Romanankündigung "Der Künstler und die Assassinin" von Patrick Wunsch

Vorlesen
"Der Künstler und die Assassinin" lautet der Titel des bereits dritten Romans, den der Autor, Musiker und Game-Designer Patrick Wunsch im Selbstverlag herausbringt. Der Titel erscheint am 21. Juli. Foto: Patrick Wunsch

Am 21. Juli erscheint mit "Der Künstler und die Assassinin" der bereits dritte Roman des Autors, Game Designers und Musikers Patrick Wunsch. Darin versucht eine französische Untergrundgemeinschaft den einflussreichen und mutmaßlich wohlhabenden Künstler Leon Witt zu beseitigen. Ziel der avantgardistischen Vereinigung ist es, Macht und Reichtum umzuverteilen.

Nach dem Debütroman "Zeichen von Herbst" und dem Folgetitel "Gegenlicht" erscheint in Kürze Patrick Wunschs drittes Buch "Der Künstler und die Assassinin". Auch in diesem Text begegnen uns politische und psychologische Motive, gesellschaftskritische Beweggründe, die als Triebfeder für die Protagonisten herhalten. Abgesehen von diesen grundstrukturellen Elementen aber, erscheint "Der Künstler und die Assassinin" als ein völlig neuer Wurf, der erzählerisch nur schwer mit den Vorgängern zu vergleichen ist. Philosophie, Politik, Psychologie und Provokation treten hier in den Hintergrund und machen Platz für den packenden Plot.

Neugierig? Hier geht es zur Leseprobe von "Der Künstler und die Assassinin"

Inhalt

In "Der Künstler und die Assassinin" geht es um den weltberühmten und einflussreichen Künstler Leon Witt, der ganz oben auf der Abschussliste der Avantgarde steht. Die französische Untergrundorganisation will eine gleichmäßigere Verteilung von Reichtum und Macht erzwingen und schreckt dabei vor nichts zurück. Als Assassinin entsendet der Kopf der Bande, ein Mann, der sich selbst als "Meister" bezeichnet, die junge, aber geschickte Zoe Berlioz. Deren anfängliche Entschlossenheit gerät ins Wanken, nachdem sie sich mit einem Trick unter die Festgemeinschaft des Künstlers gemischt hat und zu begreifen beginnt, was ihn im Leben antreibt.

Der Autor selbst ordnet seinen Roman der "Gegenwartsliteratur" zu. Dabei sei jedoch nicht die Art Gegenwartsliteratur gemeint, "die den Alltag eines durchschnittlichen Zeitgenossen in seinen Grautönen schildert und dabei hier und da eine witzige Beobachtung einstreut”, erklärt Wunsch. "Meine Romane sollen den Leser auf jeder Seite überraschen, bewegen und inspirieren."

Unterschiede zu den bisher erschienenen Büchern

Wie Patrik Wunsch erklärt, waren sein Debütroman "Zeichen von Herbst" und dessen Folgeroman "Gegenlicht" als Komplementärwerke angelegt. "Es gab einige Ähnlichkeiten und einige Kontraste hinsichtlich der Themen und Elemente und des Schreibstils". Der dritte Roman unterscheide sich nun noch einmal deutlich von den bisherigen Veröffentlichungen. “Er ist etwas simpler geschrieben und deutlich plotgetriebener. Ein Spannungsroman. Dennoch dürfte man merken, dass er aus der gleichen Feder stammt."

Patrick Wunsch

Patrick Wunsch ist nicht nur als Autor, sondern auch als Musik und Game-Designer tätig. Das neueste JRPG des Ein-Mann-Entwicklerstudios Great Potion Games, “Wildsilver”, befindet sich derzeit in der Test- und Polishing-Phase; auf Steam steht seit 2021 eine Demo zum kostenlosen Download bereit, die interessierte Spieler zur Partizipation am Entwicklungsprozess einlädt. Im Dezember 2021 hat Patrick Wunsch mit Beyond Martian Skies das Space-Metal-Album N2H4 über STF-Records veröffentlicht, dieses Jahr wurde die erneute Zusammenarbeit von träumen von aurora mit dem Label Trollzorn Records bekanntgegeben, das bereits 2012 und 2013 zwei Alben der Post-/Prog-Black-Metaller veröffentlicht hatte und am 19. August “luna” und “aurora” auf den Markt bringen wird.

Gefällt mir
4

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
 

Mehr zum Thema

Topnews

Aktuelles

Rezensionen

Interviews