Entenparadies

Daniel Ritter

1.


Der Ententeich vor meiner Tür

Paradieszustände,

wenn die Wände zum Flur

mich fast erdrücken

die Putzfrau auf den Knien

ihren Kopf in die Wohnung steckt

und rechtzeitig herauszieht

bevor ich sie füttere

sie ist mein Zwilling

die Enten laufen Sturm


2.


Der Stempel auf dem Pass

zeigt eine Flamme

Benzin oder Gas

ich überschütte mich mit

Ansichtskarten


Stempelfutterneid

in Schlangenlinien füllt sich der Schnaps

noch nie, sah ich Seegras brennen


3.


ich baue ein Gerüst aus all den Enten

die seit Jahren im Bach schwimmen und

nur einmal ihre Schnäbel öffnen

um Salz abzubauen


wegen der Salzstangen

die zerbröselt am Ufer liegen

und schlafen


4.


die Ente schwimmt durch mumifizierte Flüsse

geht an Land, um zu beten

mit einer Unterwasserkamera folge ich ihr

ihr Schnattern löst sich auf, wie das Brot

auf dem Wasser

glutenfrei aus dem Jenseits mit gemahlenen Knochen

zupft sie Haut aus dem Bett

an keiner Daune hängt Blut, nur Schlamm aus

der Großstadt





Gefällt mir
4