Hörbücher "audible" Hörbuch-Charts: Fantasy-Bestseller von Andrzej Sapkowski und Torsten Weitze

Der polnische Schriftsteller Andrzej Sapkowski ist in dieser Woche gleich zwei Mal in den Top10 der "audible" Hörbuch-Charts vertreten. Mit "Das Erbe der Elfen" steigt er auf Platz 6 ein. "Der letzte Wunsch" schafft es als Schlusslicht auf Platz 10.

Drei Fantasy-Titel erhalten in dieser Woche Einzig In die Top10 der "audible" Hörbuch-Charts. Zwei stammen aus der Feder des polnischen Autors Andrzej Sapkowski. Bild: Pixabay (Symbolbild)

Vier Hörbücher steigen in dieser Woche neu in die Top10 der "audible" Hörbuch-Charts ein. Der höchste Einstieg gelingt Torsten Weitze mit dem Titel "Die Stadt der Schurken". Der polnische Schriftsteller Andrzej Sapkowski legt eine Doppelplatzierung hin: "Das Erbe der Elfen" positioniert sich auf Platz 6; "Der letzte Wunsch" kann sich den zehnten Platz sichern. Platz 9 geht an "Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE" von Marc-Uwe Kling und Boris Löbsack. Wir stellen Die Titel kurz vor.

Torsten Weitze: "Die Stadt der Schurken" (Platz 4)

Nach jahrelangem Leiten einer Pen-und -Paper-Rollenspielrunde, schreibt Torsten Weitze jetzt Bücher, die mindestens ebenso fesselnd daherkommen wie seine erdachten Abenteuer. Im mittlerweile elften Band seiner Paladin-Reihe - "Die Stadt der Schurken" - treffen Ahren und seine Geführten auf einen skrupellosen Meuchler. Spielzeit: 19 Stunden und 49 Minuten. Gesprochen von Günter Merlau.

Ankündigung

Ahren und seine Gefährten reisen in den Immergrün, um nach den tragischen Ereignissen im Grünen Meer neuen Mut zu finden. Als sie schließlich aufbrechen, um den Kontinent auf der Suche nach dem verschollenen Paladin Yollock zu durchqueren, geraten sie unversehens in einen Sog der Ereignisse rund um eine geraubte Frau, einen verzweifelten Granden aus Kap Verstaad und eine mörderische Stadt voller Schurken. Kontrolliert vom brillanten Meuchler Reik Silbermantel, stellt dieser Ort ohne Gesetze oder Moral Ahren und seine Freunde vor eine ihrer schwersten Prüfungen...

Andrzej Sapkowski: "Das Erbe der Elfen" (Platz 6)

Der polnische Autor Andrzej Sapkowski ist ein Meister des Fantasy-Genres. Im ersten Teil seiner The-Witscher-Saga geht es um die Suche nach Ciri, die die rechtmäßige Nachfolgerin der Krone ist. Einige Stimmen werden laut, die sagen, der Hexer Geralt hätte sie entführt, da er in Ciri starke magische Kräfte vermutet. Spieldauer: 12 Stunden und 34 Minuten. gesprochen von Oliver Siebeck.

Ankündigung:

Seit dem blutigen Überfall auf Cintra ist Cirilla, die Thronerbin des Reiches, verschollen. Gerüchte werden laut, dass sie vom Hexer an einen geheimen Ort gebracht wurde. Es scheint, als besitze sie großes magisches Potenzial. Oder ist sie nur das Medium einer bösen Macht?

Marc-Uwe Kling, Boris Löbsack: "Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE" (Platz 9)

Der Autor der Känguru-Chroniken und der Kinderbuch-Bestseller "Das NEINhorn" und "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat" bringt einen weiteren witzigen, klugen Titel in Umlauf. Zum Vorlesen, Selbstlesen, lachen und Entdecken. Als Bonus gibt es mit dieser Ausgabe einen exklusiven Live-Mitschnitt! Spieldauer: 42 Minuten. Gesprochen von Marc-Uwe Kling.

Ankündigung:

Das NEINhorn und die KönigsDOCHter, die hatten einen Streit... aber beide wissen nicht mehr, worum es geht. Als sich der NAhUND zum Erzieher aufspielt, wird es dem NEINhorn zu blöd und es zischt ab. Nach einer langen Wanderung landet es im dichten dunklen Dschungel, wo die SchLANGEWEILE von einem Assst runterhängt und allesss sssuper schlangweilig findet! Egal, was das NEINhorn vorschlägt, sie hat keine Schlussst darauf.

Andrzej Sapkowski: "Der letzte Wunsch" (Platz 10)

Andrzej Sapkowski punktet in dieser Woche gleich zwei Mal. Auf Platz 10 positioniert sich die Vorgeschichte zur The-Witcher-Saga. Hier lernen wir zunächst den Hexer Geralt von Riva kennen, der sein Geld mit dem Töten von Ungeheuer verdient. Spieldauer: 12 Stunden und 9 Minuten. Gesprochen von Oliver Siebeck.

Ankündigung:

Der Hexer Geralt von Riva verdient sein Geld mit Kämpfen gegen Ungeheuer aller Art. Über einen Mangel an Aufträgen kann er sich nicht beklagen, denn es gibt genügend Leute, die dringend Hilfe gegen Vampire, Drachen und andere dämonische Wesen brauchen. Als Geralt eines Tages einen Luftgeist befreit, schlägt ihn dieser mit der verhängnisvollen und quälenden Liebe zu der schönen Zauberin Yennefer. Und dann wird Geralts bester Freund schwer verletzt und braucht seine Hilfe...

Gefällt mir
1

Hier bestellen