Halloween Von "Rupert" bis ins blutige "Loft": Gruselgeschichten für Kinder und Erwachsene

Vorlesen

In wenigen Tagen bekommen wir es abermals mit kopflosen Gestalten, kreischenden Hexen, spukenden Gespenster und sonstigen grausigen Gestalten zu tun. Halloween steht vor der Tür! Wir haben auch in diesem Jahr einige aktuelle Bücher zusammengetragen, die Groß und Klein das Gruseln lehren.

Hier unsere Halloween-Empfehlungen für Groß und Klein. Bild: Deutrik

Jedes Jahr erblicken unzählige Thriller und Gruselgeschichten das Licht der Welt. Zur Halloween-Zeit haben sie Hochkonjunktur. Lesering hat sich auf die Suche gemacht, und einige Geschichten zusammengetragen, die Groß und Klein das Fürchten lehren. Ein mörderischer Podcast, ein geerbtes Anwesen, auf dem mysteriöse Dinge geschehen und schaurig-schöne Gruselgeschichten für die kleinen Leserinnen und Leser. Hier unsere Empfehlungen; beginnend mit drei Kindergeschichten. (Zum Buchkauf gelangen Sie am Ende des Artikels)

Jeff Kinney - "Rupert präsentiert. Echt unheimliche Gruselgeschichten: Band 3"

Der dritte Band von Ruperts beliebten Gruselgeschichten erschien zwar bereits im vergangenen Jahr, gehört aber nach wie vor zum Besten und Originellsten, was der Gruselbuch-Sektor zu bieten hat. Lustig und schaurig zugleich! Leseempfehlung: ab 10 Jahre(n)

Verlagsankündigung (Baumhaus)

Schnappt euch eine Taschenlampe, verkriecht euch unter der Bettdecke und taucht ab in Rupert Jeffersons verrückte und lustige Fantasiewelten. Zombies, Vampire, Geister und andere gruselige Gestalten werden euch garantiert wohlige Schauer über den Rücken jagen. Doch gebt acht - Ruperts Geschichten mögen euch zum Lachen bringen, aber wer weiß, am Ende lasst ihr beim Schlafen vielleicht doch lieber das Licht an! Sicher ist sicher ...

Tommy Krappweis - "Ghostsitter: Geister geerbt"

Aus der großartigen und mehrfach ausgezeichneten Erfolgsreihe von Tommy Krappweis! "Geister geerbt" erschien im Juli dieses Jahres. Hier bekommt es der Gaming-Fan Tom mit plötzlich mit allzu lebendigen Untoten zu tun, und muss nicht nur seinen Mut, sondern auch sein Können unter beweis stellen. Leseempfehlung: ab 8 Jahre(n)

Verlagsankündigung (Edition Roter Drache)

Gaming-Fan Tom hat eine Geisterbahn mit quicklebendigen Untoten geerbt! Und die im Zaum und geheim zu halten, ist gar nicht so einfach: Vampir Vlarad kommt leider nicht immer mit seinem veganen Blutersatz über die Runden. Mit Zombie Wombie ist nicht zu spaßen, wenn man seinem Plüschhäschen zu nahe kommt, und Hop-Tep, die Mumie, kann dank komplett bandagiertem Kopf nur telepathisch kommunizieren. Dann wären da noch Werwolf Welf, dem man bei Vollmond besser nicht begegnet, und das quirlige Gespenstermädchen Mimi. Schon bald muss Tom beweisen, dass er mit echten Problemen ebenso geschickt umgehen kann wie mit Maus und Tastatur …

Neil Gaiman - "Das Graveyard Buch"

Der preisgekrönte Fantasy-Autor Neil Gaiman erzählt von Nobody Owens, der auf einem Friedhof von Geistern und Untoten aufgezogen wird. Nobodys Feind jedoch, ruht nicht. Er wartet nur darauf, dass der Junge in die Welt der Lebenden zurückkehrt. Ein schaurig-schönes Abenteuer. Leseempfehlung: Von 10 - 12 Jahre

Verlagsankündigung (Arena)

Nobody Owens ist ein eher unauffälliger Junge. Er lebt auf dem Friedhof, liebevoll erzogen und behütet von den Geistern und Untoten, die dort zu Hause sind. Doch der tödliche Feind, vor dem der kleine Bod einst auf den Friedhof floh, ruht nicht. Er wartet auf den Tag, an dem Bod sein Zuhause verlassen wird, um zurückzukehren in die Welt der Lebenden. Wer wird Nobody dann noch beschützen?

Camilla Sten - "Das Haus der stummen Toten"

"Eine neue Generation der schwedischen Bestsellerautorinnen" - so bewirbt der HarperCollins Verlag den im Mai dieses Jahres erschienene Thriller von Camilla Sten. Darin wird von einem Hof erzählt, auf dem mysteriöse Dinge vor sich gehen. Für die Protagonistin und ihrem Freund stellt sich bald die Frage, ob sie das Gehöft lebend verlassen werden.

Verlagsankündigung (HarperCollins)

Als Eleanor ihrer Großmutter Vivianne auf deren Drängen hin einen Besuch abstattet, findet sie diese ermordet vor. Zwar sieht sie den Täter noch kurz, kann ihn aber aufgrund ihrer Gesichtserkennungsschwäche nicht beschreiben. Bald erfährt sie, dass sie von ihrer Großmutter einen Hof namens Solhöga geerbt hat, von dem sie noch nie zuvor etwas gehört hat. Zusammen mit ihrem Freund fährt Eleanor zu dem Anwesen. Dort geschehen mysteriöse Dinge, und bald wird klar, dass sie nicht allein auf dem Gut sind. Wer ist hinter ihnen her? Was hat es mit diesem Hof auf sich? Können sie lebend entkommen?

Linus Geschke - "Das Loft. Sie sind deine besten Freunde - aber kannst du ihnen trauen?"

Im Frühjahr dieses Jahres konnte Linus Geschke mit seinem Thriller "Das Loft" auf Der Spiegel Bestsellerliste punkten. Er erzählt von Sarah, Marc und Henning, die beste Freunde sind und alles miteinander teilen. Ganz so idyllisch scheint diese Freundschaft jedoch nicht zu sein. Als Henning graus ermordet aufgefunden wird, deuten alle Spuren auf Sarah und Marc...

Verlagsankündigung (Piper)

Ein schickes Loft in Hamburg. Ein Paar Anfang dreißig, Sarah und Marc, und ihr Mitbewohner Henning, Marcs bester Freund. Drei Jahre lang sind sie aufs Engste verbunden, teilen ihre Träume und Sehnsüchte. So scheint es zumindest. Dann aber wird Henning grausam ermordet, und sämtliche Spuren deuten auf Sarah und Marc. Hat sie ihn getötet, war er es? Haben sie es gemeinsam getan? Und was hat ihre einst so große Liebe von einen Tag auf den anderen zerrissen? Bei den Vernehmungen erzählt jeder seine eigene Geschichte, aber nur eine ist wahr. Wenn überhaupt …

Andreas Winkelmann - "Das Letzte, was du hörst"

Der Podcast scheint ein immer beliebteres Sujet im deutschen Thriller-Genres. Neben Sebastian Fitzeks "Playlist" konnte auch Andreas Winkelmann mit "Das Letzte, was du hörst" große Erfolge feiern. Der Roman erzählt von Sarah, die süchtig nach dem Podcast "Hörgefühlt" ist, dessen Host Marc Maria Hagen es nicht nur im guten Sinne auf seine ZuhörerInnen abgesehen hat.

Verlagsankündigung (Rowohlt)

Lehn dich zurück. Höre diese Stimme. Vergiss deinen Alltag, den Job, den Ärger, die Sorgen. Vertrau dich den Worten an. Sie sind nur für dich. Aber Vorsicht: Wenn du einmal gefangen bist in dieser Welt, kommst du nicht mehr hinaus. Diese Stimme – sie ist das Letzte, was du hörst.

Sarah ist süchtig nach dem Podcast "Hörgefühlt". Die Stimme von Podcaster Marc Maria Hagen ist wie ein seidiges Kissen, seine Worte sind Trost für die Seele. Doch Sarah ahnt nicht, was hinter den Kulissen vor sich geht. Dass hinter den weichen Worten der Tod lauert.


Gefällt mir
2

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
  • Kaufen
 

Mehr zum Thema

Topnews

Aktuelles

Rezensionen