Helene Hegemann (* 19. Februar 1992 in Freiburg im Breisgau) ist eine deutsche Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Regisseurin. Als junge Autorin wurde sie von der Literaturkritik zunächst für ihren Debütroman Axolotl Roadkill als authentisch gelobt. Wenige Monate später stand das Buch wegen Plagiatsvorwürfen in den Feuilletons. Neben weiteren Romanen schrieb und realisierte sie Theater- und Filmprojekte.

Helene Hegemann ist die Tochter des Dramaturgen Carl Hegemann und der Grafikerin und Bühnenmalerin Brigitte Isemeyer. Als sie drei Jahre alt war, trennten sich die Eltern. Helene wuchs bei ihrer Mutter in Bochum auf.[1] Nach dem Tod ihrer Mutter, die alkoholkrank war, zog sie mit 13 (oder 14) Jahren zu ihrem Vater nach Berlin, wo er an der Volksbühne arbeitete. Die Berliner Theaterszene wurde ein Teil ihres Lebens. In dieser Zeit begann sie zu schreiben.[2] Mit der Mittleren Reife ging sie von der Schule ab.[3]

Quelle: Wikipedia

Du schreibst und würdest deine Texte gerne zeigen?