. Nach der enormen Ticket-Nachfrage ist die Diskussion allerdings längst beendet.

Veröffentlichungspläne für das Textbuch in Deutschland sind nicht bekannt.

Du schreibst? Zeig doch mal her! Hier geht es zu den Text Einreichungen.

Text Einreichen

Gefällt mir
 
5 5
1
 

Das könnte auch interessant sein