Trottel steht für ‚schwachsinniger Mensch‘ und bezeichnet in abfälliger Redeweise eine einfältige, dumme oder ungeschickte Person.

Die Benennung stammt aus dem Bairisch-Österreichischen und war ursprünglich im Alpenraum geläufig, wo sie einen Menschen mit täppischem Gang bezeichnete. Als Ausdruck für einen ‚missgestalteten Schwachsinnigen‘ oder ‚an Kretinismus Leidenden‘ wurde sie in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in die deutsche Literatursprache übernommen und in den folgenden Jahrzehnten in ihrem Bedeutungsspektrum erweitert, sodass generell einfältige, willensschwache und ungeschickte Menschen als Trottel bezeichnet werden konnten.

Quelle: Wikipedia

Trottel

Du schreibst und würdest deine Texte gerne zeigen?