"Gesammelte Gedichte" Jürgen Becker: 90 Jahre etwaige Spuren

Vorlesen
Der Schriftsteller Jürgen Becker wurde am 10. Juli 90 Jahre alt. Der Suhrkamp Verlag hat mit "Gesammelte Gedichte" ein Band herausgebracht, das Beckers lyrisches Werk verdichtet. Die Sammlung enthält sämtliche Gedichtbände, die zwischen 1971 und 2022 erschienen sind. Bild: Suhrkamp Verlag

Am 10. Juli ist der Kölner Schriftsteller Jürgen Becker 90 Jahre alt geworden. Der Suhrkamp Verlag feiert den Geburtstag des Dichters mit einem über 1000 Seiten starken Band, der sämtliche zwischen 1971 und 2022 erschienenen Gedichtbände Becker´s versammelt. Ergänzt werden die Werke durch Bilder und Collagen seiner Frau, der Künstlerin Rango Bohne. Die Schriftstellerin Marion Poschmann schließt mit einem umfangreichen Nachwort.

Schreiben, um Fragmente sichtbar zu machen, die bisher unauffällig in einem arbeiteten und rumorten. Fragmente, die man entweder als Überschuss entsorgen, oder aber als Wegpunkte begreifen kann. Erlebnisse und Geschichten freischaufeln, die vor Jahren, Jahrzehnten vielleicht, ins Alltags-Sediment eingegangen sind, festgestampft und verhärtet von der Wiederholung der Tage. Eine Lockerung. Eine Auflockerungsübung. Schreiben, das bedeutet für den Dichter Jürgen Becker zunächst einmal, Plätze freizuräumen, an denen das Fragen-Stellen im Mittelpunkt stehen und das Antworten-Verlangen ausgeklammert wird. Geschriebenes wäre dann konzentrierter Alltag; Schreiben der Versuch, Ursprüngliches im Routinierten zu finden, im Zuge der Gartenarbeit, während des Spazierganges, am Abendbrottisch. Letztlich wäre dann ein Punkt erreicht, an dem Schreiben Protest bedeutet. Denn wer sich den flinken und attraktiven Antworten verwehrt, steht letztlich auf Kriegsfuß mit dem Produkt, welchem gegenwärtig eine quasi-religiöse Bedeutung zugeschrieben wird. Diese Gegenbewegung vollzieht Jürgen Becker seit mehr als 50 Jahren. Am 10. Juli feierte der Schriftsteller seinen 90. Geburtstag. Wer einen allumfassenden Einblick in Beckers Werk erhalten will, findet in einer vom Suhrkamp Verlag zum Geburtstag veröffentlichten Ausgabe nun alle Gedichtbände versammelt, die zwischen 1971 und 2022 erschienen sind.

Nachwort von Marion Poschmann. Nähe zur Bildenden Kunst, Entfernung von der Metapher

Im Schreiben, sagt Jürgen Becker, merke er, wie sich Erinnerung herstellt. Diese Erinnerungsproduktion, die nur sich selbst und keinerlei Resultate zu benötigen scheint, ist ein Angriff der Vergangenheit auf die gegenwärtige Zeit. Diese Angriffe aber, hat die Gegenwart - und augenscheinlich auch der Schriftsteller Jürgen Becker - bitter nötig. Dort, wo die Gegenwart mit gereinigten aber noch immer verwaschenen Auszügen der Vergangenheit versetzt wird, öffnen sich zugleich künftige Wege, etwaige Spuren, die noch nicht begangen wurden.

In einem ebenso ausführlichen wie aufschlussreichen Nachwort beleuchtet die Schriftstellerin Marion Poschmann weitere essentielle Aspekt der Dichtung Beckers. Die Nähe seiner Lyrik zur Bildenden Kunst etwa, zu den Illustrationen seiner im vergangenen Jahr verstorbenen Frau Rango Bohnes, deren Bilder auch in dem Band zu entdecken sind. Außerdem schreibt Poschmann über stilistische Aspekte in Beckers Lyrik. Dazu gehört etwa das Ausklammern der Metapher. Eine Ablehnung, die die Nachwortschreiberin mit dem Schriftsteller und Literaturkritiker Walter Höllerer in Verbindung bringt, der in der Verwendung von Metaphern die Gefahr sieht, allzu schnell dem Pathos und einer Manieriertheit der Sprache zu verfallen.

In dem Band "Gesammelte Werke" entdecken Leserinnen und Leser den Schriftsteller Jürgen Becker mal hadernd, mal gelassen, immer aber beobachtend. Zudem stellen die hier abgebildeten 50 Jahre eine deutsche Zeitgeschichte dar. Durch die Augen eines Dichters betrachtet, der das Heute gestern schon skizzierte, indem er sich aufs Vorgestern bezog.


Jürgen Becker - "Gesammelte Gedichte" / Herausgegeben von Marion Poschmann / Mit einem Nachwort von Marion Poschmann / Mit Illustrationen von Rango Bohne / Suhrkamp Verlag / 2022 / 112o Seiten / 78 €

Gefällt mir
1

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
 

Mehr zum Thema

Topnews

Aktuelles

Rezensionen

Interviews