Neuauflage Der Junge, der den Wind einfing

Der Diederichs Verlag hat die Neuauflage von „Der Junge, der den Wind einfing“ veröffentlicht, eine unglaubliche Geschichte über den Erfindergeist eines afrikaneischen Jungen. Seine Autobiographie erschien 2009, ein Jahr später erhielt die deutsche Übersetzung „Der Junge, der den Wind einfing“ den Internationalen Buchpreis Corine. 2019 feierte die Verfilmung des Bestsellers auf dem Sundance Filmfestival Premiere und war im gleichen Jahr auf Netflix zu sehen.

Roman
  	  	 -
  	  	Umwelttechnologie
  	  	 -
  	  	Sundance Filmfestival
  	  	 -
  	  	Der Junge
  	  	 -
  	  	William Kamkwamba
  	  	 -
  	  	Afrika
  	  	 -
  	  	Netflix
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3424351118
  	  	 -
  	  	Der den Wind einfing
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Malawi
  	  	 -
  	  	Bryan Mealer
  	  	 -
  	  	Diederichs Verlag
  	  	 -
Cover Diederichs Verlag Der Junge, der den Wind einfing EINE AFRIKANISCHE HELDENGESCHICHTE

Im Jahre 2001 war es dem 14 Jahre alten William Kamkwamba gelungen, anhand von Bibliothekslektüre ein Windrad nachzubauen, um die Elektrogeräte in seinem Elternhaus mit Strom zu versorgen. Sponsoren ermöglichten dem Autodiktat ohne Schulabschluss schließlich Ausbildung und Studium – der Auftakt einer berührenden Erfolgsgeschichte über Wissbegier, Eigeninitiative und Selbstverwirklichung zugunsten der Dorfgemeinschaft. 2009 wurde Kamkwambe erneut zu einem TEDTalk eingeladen und gab dort mehr über seine Motivation preis.

 

Ostsee-Urlaub auf Usedom


William Kamkwamba

William Kamkwamba wurde 1987 in einem Dorf in Malawi geboren. Seine besondere Geschichte fand rasch internationale Anerkennung, die ihm neue Türen öffnete. Er studierte Umwelttechnik am Darmouth College, USA, und war Sprecher auf mehreren TED Conferences. Heute pendelt er zwischen Malawi und den USA. Sein Bestseller »Der Junge, der den Wind einfing« wurde von Chiwetel Ejiofor verfilmt und erschien 2019 auf Netflix. Der Film lief auf dem Sundance Film Festival und wurde 2020 in der Kategorie Bester internationaler Film fürden Oscar eingereicht. Die deutschsprachige Ausgabe des Buches wurde 2010 mit der Corine – Internationaler Buchpreis ausgezeichnet.

Der Autor

Bryan Mealer ist freier Journalist und Autor. Er war amerikanischer Korrespondent der Associated Press in Kinshasa und berichtete aus allen Regionen Afrikas. Mealer lebt mit seiner Familie in Austin, Texas.



 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
1