Unter Leseförderung versteht man in der Pädagogik alle Maßnahmen, die darauf abzielen, einer Zielgruppe, die vor allem aus Kindern und Jugendlichen besteht, nicht nur Lesefähigkeit, sondern auch Motivation, Interesse und langfristige Freude am Lesen und an der Literatur zu vermitteln.

Die Tätigkeit des Lesens wirkt sich vielfältig auf den Leser aus. Insbesondere während des Heranwachsens hat Lesen einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Kindern bis hin zu (jungen) Erwachsenen. Lesen ist grundsätzlich eine Schlüsselkompetenz, die in vielerlei Hinsicht von entscheidender Bedeutung ist – etwa für gesellschaftliche Teilhabe oder die Bildungsbiografie („schulischer Erfolg“).

Quelle: Wikipedia

Leseförderung

Du schreibst und würdest deine Texte gerne zeigen?