Literaturpreis Jürgen Kaube erhält Deutschen Sachbuchpreis 2021 für "Hegels Welt"

Nach der 2020 coronabedingt abgesagten Premiere, wurde in diesem Jahr erstmalig der Deutsche Sachbuchpreis vergeben. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis geht an den Journalisten Jürgen Haube, der die Jury mit seiner Hegel-Biografie "Hegels Welt" überzeugen konnte.

Der Journalist Jürgen Kaube erhält den mit 25.000 Euro dotierten Deutschen Sachbuchpreis 2021 für sein Buch "Hegels Welt" Bild: Rowohlt

Jürgen Kaube erhält für sein Buch "Hegels Welt" den Deutschen Sachbuchpreis 2021. Der Titel stand im August 2020 mehrere Wochen lang auf Der SPIEGEL Bestsellerliste (Hardcover/Sachbuch), wo er Platz 8 erreichte. Nachdem sich die Verkaufszahlen in den letzten Wochen und Monaten im unteren Bereich hielten, dürfte die Nachfrage nun, durch die Verleihung des Sachbuchpreises, wieder ansteigen.

 

"Hegels Welt"

"Hegels Welt" ist eine Biografie, die sich mit dem Leben und Wirken eines der größten Philosophen überhaupt beschäftigt: Friedrich Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Kaube schaffe es, Kultur- und Geistesgeschichte auf unterhaltsame Art und Weise zu schildern, betonte die Börsenvereins-Vorsteherin Karin Schmidt-Friderichs während der Preisübergabe. Jury-Sprecherin Kia Vahland betonte darüber hinaus, Kaubes Biografie sei sinnbildlich für die moderne Version einer Lebensgeschichte.

"Mit dem Genre der Heldenerzählung räumt Jürgen Kaube in seiner Biografie über Georg Wilhelm Friedrich Hegel gründlich auf", hieß es weiter. Der große Philosoph erscheine in Kaube Biografie "so elegant wie ironisch", als ein Mann, der von den Widersprüchen der Umbruchszeit um 1800 weiß, doch immer wieder ihr revolutionäres Potenzial verkennt.

"Bitte lesen Sie auch die alle übrigen Bücher"

Der Autor selbst zeigte sich überrascht und erfreut über die Entscheidung der Jury. Er verwies auf die Qualität seiner MitbewerberInnen und bat: „Bitte lesen Sie auch alle übrigen Bücher.“ Über den Philosophen Hegel sagte er: Was mich so an Hegel beeindruckt: Dieses unbedingte Setzen auf eine Karte, nämlich Wissen.“ Freiheit sei für Hegel etwas, das kognitive Voraussetzungen habe. Freiheit sei ein Fall von praktischem Wissen.

Diese Bücher standen für den Deutschen Sachbuchpreis 2021 zur Auswahl:

  • Heike Behrend: "Menschwerdung eines Affen"
  • Asal Dardan: "Betrachtungen einer Barbarin"
  • Jürgen Kaube: "Hegels Welt"
  • Andreas Kossert: "Flucht – Eine Menschheitsgeschichte"
  • Daniel Leese: "Maos langer Schatten. Chinas Umgang mit der Vergangenheit"
  • Michael Maar: "Die Schlange im Wolfspelz. Das Geheimnis großer Literatur"
  • Christoph Möllers: "Freiheitsgrade. Elemente einer liberalen politischen Mechanik"
  • Mai Thi Nguyen-Kim: "Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit"





 
Gefällt mir
3

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen