Erkenntnis

Steffen Ebert

Ich dacht‘, es wäre weise,

auf meiner kurzen Erdenreise,

mein Streben darauf zu richten,

mein Leben danach zu wichten,

es den Göttern gleich zu tun,

zu erlangen Lob und Ruhm.


Mit Herakles hab‘ ich gerungen,

ihn in die Knie gezwungen,

die Musen konnt‘ ich beglücken,

mit mancher Kunst entzücken,

Olymps Einlass hab‘ ich begehrt,

doch blieb er mir allzeit verwehrt.


Nun sitz‘ ich da und stelle fest,

Erfolg sich schwer bemessen lässt.

So blieb ich ohne Geld noch Gold,

hab‘ ich fürwahr Höheres gewollt,

doch die höchste Ehre hier auf Erden,

ist‘s eines Menschen Freund zu werden.

Gefällt mir
2