Sachbuch Christian Sievers zu seinem Hörbuch "Grauzonen": Aktueller denn je?

Vor drei Jahren erschien Christina Sievers Spiegel-Bestseller "Grauzonen" beim Rowohlt Verlag. Nun hat der Fernsehjournalist das gleichnamige Hörbuch eingesprochen. Dabei stellte er fest, wie erschreckend aktuell die damals angesprochenen Themen heute noch sind. Vielleicht aktueller denn je.

Auch heut noch hoch aktuell! Christian Sievers vor drei Jahren bei Rowohlt erschienenes Buch "Grauzonen" ist schnell zum Bestseller avanciert. Jetzt erscheint das Hörbuch zu "Grauzonen". Bild: Rowohlt Verlag

 

"Gerade die aktuellen Ereignisse im Nahen Osten", so der Fernsehjournalist Stefan Sievers über sein Hörbuch Grauzonen, "haben mich wieder erinnert an Vieles, was ich im Buch beschreibe. Die Schauplätze, die Eskalation, die handelnden Personen - es macht auch nachdenklich, wenn einem Freunde und Kollegen sagen: 'Wir gucken die Nachrichten und müssen immer an dein Buch denken.' Das ist ein echtes Nahost-Phänomen: Hier scheint sich Geschichte zu wiederholen."

Verworrenheit der Welt in 20 Minuten?

Während einer "heute"-Sendung bleiben nur zwanzig Minuten Zeit, um auf das aktuelle Weltgeschehen zu blicken. Zwanzig Minuten in denen erklärt, zusammengefasst und , notwendigerweise, auch verkürzt werden muss. In seinem Buch "Grauzonen", welches er nun als Hörbuch eingesprochen hat, wirft der nachrichten-Redakteur Christian Sievers einen Blick hinter die Kulissen eines Nachrichtensenders. Gerade in den Krisengebieten der Welt stößt er dabei auf Unerwartetes, auf Überraschungen und Verwirrungen. Humor steht hier neben Hass. Mutig gegen die katastrophalen Zustände ankämpfende Menschen neben (oder viel mehr unter) augenzwinkernden Propagandisten, die jede Situationen ausnutzen und lügend den Wert der Wahrheit predigen.

Die Medienwelt steht vor der schwierigen Aufgabe, keine dieser Facetten unbeleuchtet zu lassen. Klar, dass einzelne Segmente dabei unterkomplex behandelt werden. In "Grauzonen" setzt sich Christian Sievers ausschweifender mit jenen Themen auseinander, die öffentliche Nachrichtensender gezwungenermaßen verkürzt darstellen müssen. Er berichtet von dem aufwühlenden Alltag von Kriegsreportern und schreibt zugleich eine Liebeserklärung an den Nahen Osten, wo so wenig gelingt und zugleich so viel möglich ist.

Christina Sievers

Christian Sievers (Jahrgang 1969) hat Rechtswissenschaften studiert. Seine journalistische Kariere begann er beim Radio; die Fernsehzuschauer lernten ihn als Moderator des ZDF-Morgenmagazins kennen. Heute moderiert er die Nachrichtensendungen "heute" und "heute journal". Zuvor war er viele Jahre lang Auslands-Korrespondent des ZDF im Nahen Osten. Er twittert mit Leidenschaft und liebt im Urlaub Hotels, die ihr Frühstück bis nachmittags servieren.

 
Gefällt mir
0

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen