Literaturpreis Anna Katharina Hahn erhält den Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag

Die Stuttgarter Schriftstellerin Anna Katharina Hahn erhält den mit 12.000 Euro dotierten Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag. Die Auszeichnung bekommt Hahn für ihren Familienroman "Aus und davon".

Lesen
  	  	 -
  	  	Buch
  	  	 -
  	  	Literaturpreis
  	  	 -
  	  	Aus und davon
  	  	 -
  	  	Literatur
  	  	 -
  	  	Stiftung Ravensburger Verlag
  	  	 -
  	  	Schriftstellerin
  	  	 -
  	  	Familienroman
  	  	 -
  	  	Anna Katharina Hahn
  	  	 -
  	  	ISBN 978-3518429198
  	  	 -
  	  	Auszeichnung
  	  	 -
  	  	Buchpreis
  	  	 -
  	  	Aktuelles
  	  	 -
  	  	Prosa
  	  	 -
  	  	Roman
  	  	 -
Foto: Wikipedia / Heike Huslage-Koch - Eigenes Werk Die Schriftstellerin Anna Katharina Hahn auf der Frankfurter Buchmesse 2018.

Beliebte Artikel

In ihrem Familienroman "Aus und davon" zeichnet Anna Katharina Hahn das Porträt einer schwäbischen Familie und beschreibt dabei aus unterschiedlichen Perspektiven, wie die Kommunikation zwischen den Generationen immer brüchiger wurde. Verfehlte Versprechen und die schwere einer familiären Verantwortung stehen dabei im Mittelpunkt der Geschichte. Verfasst hatte Anna Katharina Hahn ihren Roman nach Recherchen in den USA und in Mainz, wo sie im Jahr 2018 Stadtschreiberin war.

 

Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag

Der Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag wird in diesem Jahr zum 10. Mal vergeben. Mit ihm werden Autorinnen und Autoren ausgezeichnet, die sich in einem erzählenden Prosawerk der Darstellung gegenwärtiger Familiengeschichten widmen.

Die Preisverleihung findet am 9. November 2020 in der Berliner Landesvertretung von Baden-Württemberg statt. Der Literaturkritiker Dr. Uwe Wittstock wird die Laudatio halten. Hier wird auch der zweite Preis der Stiftung Ravensburger vergeben, der ebenfalls mit 12.000 Euro dotierte „Leuchtturm-Preis 2020 für vorbildliches Engagement im Sektor familiäre, institutionelle oder ehrenamtliche Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen“. Dieser geht in diesem Jahr an die Lübeckerin Julika Stich, die mit ihrer Initiative "Young Helping Hands" eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen hat, die ihre Eltern oder andere kranke Familienangehörige pflegen und versorgen.

 

Du schreibst?

Text Einreichen

Gefällt mir
0
 

Das könnte auch interessant sein