"Simon, das funktioniert nicht" Bestsellerautor Simon Beckett über seine Frau als Korrektiv

Vorlesen

Der britische Bestsellerautor Simon Beckett steht derzeit wieder im Rampenlicht. Grund ist dieses Mal jedoch nicht die Veröffentlichung eines neuen Romans, sondern der Start der auf Becketts Bestseller-Reihe basierenden Streaming-Serie "Die Chemie des Todes". In einem Interview mit dem Stern verriet der Autor, wie wichtig das Urteil seiner Frau ist, wenn es um seine Bücher geht.

Simon Becketts Krimis sind immer wieder in den Rankings internationaler Bestsellerlisten vertreten. Insbesondere die Bücher um den Forensiker David Hunter haben den britischen Autor weltberühmt gemacht. Mit "Die Chemie des Todes" startete in der vergangenen Woche eine auf Becketts Bestseller-Reihe basierende Serie, die bei dem Streaminganbieter Paramount+ zu sehen ist. In einem Interview mit dem Stern verriet Beckett, welch einen großen Einfluss seine Frau Hilary auf sein literarisches Schaffen hat.

"Mach das nicht"

So habe sie bisher nicht nur manche Plotttwists verhindert, sondern sogar ganze Buchideen verworfen. "Ich hatte ihr von einer Idee erzählt und sie hat gesagt: Mach das nicht. Sie sagt dann immer: Simon, das funktioniert nicht. Und manchmal bin ich anderer Meinung, aber ärgerlicherweise, wenn ich eine Weile darüber nachdenke, merke ich meistens, dass sie recht hat. Auch wenn ich zuerst widerwillig war. Ein Buch, das meine Frau nicht gutheißt, wird nicht veröffentlicht."

Außerdem sprach Beckett über sein schwieriges Verhältnis zum Internet. Zwar benutze der das dieses hin und wieder. Zum Recherchieren aber verwende er lieber Lehrbücher, da diese tendenziell zuverlässiger seien. "Im Internet muss man ein bisschen vorsichtig sein, was man sich ansieht.", so Beckett.

Zuletzt erschienen: "Die Verlorenen"

Im Juli 2022 erschien der erste Band einer neuen Thriller-Serie um den Polizisten Jonah Colley. "Die Verurteilten" stand für mehrere Wochen auf Platz 1 der Spiegel Bestsellerliste. Ähnlich wie David Hunter ist auch Becketts neuer Held vom Schicksal gezeichnet. Vor zehn Jahren verschwand sein Sohn Theo spurlos. Seither liegt sein Leben in Scherben. Im ersten Band erhält Jonah eine Nachricht von seinem ehemals besten Freund Gavin, zu dem vor 10 Jahren den Kontakt abgebrochen hat. Gavin bittet um ein Treffen. Doch am verabredeten Treffpunkt, ein verlassenes Lagerhaus, findet Jonah nur die Leiche seines Bekannten vor. Daneben drei weitere Tode.

Gefällt mir
1

Hier bestellen

  • Kaufen
  • Kaufen
 

Mehr zum Thema

Topnews

Aktuelles

Rezensionen