Jojo Moyes Ein ganzes halbes Jahr

Durch Zufall stieß ich kürzlich auf die Aussage des CDU-Politikers Patrick Sensburg zum Thema Sterbehilfe.

Jojo Moyes
  	  	 -
  	  	Belletristik
  	  	 -
  	  	Rezension
  	  	 -
jojo-moyes.de Will sitzt nach einem Unfall als Tetraplegiker im Rollstuhl ...

„Die Sterbehilfe darf auch durch nahe Angehörige nicht als humane Tat gewertet werden. Einem anderen dabei behilflich zu sein, das Leben zu beenden, ist niemals eine menschliche Tat. Die menschliche Tat wäre es nämlich, dem anderen in seiner Not beizustehen.“ (Quelle: patrick-sensenburg.de)

Vielleicht war es aber auch kein Zufall, denn ich hatte eben Jojo Moyes „Ein ganzes halbes Jahr“ (auf Englisch: Me Before You )gelesen. Insbesondere nach der Lektüre des Buches ist mein Verständnis für Herrn Sensburg gleich Null. „Mein Ende gehört mir“ – steht auf der Webseite des Schweizer Vereins „Dignitas“. Und mit diesem Satz könnte man auch das sehr nachdenklich stimmende Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ beschreiben.

Im Zentrum steht die ungewöhnliche und wunderschöne Liebesgeschichte zwischen dem reichen Geschäftsmann Will und seiner jungen Pflegerin Lou. Will sitzt nach einem Unfall als Tetraplegiker im Rollstuhl, hat jeglichen Lebensmut verloren und plant seinen Suizid. Lou, die naiv und klug zugleich ist, weiß von alldem nicht, und möchte Will in einem Jahr beweisen, wie schön das Leben – trotz Krankheit - sein kann. Doch das kann es nicht. Nicht bei der Schwere und der Ausweglosigkeit der Krankheit. Zwischen beiden Personen entsteht eine tiefe Freundschaft, ein Geben und Nehmen. Am Ende des Buches heißt es: (Auszug aus dem Polizeibericht)„Es gibt keinerlei Hinweise auf eine geistige Erkrankung oder Nötigung von anderer Seite. Mr. Traynor hatte zweifelsfrei geäußert, dass er Selbstmord begehen will. ( …) Das Handeln derjenigen, die Mr Traynot begleitet haben, kann als widerwillige Unterstützung angesichts des Wunsches auf der Seite des Opfers angesehen werden.“

Mit einem tiefen Kloß im Hals bleibt man als Leser zurück. Zu sehr wünscht man sich ein Happy End. Aber was wäre das in diesem Fall… ???

Übrigens: Twilight-Produzentin Karen Rosenfelt ist gerade dabei, „Ein ganzes halbes Jahr“ auf die Leinwand bringen. Kinostart soll im kommenden Jahr sein.


Verlag: rororo; Auflage: 28 (21. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499267039
ISBN-13: 978-3499267031
Originaltitel: Me Before You

Du schreibst? Zeig doch mal her! Hier geht es zu den Text Einreichungen.

Text Einreichen

Gefällt mir
0

Mehr zum Thema

     

    Das könnte auch interessant sein